Doofe Frage zum abstillen

Mädels ich frag mich grade wie das beim abstillen ist. Wenn man das letzte Mal gestillt hat.... die Brust wird ja trotzdem noch voll Milch sein. Streicht man dann einfach immer wieder aus bis nichts mehr da ist oder wie macht man das?

Hi 😊 wir sind gerade durch die beikost am abstillen. Also gaaanz langsam mit jeder neuen Mahlzeit fällt stillen flach. Merk ich auch abends an der Brust 😅 ich selbst mach da nichts, weil mein Kind das reguliert. Würde ich bewusst abstillen würde ich es ebenso handhaben. Also jede milchmahlzeit mit einer Flasche ersetzen. Ab der 3. Flasche am Tag würde ich wohl anfangen zusätzlich pfefderminztee zu trinken und ggf zu kühlen. Weniger anlegen, etc. So stellt sich die milch automatisch Richtung 0 um 😊

Ja genau mir gehts um den Rest der quasi übrig bleibt. Mein kleiner trinkt jetzt gar nicht mehr an der Brust aber ich merke dass da noch was drin ist.... d.h. Ich warte einfach, trinke Tee, streiche aus, kühle und hoffe dass es keine Entzündung gibt?!

Es kommt drauf an, wie du abstillst. Wenn dein Kind einfach immer weniger trinkt, kommt auch immer weniger Milch.

Ich glaub der Rest wird dann einfach absorbiert.

Solange nichts weh tut oder spannt würde ich auch nicht ausstreichen. Der Rest Milch geht von allein weg, wird von deinem Körper sozusagen "abgebaut". Meinen zweiten musste ich abrupt abstillen (er hat da schon zusätzlich Flasche bekommen), den ersten Tag waren die Brüste ziemlich gespannt und tat auch weh, ich hatte dann ganz wenig Milch abgepumpt. Nur eben soviel bis der Druck weg war. Ich bin leider zu blöd zum ausstreichen. 🙈😂 Damit war bei uns das Thema durch. Habe auch keinen Tee oder sonst irgendwas gebraucht. Beim großen war das glaub ich ähnlich, aber da war er noch sehr jung und die Milchmenge hatte sich eh noch nicht richtig eingependelt.

Ich habe von einem tag auf den anderen abgestillt.
Habe einige Tage lang immer wieder ausstreichen müssen. Nach einer Woche ging es ohne.

Man hat einfach das letzte Mal gestillt.

So ist das auch von der Natur vorgesehen. Geht halt nur, wenn man langsam und stetig immer weniger stillt (sei es nun Menge oder Frequenz). Das geht eben nur, wenn das Kind mitmacht. Und je später man es macht, desto einfacher stellt sich die Brust ein. Diesen krassen “Überschuss“ gibt es nur die erste Zeit lang ...halbes bis ein Jahr ca.

Top Diskussionen anzeigen