Nach dem Mittagsgläschen immer noch Milch?

Hallo Mitmamis,

so langsam bin ich mit meinem Latein am Ende:

Mein Sohn bekommt momentan mittags ein Gläschen Pastinake mit 2 TL Sonnenblumenöl...davon hat er 150g gegessen und wollte danach noch an die 210ml 1er Milch#schock

Will er irgendwann von allein nix mehr dazu - an Milch meine ich? Das ist doch eigentlich im Moment viel zu viel, was er da wegputzt, oder? Wenn ich ihm keine Milch mehr geben würde, täte er Zeter und mordeo schreien....erst nach dieser Milchmenge (210ml) kann ich ihm den Sauger aus dem Mlund nehmen, ohne dass er nach mehr schreit#kratz
Oder soll ich ihm nach nem ganzen Glas (auch wenns nur Pastinake ist - nicht so sättigend) nur noch Flüssigkeit (Tee/Wasser) anbieten? Momentan gebe ich keine zusätzliche FLüssigkeit außer der Milch nach dem Gläschen - habe mal versucht, nach der Milch noch Tee anzubieten - wollte er aber nicht#gruebel.

Wie habt ihr das gemacht und wie lange hat es gedauert, bis ihr nach dem Mittagsgläschen keine Milch mehr gegeben habt?

Würde mich über viele Antworten freuen, denn wenn das so weitergeht, wird mein kleiner Zwerg wohl bald zu nem Sumoringer mutieren#augen (momentan 7400g bei 67cm, also noch ganz normal)....

LG

Andrea + Jonathan#mampf (19 Wochen und 1 Tag alt)

1

Hallo!

Wenn die Kleinen "nur" Gemüse essen, brauchen sie noch ihre Milch hinterher. Auch wenn´s 190g sind, ist es keine ausreichende Mahlzeit da Gemüse pur (oder auch mit Öl) viel weniger Kaloren hat und die auch sehr schnell verdaut sind.
Erst wenn noch Kartoffeln (und mehrmals in der Woche auch Fleisch) dabei sind, ist es eine vollwertige Nahrung, nach der die Kleinen keine Milch mehr brauchen.
André hat sehr lange nach dem Brei noch Milch bekommen und wird auch jetzt mit 14 Monaten manchmal noch "zum Nachtisch" gestillt. Darum kann ich Dir keine Zeitangabe machen, wie lange es gedauert hat.

LG Silvia

2

Hallo,

meine Kleine will auch phasenweise nach dem Brei noch gestillt werden.
Ich stelle mir so langsam die gleiche Frage wie du, wobei Emma nur sehr wenig isst (mit voller Begeisterung, aber eben kleine Menge) und ich ihr, nachdem sie ein Leichtgewicht ist, nicht die Brust verweigern kann/will. Aber ich denk mir, die wissen schon, wann sie noch Hunger haben. Wenn dein Kleiner noch was will, dann will er eben. Du kannst ihn eh nicht mit Gemüse überfüttern. Ich würde ihm halt immer wieder Wasser/Tee anbieten, damit er nicht nur seinen Durst mit der Milch stillt. Irgendwann nimmt er schon was, Emma hat auch lange nix getrunken und jetzt trinkt sie auch ihr Wasser nach dem Essen..
Ich denk, du machst das schon richtig. Und es kann wirklich eine Weile dauern, bis sie nach dem Brei nix mehr wollen. So lange er nicht arg übergewichtig wird, brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen.

Grüße,
Maria & Emma (6,5 Mo)

Top Diskussionen anzeigen