Beikost - Hat jemand mit dem Abendbrei angefangen?

Hallo an Alle,
mich würde einmal interessieren, ob jemand von Euch nicht mit der Mittagsmahlzeit, sondern mit dem Abendbrei begonnen hat, und wenn ja was war der Grund?
Das man mit der Mittagsmahlzeit beginnt ist mir bekannt , auch warum man damit beginnt....

Würde mich über zahlreiche Antworten freuen.

#danke
Liebe Grüße
Claudia

1

Hallo Claudia!

Wir haben mit dem Abendbrei angefangen. Die Gründe waren, dass ich gehofft habe, dass er abends davon besser schläft (war nicht der durchschlagende Erfolg, aber mit dem Beginn des Breis wurde es etwas besser) und ausserdem liess sich die Mahlzeit besser in unseren Tagesablauf einbetten (wir sind viel unterwegs und da war stillen immer noch praktischer und abends ist man dann ja doch eher zu Hause). Ausserdem hab ich schon recht früh begonnen (mit 5 Monaten) und da schien mir ein Brei aus Premilch und Reisflocken noch besser für die Verdauung zu sein als Karotte...

Wir sind sehr gut damit gefahren, haben jetzt nur Schwierigkeiten, den Kleinen von Gemüse zu überzeugen, er steht einfach zu sehr auf Milchbrei...

Wenn Du noch Fragen hast, meld Dich.

LG, Carlotta

2

Hallo,

ja, wir. Grund war der, dass ich noch über den Arbeitsbeginn hinaus voll gestillt habe. Ich konnte dazu zwar mittags immer zur Tagesmutter fahren, aber dort herrschte natürlich immer irgendwie Trubel. Und für die Beikosteinführung wollte ich doch auch für mich (die Kleine hätte es wahrscheinlich weniger gestört) mehr Ruhe.
Also habe ich mich abends in aller Ruhe mit der Kleinen zusammengesetzt und ihr Kartoffeln und Brokkoli nahegebracht. Als wir das einigermaßen kleckerfrei in berechenbaren Dosen hinbekamen, verlegte ich den Brei auf die Mittagszeit und begann abends damit Getreidebrei zuzufüttern.
Es war auch nicht so, dass ich auf "besseres Durchschlafen" oder ähnliche Mythen vertraut hätte; ich habe einfach die für uns beide geruhsamste Zeit gewählt.

Grüße,
brynlie

3

Hallo, wir haben auch mit dem Abendbrei angefangen.

Noah schlief seit der 10ten Woche durch, also von 22h bis 6h. Plötzlich wachte er wieder um 3h auf und war hungrig. Eine Woche habe ich dann abgewartet, doch er schlief nicht mehr durch. Meine Hebamme riet mir dann mit Abendbrei anzufangen. Gesagt, getan. Er schlief wieder durch bis 6h, mittlerweile schläft er von 20h bis 7h #huepf#huepf

Vor 2 Wochen habe ich angefangen ihm Mittags Karotten zu füttern. Zu Beginn war es nicht so leicht, da er den leckeren, süsslichen Abendbrei gewohnt war, doch nun isst er fleissig 2/3 eines grossen Gläschens auf. Seit 2 Tagen bekommt er Karotte mit Kartoffel. Ich koche alles selber, ausser wenn mal Zeitdruck ist bekommt er ein HIPP-Glas (die schmecken ihm noch am besten) - bei Alete & Co. hat es ihn richtig geschüttelt!

Man braucht einfach ein wenig Geduld #freu
Anna und Noah (19.03.06)

4

Ach ja, es wird empfohlen Mittags mit der Beikost zu beginnen, da die Babys meistens zu dieser Tageszeit ausgeschlafen sind.
#freu Anna

Top Diskussionen anzeigen