Ißt mittags nur halbes Gläschen - trotzdem noch andere Beikost?

Hallo,

unsere Marlene ist jetzt 7 Monate, wegen Allergiegefährdung habe ich sie die ersten 6 Monate voll gestillt, jetzt haben wir mittags den Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei eingeführt. Der scheint ihr zwar zu schmecken mit Kürbis, Pastinake oder Fenchel, trotzdem ißt sie immer nur etwa die Menge von 1/2 Gläschen. Höchstens mal ein 3/4 Gläschen, an manchen Tagen dann nicht mal ein halbes. Bißchen Wasser trinkt sie dazu, Tee oder Apfelsaftschorle mag sie überhaupt nicht. Entsprechend will sie hinterher natürlich noch MuMi nachtrinken.

Das Stillen funktioniert prinzipiell immer noch gut, aber ich bin einfach ein bißchen erschöpft #schwitz, weil sie jetzt öfter kommt als früher, zum Teil auch nachts mehrfach#gaehn#gaehn Ich habe den Eindruck, daß sie halt einfach mehr braucht und von der Milch nicht mehr so lange satt wird.

Jetzt frage ich mich, ob wir den Abendbrei einführen können, ohne daß die Mittagsmahlzeit bereits voll ersetzt ist. Und ob es wohl eine Chance gibt, daß sie davon mehr ißt und er auch entsprechend länger vorhält...?? Wobei ich natürlich die Fertigbreie, die wahrscheinlich besser sättigen #schmoll wegen Kuhmilch und Zucker sowieso nicht nehmen werde, sondern Getreideflocken mit HA-Milch probieren möchte.

Wenn ich aber sowieso immer zusätzlich noch stillen muß, bringt mir das nicht allzu viel.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

adeodata.

1

hi adeodata,
bekommt sie denn auch nach dem mittagsbrei schon nachtisch?
ich würde erst einmal den mittagsbrei komplett einführen bevor du dann mit dem abendbrei anfängst, hab geduld, es dauert eben ein bisschen, aber irgendwann schlabbern sie ohne ende! lobe sie für jeden bissen ( machst du bestimmt sowieso) und bis zum abendbrei hat sie ja noch ein bisschen zeit!
viel erfolg und geduld,
lg zaupel :-)

4

Hallo,

danke - Nachtisch (Apfel im Gläschen) habe ich jetzt heute gleich mal ausprobiert. War wohl gut - sie hat lautstark protestiert, als ich nach ein paar Löffelchen den Rest wieder in den Kühlschrank gestellt habe. #mampf#freu

Dann ist Apfel jetzt wohl unser neues Lebensmittel. Die nächste Woche werde ich es dann aber doch mal in Kombination mit Getreideflocken abends probieren - wir brauchen einfach demnächst mal ruhigere Nächte...

Schönen Nachmittag,
adeodata.

2

Hallo, mach Dir nix draus. Mein Tom ist 9,5 MOnate alt und isst immer nur ein halbes Gläschen. Er bekommt auch zwischen drin Obstgläschen, Brei, isst auch bei uns mit.
Wir haben übrigens mit Brei am Abend angefangen, da er mir in der Nacht jede Stunde kam (stille noch), er braucht ihn abends.
Grüße Sabine

5

Danke!

Hab' jetzt heute mittag gleich mal ein bißchen Obstgläschen (Apfel) als Nachtisch gegeben - mit Erfolg!#mampf##pro

Werde dann als nächstes den Abendbrei probieren, vielleicht muß ich dann ja nachts weniger stillen. Das schlaucht mich sonst zu sehr.

3

Hallo!

André hat mit 6,5 Monaten zum ersten Mal Beikost bekommen. Er hat dann drei Monate lang jeweils nur wenige Löffelchen voll gegessen, die aber sehr gerne. Trotzdem habe ich als nächstes nach einem Monat abends und dann nachmittags Brei eingeführt. Gestillt habe ich trotzdem noch. Mit 9,5 Monaten hat er plötzlich von einen auf den anderen Tag mittags und nachmittags eine ganze Portion Brei gegessen.
Ich hatte das Gefühl, dass es für uns richtig ist, schon weitere Mahlzeiten einzuführen da André gerne den Brei probieren wollte. Außerdem braucht ich irgendwie für mich das Gefühl, dass ich nicht mehr ausschließlich stille #hicks da mich das viele Stillen köperlich total fertig gemacht hat.

LG Silvia

6

Danke für Deine Antwort!

Ich wollte nicht unbedingt hören, daß es noch 2,5 Monate so weiter geht ;-) - andererseits ist es doch beruhigend, daß Andere ähnliche Schwierigkeiten haben und letztlich kann man anscheinend wirklich darauf vertrauen, daß die Kleinen irgendwann mehr oder weniger von alleine soweit sind. Habe jetzt heute mal Apfel im Gläschen als Nachtisch gegeben und werde mich als nächstes zum Abendbrei hinarbeiten... Ich wäre, wie Du, schon froh, wenn ich nicht mehr so viel stillen müßte - v.a. nachts. Da trinkt sie dann nämlich oft 30, 45 Minuten - tagsüber ist soviel Interessantes los, da hat sie dafür keine Zeit #augen#gaehn#gaehn#gaehn...

Naja, ich hoffe auf den Abendbrei und die Zeit...

Schönen Nachmittag,
adeodata.

Top Diskussionen anzeigen