abpumpen und nun zu wenig milch

hallo alle zusammen...

cih weiß nicht genau was ich machen soll....
muss seid gestern abpumpen und hatte da immer so 70ml zusammen...
heute morgen waren es dann noch 50ml..
und eben nur noch 25ml und es kommt nix mehr...
habe eine elektrische pumpe ...

mache ich vielleicht was falsch...was soll ich denn nun machen meine maus muss doch genug essen...

#danke für eure antworten

jenny + #baby 30.06.06

1

Wenn man abpumpt muss man damit rechnen, dass man möglicherweise (aber nicht unbedingt) seine Milch verliert....
Warum musst du denn abpumpen? Warum kannst du nicht stillen?

2

p.s. Habe grad gesehen, dass du noch gar nicht entbunden hast........Warum pumpst du dann ab frage ich mich#kratz????

3

ich habe doch am freitag entbunden.....

ich muss abpumpen weil meine maus über die brust zuwenig trinkt

5

Hi,

leg dein Mäuschen an die Brust, nicht abpumpen!! Deine Milchbildung muss doch erst angekurbelt werden und das geht nur wenn man ständig anlegt. Es ist anstrengend aber es lohnt sich. Durch das Abpumpen kann es passieren das sich die Milch gar nicht richtig bildet und verschwindet!!! Also anlegen anlegen anlegen und trinke bitte viel. Mindestens 3 Liter!!!!

LG KiKi#wm mit Lainie*08.05.06

weitere Kommentare laden
4

Hallo Jenny,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem kleinen Schatz.

Jetzt zu Deinem Problem:
Stillen ist natürlich auch eine Kopfsache. Als ich mal abpumpen mußte hat das erst auch nicht so gut geklappt. Meine Stillberaterin meinte, ich sei eben mit Leib und Seele Stillerin.

Du mußt versuchen Dich zu entspannen und natürlich darfst Du nicht ohne dein Baby abpumpen. Du mußt es dabei ansehen, oder ein Foto, sonst läuft die Milch nicht!!! Das ist eine Tatsache!!!

Lt. Anweisung meiner Stillberaterin hab´ ich direkt nach dem Stillen 20 min abgepumpt (Doppelpumpe) fünf min gewartet und nochmal 10 abgepumpt. Hab´ dann immer so 200 ml rausbekommen (aus beiden Seiten).

Versuch mal Dich zu entspannen. Wenn das alles nicht klappt, hör´ Dich doch mal um, ob es bei Dir in der Nähe eine Stillberaterin gibt. Oder gehe auf diese Seite:

http://www.lalecheliga.de/

Die antworten auf Fragen sehr schnell, hat eine Freundin von mir ein paarmal gemacht.

Versuche auch immer mal zwischendurch deine Kleine anzulegen. Sara konnte am Anfang auch nicht richtig an der Brust trinken. Sie hatte Neugeborenen-Gelbsucht und ich habe auch ein paar Tage abgepumpt. Als Sara dann ein bißchen fitter war, habe ich die Milchpumpe der Krankenschwester mitgegeben. Ich hatte da keinen Bock mehr drauf. Von da an wurde es mit dem Stillen immer besser und wir machen das heute noch.

Alles Gute und gib´ nicht auf. Die ersten Tage könnten sehr hart sein, aber es lohnt sich auf alle Fälle. Das bekommst Du alles 100fach zurück.

VLG Steffi + #baby Sara

8

Ich habe 7 Monate gepumpt und da kam nie weniger Milch, ist echt Humbug wenn hier manche staendig schreiben, dass davon die Milch weg geht. Hatte nach 5 Tagen bereits 120ml in jeder Brust. Habe normal mit Avent abgepumpt. Bis heute hbe ich 300ml alle 4 Std. Also genaus wie nicht jeder stillen mag und kann, gibt es auch Pumpmmis mit regelmaessig Milch. Man kann aber nicht alle 4 Std pumpen und hoffen das die Milch fliesst. Gerade Freitag entbunden lese ich gearde??? Na dann mach mal ruhig, dauert 6 Wochen bis sich das eingependelt hat. Trinken trinken trinken und pumpen pumpen pumpen, falls du nicht anlegen kannst/willst.

LG

10

Das ist wirklich KEIN Humbug, dass es passieren kann, dass die Milch zurück geht. Das mag ja bei jeder Frau verschieden sein, aber bei mir ist die Milch verschwunden als ich nicht stillen konnte und nur gepumpt habe. Und das obwohl ich regelmäßig und alles abgepumpt habe:-[
Also falls du eine andere Erfahrung gemacht hast, dann beschränk dich nicht nur darauf bitte!

11

Das ist Bloedsinn, die Pumpe loest genauso den Milchspendereflex aus. Wenn ich sowas schon immer lese. Dann war es bei dir die Psyche, spilet sich alles im Kopf ab mehr nicht. Und wenn sie jetzt weniger Milch hat obwohl sie auch stuendlich pumpt , koennte man schlecht das Kind satt kriegen. Dann hat man eh nicht genug Milchdruesen. Kommt auch darauf an, das ist richtig. Meine Freundinnen haben alle grosse Brueste und leider zuviel Fettgewebe u da kam die Milch auch nicht lange. Gibt solche u solche. ber es ist Bloedsinn das pumpen keinen Milchspendereflex ausloest.

LG

weitere Kommentare laden
9

Hallo,
hab leider auch Stillprobleme und pump zusätzlich zum Stillen ab. Lt. meiner Stillberaterin ist es völlig wurscht ob Du anlegst oder abpumpst. Die Milchproduktion wird in beiden Fällen gleich angeregt.

Das einzige was passieren kann ist, daß Du nachlässig wirst mit dem Pumpen und dadurch die Milch zurückgeht.

Also fleissig pumpen. Wenn Du Zeit hast zwischendurch am besten mal eine halbe Stunde lang (abwechselnd je Brust erst 7 Min, danach 5 Min dann 3 Min) auch wenn nix kommt: Das Saugen selbst regt die Produktion an, nicht allein die Tatsache, daß alles was da ist abgepumpt wird!

Top Diskussionen anzeigen