Haben eure Babys wircklich alle einen Schlaf/Trink Rhytmus????????

Hallo ihr lieben Muttis,

da ich nicht genau wusste in welches Forum ich schreiben soll habe ich auch im Babyforum gepostet.
Nun meine Frage an euch:
Mervan ist jetzt 15 Wochen und wird noch voll gestillt.
Nun ist es so das er immer noch nach Lust und Laune kommt, einschläft bzw.aufwacht.
Mann sagt ja der Rhytmus kommt nach 12 Wochen von alleine..
Er kommt so unregelmäsig. Mal sind es am selben Tag 2 Stunden dann sind es 3 Stunden und dann wieder mal 1,5 Stunden..Meistens sind es aber 2 Std. Ist das für sein jetziges Alter nicht zu oft???
Habe mal gehört das es am anfang okay ist aber mit der Zeit sich der Abstand zwischen den Stillmahlzeiten verlängert..
Mervan schläft Abends erst zwischen 22.00 und 23.00 Uhr ein#schock
Kann ich ihm so etwas bei bringen und wenn ja, wie#kratz?
Es kommt ja auch immer darauf an wie lange und wie oft er tagsüber schläft daher verschieben sich die Uhrzeiten ja immer wieder..

Wie ist es bei euch habt ihr alle einen richtigen Rhytmus???

Über ein paar Erfahrungen und Meinungen würde ich mich freuen..

LG, Canan + Mervan ( 15 Wochen )

1

Mittlerweile haben wir einen Rhythmus- einen Schlafrhythmus- aber keinen Still-oder Essrhythmus.

Das pendelte sich aber von ganz allein ein....aber frag mich nicht, wann das war. Ich glaub so mit 4 oder 5 Monaten. Die Zeiten werden immer fester. Wir haben uns aber nach Moritz gerichtet und ihn beobachtet...wann er am abend anfängt sich die Äuglein zu reiben und man ihm nichts mehr recht machen kann....dann ist es Zeit fürs Bett.

genauso am Vor- oder Nachmittag.

ICh stille auch noch- zur Beikost- und da gibts auch keinen Rhythmus.... mal hält das mittagessen 2 Stunden vor, mal 3 oder 4, mal nur eine- und er möchten ochmal gestillt werden.
UIm Alter von deinem Kleinen lagen die Abstände zwischen einer und 5 Stunden ;-).... also alles ganz normal bei Dir!
Mit Muttermilch kannst du kein Kind überfüttern...gib ihm die Brust, wann immer er will. Gerade auch bei diesem Wetter...sie "essen " ja nicht nur, sie löschen ja auch ihren Durst an der Brust!!


sparrow

2

Hallo,

wer sagt denn, daß der Rythmus nach 12 Wochen von alleine kommt#kratz?
Also, ich hab Lisa 6 Monate voll gestillt, immer nach Bedarf und das war meistens irgendwas zwischen 1 1/2 und 2 1/2 bzw. so nach 5 1/2 Monaten auch schon mal 3 Stunden. Aber nie vorhersehbar. Demnach hat sie auch immer unterschiedlich geschlafen. Nachts hat sich das irgendwann eingependelt, aber auch sie ging erstmal nicht vor 23.00 Uhr schlafen. Irgendwann wurds immer früher.
Wenn das Stillen gut klappt kannst Du ja vielleicht mal gaaaannnzzz vorsichtig versuchen, ihn zu bestimmten Zeiten nochmal anzulegen und dann zum Schlafen zu legen. Und dann vielleicht zusehen, daß er tagsüber nicht zu viel schläft und er dann abends früher müde ist.

Aber ich denke eigentlich, daß sich das von alleine einspielt. Bei uns hat sich das mit Einführung der Beikost so nach und nach ergeben.

LG Tanja (+ Lisa geb.18.06.05)

3

Na dann bin ich ja beruhigt:-)

Und ich dachte schon er wird nicht satt weil er alle 1,5 - 2,5 stunden kommt..

LG, Canan

4

Es wird sicherlich viele geben, die Dir sagen, daß das Kind nicht satt wird, wenn es "so oft" kommt, aber ich denke, daß ist völliger quatsch. Lisa hat immer gut zugenommen und das hätte sie wohl nicht wenn sie gehungert hätte.
Muttermilch oder auch Pre Milch ist halt nicht so sättigend wie die 1er etc. die die meisten Flaschenmamis (zumindest die die ich kenne) füttern.

LG Tanja

5


Hi Canan,

mach dir keine Sorgen. Dein Kleiner wird ganz bestimmt satt. :-D Die Gedanken hatte ich auch mal.

Meiner wollte die ersten 10 Wochen oft stündlich an die Brust. Ich hab ihn einfach lassen.
Erst seit 2 Wochen hat er seine Mahlzeiten ein bisschen ausgedehnt. Heute hatten wir einen 2,5-3 Std. Rhythmus. Ich denke, das kommt ganz von selber.

Bei gestillten Babys dauert es um einiges länger bis sie einen Rhythmus drinnen haben als bei Flaschenkindern. Hab ich nun schon desöfteren gelesen.

Das wird schon. #freu

Lg, Biggi + Benjamin (13 Wochen)

6

hi Canan,

also unser kleiner ist 10 wochen und hat ne art rythmus... der sich aber hin und wieder verschiebt.

er schläft mittlerweile durch... von etwa 22:30 bis 5/6 uhr morgens. manchmal pennt er auch erst gegen 12 ein...aber egal, dann schläft er bis 7:30 :-p

tags mag er alle 2-4,5 stunden seine flasche. allerdings hatte er momentan immer so festen tee dass wir ihm den auch immer mal so anbieten wenn er wach ist und eigentlich keinen hunger hat.

der richtige rythmus kommt glaube ich erst dann, wenn das kind auch richtig essen kann. wenn es bewusster am familienleben teil nimmt. bis dahin darf unser stinker essen wann er mag. wir essen doch auch wenn wir hunger haben, und ich dneke keiner hat jeden tag alle 3 oder alle 2 stunden hunger oder durst. kommt ganz aufs wetter an... oder auf die anstrengung. wenn unser schatz gut drauf ist spielt er nach einer flasche auch mal mit uns 2,5 stunden durch, strampelt viel.... und mag dann gleich wieder happa und schläft dann.

da wir ihn lange zeit nicht satt bekamen und uns auch gedanken machten warum er soooo viel trinkt/isst meinte unser KiA: dann gebt ihm einfach ne flasche mehr, oder 2 oder 3.....

lg
michi

7

rhythmus?
was ist das denn? ;-)

genauso war meine tochter damals auch!

ging allerdings noch viel später ins bett.


wenn man stillt, MUSS man nach Bedarf stillen,
denn nur so kann das baby bekommen, was es braucht.
und die milch ist inhaltlich sehr unterschiedlich,
je nachdem wie lange der stillabstand ist, welche seite, wie lange das baby saugt usw.
die kleinen können tatsächlich den inhalt und eben das, was sie dann nehmen, beeinflussen.
nur bei bedarfstillen können sie sich also holen, was sie benötigen!

das zum stillrhythmus.
bei uns war es dauernd anders, mal alle 2 std, dann wieder noch viel öfter, bis zum dauerstillen.

es ist okay.


und ein halbwegs (!) regelmäßiger schlafrhythmus kam bei uns erst später, ganz von selbst.


lg
ayshe

8

Hallo Canan!

Also ich kann nach fast 14 Wochen auch noch nicht behaupten, dass wir einen Rhythmus haben. Das einzige was relativ fest steht, ist die Zeit, in der Kilian ins Bett geht und das ist so gegen 19 Uhr +/- 1/2 Stunde. Beim Stillen tagsüber ist von 1 - 5 Stunden alles dabei (aber meist trinkt er alle 2 Stunden) und nachts kommt er zwischen 3 und 5 einmal und die Nacht ist (je nach dem wie der Kleine Mann drauf ist) zwischen 6 und 8 vorbei.

Finde es aber nicht schlimm, dass wir keinen richtigen Rhythmus haben und werde oft (v.a. von Flaschenmamis, die Folgenahrung geben) belächelt). Viel dööfer (schreibt man das so? Sieht komisch aus *g*) würde ich es finden, ständig auf die Uhr schauen zu müssen, weil z.B. wie es bei den Folgenahrungen der Fall ist, 4 Stunden zwischen den Fläschchen liegen sollten. Fühle mich so viel ungebundener. Wenn ich jetzt noch über meinen Schatten springen könnte und in der Öffentlichkeit stillen könnte, wäre alles perfekt, aber dazu schäm ich mich irgendwie. ;-)

Du machst alles richtig so. #liebdrueck
Ganz liebe Grüße

Claudi + Kilian (morgen 14 Wochen)

http://www.unserbaby.ch/kili/content.html

Top Diskussionen anzeigen