Wer hat Erfahrung mit Weight Watchers in der Stillzeit?

Guten morgen zusammen :)
Ich wollte mir mal ein paar Meinungen einholen...
Hat jemand von euch mit WW in der Stillzeit seine Ernährung umgestellt?
Was sind eure Erfahrungen gewesen?

Zu mir. Ich habe bis auf 2kg mein altes Gewicht wieder. Was aber vor der SS schon zu hoch war. Früher hatte ich schon mal gute Erfahrungen mit WW. Und wollte wieder damit beginnen.
Meine kleine Maus ist nun knapp 16 Wochen alt (korrigiert 11). Sie wird noch voll gestillt. Dies hatte ich vor bis zum 6.Monat. es sei denn, sie mag früher mit Beikost starten... :)

Ratet ihr schon mit dem Programm zu starten oder lieber zu warten?

Danke für eure Meinungen und Erfahrungen :)
Mery

1

Hmm, hast Du das Gefühl, dass Du durch das Stillen noch Kilos verlierst?
Dann würde ich warten.

Ich hab durch das Stillen so enormen Hunger, dass ich keine Diät machen könnte (bin aber auch normalgewichtig und hab eh wenig "Reserven").

3

Hmmm. Gute Frage. Ich habe auch soooo mega Hunger und kann mich überhaupt nicht zusammen reißen. Daher dachte ich an den "Cut" und Beginn mit WW.
Ich sündige aber derzeit auch total. Das Glück ist ja zumindest, dass ich nicht zunehme.
Daher würde ich vermutlich sogar ohne WW abnehmen, wenn ich mich zusammen reißen würde... zumindest könnte es sein :D

2

Ich habe es damals versucht, aber bin gescheitert. ;-)

Du bekommst zwar mehr Punkte, wenn du stillst, aber die haben mir nicht gereicht. Ich hatte das Gefühl, dass mein Sohn mir meine ganze Energie aussaugt und hatte ständig Hunger und Durst. Irgendwann hatte ich dann keine Lust mehr auf die Punkte zu achten.

Abgenommen habe ich nur ein paar Kilo. Nach dem Stillen habe ich dann wieder richtig weiter gemacht.

4

Das ist ja auch meine Angst, dass es mir nicht reicht. Trotz mehr Punkte...
Weil ich derzeit auch den ganzen Tag essen könnte :(
Hatte das die gesamte SS nicht. Aber ich hab halt ständig Japp auf Süßes und Kohlenhydrate :(

Hmmm. Dann muss ich mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen :D

5

Hey :-) Ich hab direkt nach der Geburt meiner dritten Tochter mit WW online angefangen und in einem Jahr 30 kg abgespeckt. Bisher kann ich das auch gut halten, weil ich mir durch die bewusstere Ernährung einfach die Fressattacken und großen Mengen abgewöhnen konnte. Das ist jetzt zwei Jahr her und ich hab so 3-5 kg wieder drauf, damit kann ich gut leben.

6

Ich hab 7,5 Monate nach der Geburt meines zweiten Kindes Weight Watchers gemacht - allerdings alleine zuhause, ohne Kurs oder Onlineprogramm.
Ich hab mich total unwohl mit dem Gewicht gefühlt und da ging trotz Stillens nix mehr runter sondern eher wieder rauf. Ich hab damals einen enormen Schlafmangel gehabt und das mit Essen kompensiert.

Das Abnehmen ging gut, aber ich wurde leider auch viel reizbarer. Ich habs durchgezogen, weil es mir einerseits ein gutes Gefühl gab, andererseits hätte es mich psychisch wahrscheinlich weniger aus der Balance geworfen, wenn ich gewartet hätte, bis mein Schlafpensum wieder einigermassen erträglich war.

Unser Sohn hat mit 9 Monaten angefangen, sich abzustillen. Als er 10 Monate alt war, hab ichs dann aufgegeben. Weiss nicht, ob das mit dem Abnehmen zu tun hatte.

7

Die Stillzeit ist nicht die Zeit zum Abnehmen, wenn man vorher schon zu fliffig war.

Stillen braucht gesunde Kalorien und viel davon. Dass du Hunger auf Kohlehydrate hast ist normal, und ist das Anzeichen schlechthin, dass du es brauchst.

Würde abwägen, was dir wichtiger ist. Gerade wann du zu Übergewicht neigst, würdest du mit dem Stillen deinem Kind einen viel besseren Start geben.mit dder Flasche ttendiert man nur zuuuu leicht dazu 1) durch größere Portionen längere Abstände zi schaffen, und damit dem Kind sein natürliches angeborenes Sättigubgsgefühl zu verlernen und 2) es gerne mal anzudicken, früher auf Beikost zu wechseln und möglichst viel abends zu gebeen, in der Hoffnung sie cshlafen bald durch..wieder gleicher Effekt: siee essen mehr, als sie mit Stilleen eigentlich pro Portion tun würden kommen aber trotzdem für Snacks zwischendurch, weil der Blutzuckerspiegel einfach öfter absinkt. Im Endefdekt hast du dann, weil du ja nicht soooo oft Flaasche richten wolltest oder nicht jedes Mall was wegschütten willst ein Kind dass zu grosse Portionen bekommt.

Das alles sparst du Euch, wenn du normal nach Bedarf stillst (neben dem Geld).

Diäten und Stillen passen nicht zusammen. Gesund ernähren JA!! Aber nicht weniger, sondern eher mehr.

8

Hi Mery,

Ich hab damals nach der Geburt meines zweiten Kindes mit WW angefangen. Ich kam mit den Punkten ganz gut zurecht, musste auch nicht hungern. Allerdings ist WW ganz schön teuer und mittlerweile bin ich der Meinung, dass man das Geld sinnvoller anlegen kann (in meinem Fall in Tragetücher :-D )

Im Moment stille ich auch voll und habe immer einen Mordshunger (leider meistens auf Schokolade/Süßkram). Ich hab mir angewöhnt, morgens eine Schale mit Chia-Samen, Joghurt und Bananen bzw. Chiapudding mit Obst zu essen. Das hält wahnsinnig lange satt und außerdem ist es sehr gesund. Informier dich doch mal über Chia-Samen, vielleicht hilft dir das bei einer gesunden Abnahme in der Stillzeit. :-) Außerdem hat mir meine Hebamme die für die Stillzeit empfohlen, da sie die Verdauung regulieren, ein guter Eisenlieferant sind (Eisen können wir Frauen ja nie genug haben, gerade in der Stillzeit) und auch sonst viele tolle, wichtige Nährstoffe enthalten.

LG
Sonja

9

Hi, also hier mal ein paar Fakten. Du hat als Vollstillende 52 Punkte. 120 g Nudeln im rohen Zustand haben 12 Punkte. Und jetzt stell dir vor die sind gekocht :-) das ist schon viel. Aber jeder muss das für sich entscheiden. Ich hab Gang gut am Anfang damit abgenommen. Leider ist mir die Motivation für die nächsten Kilos abhanden gekommen.

LG Lilli

10

Ok das waren recht wenig Fakten (lach)

Ich hoffe du weißt wie ich das alles meine

LG

11

Hallo,

ich habs gemacht und bin sehr zufrieden. Es gab da Anfang ein recht günstiges Online-Angebot bei WW.

Anfang Feb, da war mein Sohn 3 Monate alt, habe ich begonnen. Ich stille voll, mit den 52 Punkten bin ich gut hingekommen. Durchs stillen habe zuvor ehrlich gesagt kaum etwas abgenommen. So klebten noch 7-8 Kilo an mir, die ich innerhalb von 8 Wochen abgenommen habe. Seit Ostern versuche ich jetzt mein Gewicht zu halten, ohne Punkte zählen. Ich denke bei mir waren es viele "Kleinigkeiten" die dazu geführt haben, dass ich kein Gramm abgenommen habe. Durch WW esse ich weniger zwischendurch, greife zuerst zu Banane und Co bevor es die Kekse sein müssen und wenn schon Eiscreme dann nehme ich nicht umbedingt die größte Kalorienbombe. Für mich die einzige Diät die funktioniert, auch in der Stillzeit.

Viele Grüße
mariposa-rosa

Top Diskussionen anzeigen