Flasche als Einschlafritual (tagsüber): Wie abgewöhnen?

Hallo zusammen!

Meine Tochter ist nun 8 Monate alt.

Vor ein paar Tagen hatte ich schon mal ihren "Essensplan" gepostet.

Beikost findet sie im Prinzip klasse. Mittagsgläschen recht gerne und Obstbrei mag sie auch ein paar Löffel. Milchbrei gar nicht. Sie isst aber auch schon recht viel bei uns mit und bekommt oft Fingerfood.

Das Problem ist nun, dass sie drei Mal am Tag 30 Minuten schläft und dazu braucht sie Milch. Dadurch ist sie aber ständig satt und isst immer nur recht wenig.

Mir ist schon klar, dass Milch im ersten Lebensjahr noch wichtig ist, aber ich hätte so langsam wenigstens mal gerne eine Mahlzeit ersetzt.

Wasser oder Tee nimmt sie in dem Moment nicht, da macht sie richtig Radau.
Schnuller nimmt sie generell nicht.
Habe versucht mich mit ihr hinzulegen und mich anzukuscheln, aber das sah dann eher so aus, dass sie 20 Minuten lang knatschend versucht hat, sich aus meinem Arm zu winden, bis sie erschöpft eingeschlafen ist. Das ist ja auch nicht Sinn der Sache.

Habe schon versucht die Menge zu verringern, aber wenn sie nach ein paar Schlücken nichts mehr bekommt ist wieder Theater.
Habe jetzt gestern einen Löffel weniger Milchpulver in die Flasche gemacht. Hat sie nicht gemerkt. Ich dachte vielleicht jetzt alle paar Tage einen Löffel weniger zu nehmen, sodass die Milch nur noch sehr dünn ist, oder?

Morgens und abends kann sie gerne weiterhin ihre "richtige" Milchflasche haben, aber zwischendurch fänd ich weniger nicht schlecht.

#danke schon mal für evtl. Tipps!

1

Kannst du essen und schlafzeit nicht irgendwie verbinden? Also dass sie erst isst, dann schläft?! Unsere ist ja noch kleiner, aber den abendbrei gebe ich ihr so, dass sie satt ist, wenn schlafenszeit ist, klappt nicht jeden abend, aber deine ist ja schon älter, dass sie dann zum schlafen gar nicht mehr milch braucht:-) vlt ne idee?!

2

Danke für deine Antwort.

Ich habs dann gleich mal ausprobiert. ;-)

Das Problem ist, dass die Nächte immer unterschiedlich sind. Mal wird sie einmal wach und mal fünf Mal. Mal trinkt sie drei Flaschen, mal nur ein paar Schlücke. Daher weiß ich auch nicht, wann sie tagsüber müde wird.

Hab ihr dann gerade beim ersten Augen reiben direkt Mittagessen gegeben. Sie hat geweint, weil sie so müde war. :-( Hat aber ein bisschen was gegessen und dann hab ich sie hingelegt. Weiter geweint und die Arme nach mir ausgestreckt. :-( Hab ihr dann Tee gegeben und tatsächlich ist sie nach ein paar Minuten eingeschlafen.

Mal gucken wie lange. ;-)

3

Sie hat wahrscheinlich nicht verstanden was los ist! Ist ne umstellung für sie:-) drücke euch die daumen!

Vlt pendelt es sich bei euch mit den zeiteb dann ein! Unsere geht tagsüber alle zwei std für 30min schlafen und abends weiss ich, zwischen 19-19:30 kann ich mit dem brei nichts falsch machen, da sie zwischen 19:30-20:00 schlafen geht! Dann ist das schon leichter, als wenn du sagst, du weisst nicht wann sie tagsüber müde wird!

Viel erfolg weiterhin:-)

Top Diskussionen anzeigen