Mischungsverhältnis Milch + Karottensaft

Hallo,

ich würde gerne wissen, wieviel ml Karottensaft zur Milch geben kann.
Momentan bekommt Silas 5x 200ml Aptamil 1.

Danke + liebe Grüße,
Beate + Silas*24.2.06

1

Warum willst Du das tun?
Ist eh sinnlos.

Gib ihm lieber, wenn er alt genug ist, Karotten aus dem Glas.
Verdauung fängt nämlich im Mund an und so Sachen wie Karottensaft in die Milch macht man schon seit Jahren nimmer.

LG,

Kai Anja + Johanna

2

Ehrlich gesagt finde ich es nicht sinnlos. So kann sich Silas doch schon langsam an den neuen Geschmack gewöhnen.
Deshalb wüsste ich auch gerne das Mischungsverhältnis.

3

Babys brauchen aber keinen neuen Geschmack, bis sie Beikost bekommen.
Kein Witz. Er hat außerdem noch etwa 80 Jahre Zeit alle möglichen Lebensmittel zu probieren. ;-)

Und da die Mischung von Möhrensaft mit Säuglingsmilch nicht empfohlen wird, gibt es auch keine allgemeingültigen Mischungsverhältnisse.

Hast Du Dir mal irgendwelch Ernährungstipps für Säuglinge durchgelesen?
Möhren sind kreuzallergen und ich würde sie nicht in die Milch tun.

Wenn nein: Von der Verbraucherzentrale hat eine sehr gute Broschüre herausgegeben. Da sind Tipps drin und sogar rezepte für Brei.

"Gesunde Ernährung von Anfang an" heisst sie und man bekommt sie hier: https://www.verbraucherzentrale-nrw.de/UNIQ115106340327664/link6951A.html

Lies Dir die Broschüre lieber durch, bevor Du Deinem Kind nix Gutes tust.

LG,

Kai Anja

weitere Kommentare laden
6

Hi Beate!

Also ich kann nicht sagen wieviel, muss aber der einen die gleich als 2 gepostet hat widersprechen. Vielleicht macht man das nicht mehr. Doch meine Cousine hat mir den Tip auch gegeben kurz bevor ich bei der Beikost damals mit Karotten angefangen habe. Dann könnte sich das Kind schon mal ein wenig an den GEschmack gewöhnen und nimmt es später leichter als sonst. Bei ihr hats geholfen. Ich habs dann zwar net gemacht weil irgendwie unterging. Halte den Tip aber nicht für schlecht. Ich denke aber mal die Menge selbst spielt nur ne untergeordnete Rolle. Behaupte ich jedenfalls mal. Aber Karotten können den Stuhl verdicken, wies bei dem Saft ist weiß ich au net, aber von daher würde ich langsam damit fangen.

Gruß Ela

7

Am besten 200ml Milch und 0 ml Karottensaft.

Beikost am besten nur vom Löffel, die Verdauung beginnt bereits im Mund und kommt dann schon "vorbereitet" in den Magen, der dann weniger Arbeit hat mit seiner "Arbeit".

Gruß
Simone

8

HI,
meine Meinung ist: Milch ist Milch und Essen ist Essen.

Ein Kind muss sich nicht an den Geschmack sondern an den Löffel gewöhnen;-) Oder willst Du dann jedes Nahrungsmittel, Fleisch, Nudeln, etc. auch ersteinmal unter die Milch mischen, damit das Baby den Geschmack kennenlernt?

Für mich gehört nur ein Brei in die Flasche: Heilbrei bei Brechdurchfall, wenn Babys noch nicht vom Löffel essen

Grüße
Lisa
21.11 Zwillinge

9

Also ich mache seit 2 Tagen in die Mittagsflasche so ca. 20 ml Karottensaft hinein.
Klar jetzt werden hier sehr viele aufschreien und meinen, dass das noch viel zu früh sei. Aber Leon mag das total gerne. Und von Verstopfung ist keine Spur. Er verträgt das ganz gut. Er gibt sich schon seit Wochen mit der Fertigmilch alleine nicht mehr zufrieden.
Ich denke jedes Kind ist anders. Ich hatte das Gefühl Leon brauchte es und ich bereue die Entscheidung bis jetzt noch nicht.

L. G.
Melanie + Leon *16.03.2006

10

Achja, Leon bekommt auch pro Mahlzeit 200 ml. Und ich denke das Mischungsverhältnis ist ganz ok.

11

hi beate,

ich habe ca vor 2 wochen mit einer Flasche angefangen, in dem ich 20ml wasser durch biomöhrensaft ersetzt habe, das hat sie sehr gut vertragen, jetzt bekommt sie von 4flaschen jede 2Flasche mit je 20ml Möhrensaft und es hat ihr nicht geschadet, es spricht eigentlich auch nichts dagegen, die Hebamme meinte es ist ok. Meine maus ist jetzt 4monate und sie liebt das zeug, von hipp gibt es auch kleine 200ml flaschen, da man das zeug nur 3tage lang benutzten kann und sonst bei 0,5l flaschen so viel wegschmeißen muss.

Gruß antje & imke adriana#wm

Top Diskussionen anzeigen