Wachstumsschub. Wann reguliert sich die Milch?

Hallo,

meine Kleine ist 7 Wochen und befindet sich seit 3 Tagen wieder innem Schub. Das heißt sie kommt jede Std. dann saugt sie effektiv 5 min. und danach nuckelt sie nur noch. Ich nehm sie ab wir machen ein Bäuerchen und wechseln die Brust. Da genau dasselbe Spiel und da schläft sie dann auch tief und fest ein. Leg ich sie dann innen Stubenwagen schläft sie 5 min und dann führt sie ihr Patschehändchen zum Mund und saugt da dann dran rum, schreit aber nicht nach der Brust.
Nun meine eigentliche Frage: Wann reguliert sich die Milchmenge endlich und es kommt mehr? Ist ja nun nicht so das es tierisch nervt, nein ich komm so ganz gut klar. Aber ich kann mit ihr nicht mal schnell einkaufen gehen, weil ich das inner Std. gar nicht schaffe.

Danke und Lg Silvi & Josephine Chayenne 02.05.06
(die grad ganz friedlich im Stubenwagen liegt, schläft und an ihrem Patschehändchen rumsaugt)

1

hallo silvi,

man sagt, daß das in der regel so 3 tage dauert. aber das ist ja nur ein durchschnittswert. ;-)

bei meinem sohn dauerte das meist länger, und ich dachte schon, daß er ewig in dem schub steckenbleibt. ;-)

ich würde die kleine anlegen, wenn sie auf ihren fäustchen rumschmatz oder sonstige anzeichen von hunger zeigt.
lege am besten an BEVOR die kleine anfängt zu schreien.
die zeichen werden ja immer deutlicher. schreien ist das letzte mittel sozusagen. :-)

lg Miriam

2

Hallo Miriam,

so mach ich das auch, außer in der Nacht (gestaltet sich schwierig. Aber wie gesagt, sie schläft dann tief und fest ein. Nach 5 - 10 min saugen anner Hand läßt sie davon ab und schläft ihre Std durch. Aber wenn ich sie wieder raushole und wieder anlege haben wir dasselbe Spiel: 5 min saugen danach nur noch nuckeln und da kann ich dann auch glad 1-2 Std mit ihr auf der Couch verbringen, sie wird nicht fertig und zwischendurch immerwieder nuckeln und das find ich nicht sonderlich angenehm.
Was kann man denn da noch tun? Zufüttern will ich nicht, ich war schon beim ersten Schub so dumm weil ich nach 7 Tagen, Std für Std. einfach keine Kraft mehr hatte und und aussah wie ne Leiche.Da sagte sogar meine Hebi dann fütter zu es bringt nix wenn Du nicht mal zwischendurch zur Ruhe kommen kannst.

Danke trotzdem

3

also mein vorschlag lautet dann immer, sein kind mit ins bett zu nehmen. :-)

das saugbedürfnis bei einem so kleinen baby ist immens, von daher ist es auch normal, daß sie an deiner brust nuckeln möchte.
ich fand das nie unangenehm, und mein kind brauchte so natürlich auch nie einen schnuller oder hat den daumen als ersatz genommen.

brust bedeutet natürlich auch trost und nähe von mama, was - bei einem schub natürlich noch besonders - mindestens so wichtig ist wie die milch. :-)

zufüttern bedeutet den anfang vom ende...so ist das meistens.

die schübe und das stillen grad ganz am anfang sind hart und ich war manchmal auch sehr verzweifelt, aber zufüttern wollte ich nie. mein instinkt war einfach dagegen! ;-)

die schübe dauern meist so 1-2 wochen am anfang.
sag dir einfach immer wieder, daß es nur eine phase ist, die vorübergeht.

wenn du noch fragen hast, dann kannst du mir gern mailen oder auch hier mal reinschauen.

http://www.stillclub.org

lg Miriam

Top Diskussionen anzeigen