Baby 9 Monate ist sehr wählerisch...

Hallo zusammen,
mein Sohn ist jetzt fast 9,5 Monate alt und War was das Thema Beikost angeht immer eher wählerisch bis schwierig. Es hat lange gedauert bis er mittags mal mehr als 3 Löffel gegessen hat. Seitdem er frei sitzen kann, und somit auch in seinem Hochstuhl sitzen kann hat sich das schon mal deutlich gebessert. Mittlerweile isst er mittags eine ganze Portion. Ich muss direkt sagen dass er NUR Gläschen isst. Er isst NICHTS selbstgekochtes. Ich hab alles probiert, er will es einfach nicht. Gläschen isst er dagegen sehr gern.
Also wie gesagt, mittags eine ganze Portion. GOB isst er eigentlich auch gut, aber naja in den Gläsern ist ja mehr Obst als alles andere drin. Milchbreie isst er überhaupt nicht. Weder selbst angerührt noch aus dem Glas. Er mag es einfach nicht und macht nach einem Löffel den Mund nicht mehr auf. Was soll ich ihm denn abends geben? Noch eine Portion GOB oder lieber noch ein Kartoffel-Gemüse Gläschen?.Vor ca 2 Monaten habe ich übrigens abgestillt. Auch wenn ich ihm mal Sachen in die Hand gebe, Brötchen oder Kartoffeln, oder oder oder...er will es nicht. Auch Brot mit Frischkäse oder Margarine...will er noch nicht.

Was soll ich ihm jetzt abends geben sollange Brot noch kein Thema ist? Er wiegt ca 11 Kilo bei Kleidergröße 80 und ist seeeehr aktiv und aufgeweckt...

LG

1

Solange sie noch nicht alles gegessen hat und sie damit ausgewogen ernährt, hat sie dann Abends eine Flasche bekommen.
So hat es auch unser Kinderarzt gesagt, dass sie durch die Milchnahrung dann die benötigten Stoffe bekommt, die sie über die Nahrung noch nicht aufnimmt (weil sie eben nicht alles essen).

Top Diskussionen anzeigen