Rohkost Kleinkind

Moin Moin,

irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch: Unser Lütte ist großer Breifan und futtert außer Aubergine alles. Allerdings gebe ich bis jetzt nur Tomate und Gurke roh. Jetzt fängt er an und isst Brot, und ich hab mir fest vorgenommen dass es weiter zu jeder Mahlzeit Obst / Gemüse geben soll. Allerdings gehen mir gerade akut die Ideen aus, vor allem was Rohkost zum Brot angeht.
An Obst gibts ja gerade irgendwie nur Apfel Birne und dann Südfrüchte. Banane gibts selten weils verstopft und Zitrusfrüchte machen Ausschlag und blutigen Po. Also bleibt irgendwie noch Mango und Papaya. Oder gebt ihr auch so "Persimone" und wie diese Früchte alle heißen?

Wieviel Rohkost füttert Ihr und was gibts da? Wie wichtig ist es dass sie Dinge roh essen, wie sehr verkochen die Vitamine?

Vielen Dank schonmal,
Pikku

1

Also meine 2 Kleinen haben im Alter von 15 Monaten je nach Jahreszeit, Zähne und Vorlieben auch schon Karotten, Mandarinen, Birnen, Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Trauben, Melone, Kohlrabi, Tomaten, Gurke, Paprika, Banane, Äpfel gegessen. Ich bin da nicht so ängstlich und habe immer einfach ausprobiert was sie mögen (und vertragen) ;-) Brei gab es bei uns mit 15 Monaten schon nicht mehr, da haben beide komplett am Tisch mitgegessen. Beide hatten zu der Zeit aber noch 1-2 Flaschen Milch am Tag.

Generell ist Rohkost natürlich vitaminreicher als gekochtes Gemüse. Bei meinen Kindern wird Gemüse aber nur als Rohkost toleriert, gekochtes Gemüse wird abgelehnt. Mich ärgert das zwar oft, weil ich selbst eben gerne gekochtes Gemüse esse. Aber hauptsache sie nehmen ausreichend Vitamine zu sich.

2

Huhu,

Also unser 13,5 mo Alter Sohn ist zur Zeit leider sehr selektiv was das essen angeht. Obst geht ganz gut, Gemüse nur bedingt.

Obst bekommt er eigentlich nur roh, Brei gibt es kaum noch, vor allem kein Obst, wenn dann Milchgetreide oder mal Möhrchen, die ich zB mit couscous oder Nudeln vermische.

An Obst isst Junior Apfel, Birnen, Orangen, Bananen, Kiwi, Trauben, Mango, alles an Beeren, Melone etc. natürlich je nach Jahreszeit. Zzt gibt es zB auch Mandarinen.

Gemüse ist roh so ein Problem da vieles doch recht hart ist. Karotten und Paprika mag er ungekocht gar nicht, die dünste ich oder backe sie im Ofen. Ansonsten gehen bei uns tk Erbsen immer gut als Finger Food Beilage, ebenso wie Mais oder geviertelte Cocktailtomaten. Gurke mag Junior gar nicht gerne, obwohl er auch schon mal eine Phase hatte, wo er sie gerne gegessen hat.

LG
D

Top Diskussionen anzeigen