Baby macht den Mund nicht weit genug auf - wunde Brustwarzen. Tipps?

Hallo,

mein 6 Wochen altes Baby musste eine Woche lang die Flasche bekommen.
Jetzt macht es den Mund nicht mehr weit genug auf beim Stillen und ich habe wunde Brustwarzen bekommen. Er "schlürft" die Brustwarze quasi mit spitzen Lippen ein.

Hat jemand Tipps, wie wir das wieder hinbekommen könnten?

Versucht habe ich

- mit dem Finger, bzw. Brustwarze die Unterlippe berühren, bis er aufmacht. Da geht der Mund aber auch nicht weit auf.
- das selbe mit der Oberlippe...
- so wie oben, aber mit den Fingern die Brust zusammensrücken wie ein Sandwich, um sie tiefer reinzubekommen
- nach dem Anlegen versuchen, die BW tiefer reinzuschieben
- warten bis er schreit und der Mund ganz auf ist (das geht noch am besten)

Er ist meist recht hektisch beim Anlegen und ich kann kaum in Ruhe etwas probieren.

1

Wenn dein baby hektisch ist bringt das probieren wenig.

Versuch es erst zu beruhigen und dann die brust anbieten.

Wenn mein sohn zu hektisch ist und wild rum fuchtelt und so, dann saugt er auch nur die bw ein. Das tut dann weh. Deswegen beruhig ich ihn dann erst.

Lg janine

2

Hallo ich hatte am Anfang auch wunde Brustwarzen und habe dann mit Stillhütchen gestillt. Das hat super funktioniert .lg

3

Hey

Kann mich nur anschließen, erst beruhigen und dann probieren. Außerdem kann ich dir noch ans Herz legen die Brustwarzen nach jedem Stillen einzucremen. Das lindert auch die Schmerzen.

4

Das machen ich bereits. Danke!

Top Diskussionen anzeigen