Langzeitstillen-plötzlich keine Milch mehr

Hallo ihr Lieben,

meine Kleine ist 15 Monate und eine sehr schlecht Esserin und das Trinken geht auch eher schlecht. Ich hab bereits jegliche Form von Tassen und Flaschen und auch sämtlichste Getränkevarianten ausprobiert.. Wasser geht am besten, alles andere will sie nicht. Mehr als 50 ml trinkt sie jedoch auch davon nicht.

Nun zu meinem eigentlichen Problem bis jetzt habe ich sie noch 4 Mal gestillt, früh, nachmittag, abends und Mal nachts. Da hat sie nochmal gut Flüssigkeit bekommen und die Windeln waren auch immer halbwegs voll und ich beruhigt.

Seit letzter Woche merke ich nun, dass ich kaum noch Milch habe, quasi von jetzt auf gleich. Jetzt mache ich mir etwas sorgen, die Windeln sind nicht mal mehr Ansatzweise voll, manchmal sogar leer. Habe jetzt immer mal stichprobenartig vor und nach dem Stillen gewogen und viel mehr als 35 ml aus beiden Brüsten insgesamt war nicht drin.
Wie kann ich meine Milchproduktion wieder ankurbeln? Ich trinke genug und ernähre mich auch gut. Trinke zur Zeit wieder Stilltee und alkoholfreies Bier...bringt nichts.
Was würdet ihr machen?

Danke für eure Antworten.
Viele Grüße

Nicole

1

Hallo,

eigentlich ist es ausgesprochen unwahrscheinlich, dass plötzlich die Milch wegbleibt - außer du bist schwanger. Bei mir blieb da jedenfalls die Milch weg, weil sich mein Körper nur auf eins konzentrieren wollte. Ansonsten bildet deine Brust eigentlich die Milch, so lange sie abgefordert wird. Und die Milch wird ja auch nicht mehr auf Vorrat gebildet, sondern nur noch auf Nachfrage, d.h. direkt beim Stillen.

Wenn du jetzt die Milchproduktion ankurbeln willst, gilt das gleiche wie am Anfang der Stillzeit. Das machst du also ganz richtig. Ansonsten solltest du deine Hebi kontaktieren. Da du noch stillst, hast du natürlich auch Anspruch auf Hebammenbetreuung.

LG
frierschaf

2

Danke für deine Antwort.
Also schwanger bin ich definitiv nicht, das kann ich ausschließen.
Aber es ist definitiv so, dass ich keine Milch bzw. nur noch sehr wenig haben. Meine Kleine gibt mir das auch deutlich zu verstehen. Vor allem abends ist es so, dass sie zieht und zieht, aber es kommt nicht. Sie hat Durst und nuckelt auch nicht nur.
Mhm, ich finde es auch seltsam, dass das jetzt so ist.

Ja, das mit der Hebamme ist ein guter Tipp. Danke

Top Diskussionen anzeigen