Abstillen wegen Periode/Zyklus

Ich will eigentlich so lange stillen wie ich nur kann. Mir macht aber der Zyklus und die Periode so zu schaffen. Ich habe nach 3 Monaten trotz vollem stillen die Mens bekommen. Direkt recht regelmäßig. PMS und Schmerzen (Endometriose) machen mir so zu schaffen. Die Brüste tun weh und ich bin fast 1 Woche lang unbrauchbar.

Der Kleine merkt das auch.
Habt ihr Tips?

LG Sarah

1

Ich habe auch Endometriose und habe trotz voll stillens meine Periode bekommen.

Was soll das abstillen jetzt ändern?

2

Dass ich mit Schmerzen und diesem Hormon Chaos nicht stillen muss. Es stresst mich. Ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. Ich meine, dass auch so geschrieben zu haben ;)

3

Hallo,

bei meinem zweiten Kind habe ich auch die Regel wieder bekommen als er 12 Wochen alt war. Ich war natürlich nicht begeistert, v.a. weil sich auch noch der Zyklus verkürzt hat. Ich habe aber weiter gestillt. Im letzten Sommer haben wir dann abgestillt mit fast 3 Jahren. Und was soll ich sagen: an den Regelbeschwerden und der Zykluslänge hat sich nichts verändert. Deine Beschwerden müssen also nichts mit dem Stillen zu tun haben. Und die zweite Frage ist ja auch, ob es dir wirklich besser gehen würde - rein mental - wenn du abstillst. Denn dann hast du die ganzen Probleme mit der Flasche. Flasche kaufen, reinigen, Sorge um die Verträglichkeit und ob die Milchsorte zu haben ist usw.

Ich würde an deiner Stelle mal mit deiner Hebi bzw. deiner FÄ reden, ob es Möglichkeiten gibt, die Beschwerden zu lindern und weiter zu stillen. Denn das Stillen wird jetzt nach 3 Monaten erst so richtig schön und deutlich weniger stressig. Ich würde an deiner Stelle jedenfalls erst einmal alle Optionen ausloten, bevor du abstillst und es dann bereust. Übrigens kann es auch gut sein, dass dein Baby die Flasche verweigert, denn es ist das Original gewohnt ;-).
Dir alles gute
frierschaf

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen