Wieviel milchproduke essen eure 1 1/2 jährigen und was gibt's zum Mittagessen?

Hallo,

Meine Tochter wird nächste Woche 18 Monate und hat sich Anfang September selbst abgestillt.

Sie hat eigentlich immer gerne Käse gegessen und auch Joghurt. Im Moment bevorzugt sie aber eher Wurst und sie darf auch mal ein Schokobrötchen haben oder ein hauchzart geschmiertes Nutellabrot.

Unser Essensplan steht ca so aus:

Morgens: 1-2 Brote mit dünn frischkäse und Käse und Wurst. Im Moment aber eher Wurst und oft ein Brot herzhaft und eins süß.
Mittags: meistens ein Gläschen (250 gr) oder was vom Vorabend (koche abends warm) oder Brot und Obst

Nachmittags: da hat sie die ganze zeit meist ein Jogurt gegessen,im Moment mag sie das nicht so,also eher Banane,Trauben, fruchtriegel,quetschie,milchbrötchen, Brezel

Abends: wenn wir Glück haben,das was wir essen (Nudeln isst sie immer),ansonsten Brot

Da wir gegen 18:30/19 Uhr essen,sie aber erst um 21:15 ca schlafen geht,gebe ich ihr oft gegen 20:30 nochmal etwas Jogurt,wenn sie das mag oder Banane. Je nachdem,was sie tagsüber gegessen hat und wie gut abends.

Es gibt Tage,da isst sie keine milchproduke. Habe jetzt im Internet gelesen,dass Kinder zwischen 1 und 3 300 ml Milch oder Joghurt zu sich nehmen sollten. Über Nahrung kann ich Calcium auch schlecht geben,da sie selten,das isst,was es abends gibt.
Habe zweimal Vollmilch probiert, da schüttelt sie sich und gibt mir den Becher. Mein Mann meinte,etwas Kakao rein,aber das möchte ich nicht. Trinken tut sie nur Wasser.

Wie sieht es bei euren kleinen aus? Wieviel milchproduke gibt es und was essen sie mittags bzw so über den Tag? Ich möchte mittags nicht extra kochen,dafür fehlt mir einfach die Zeit. Wir essen einmal abends warm und ich hoffe,sie isst da bald gut mit,dann gibt es mittags das vom Vorabend, wenn noch was übrig ist oder halt Brot und Joghurt oder so.

Lg

1

Wir kommen locker auf die 300ml. Muss eher aufpassen, dass es nicht zu viel wird.

Unsere isst morgens gern Joghurt mit Müsli, mittags warm (da gibt's ja manchmal auch was mit Milch drin), trinkt nachmittags n Glas Milch und abends manchmal noch Käsebrot.

Gibst du ihr die Milch warm oder kalt? Bei uns hat es ne Weile gedauert, bis sie kalte Milch mochte. Du kannst die Milch auch mit Wasser verdünnen (lies mal den Post unter deinem mit der 1.5% bzw Vollmilch).

Ansonsten hilft nur, die Milch zu "verstecken". Grießbrei mit Milch? (Kann man auch dick anrühren, auf ein Brett streichen und dann in Stücke schneiden -eignet sich gut als Fingerfood). Oder Eierkuchen mit Milch und Gemüse. Nudeln mit Sahnesauce.

Calcium ist natürlich gerade am Anfang total wichtig für den Knochenaufbau. Wenn sie also auf Dauer Milchprodukte verweigert, musst du Alternativen finden. Gibt ja Leute, deren Kind keine Milch verträgt oder die es vegan ernähren. Problem dabei ist, du müsstest für deine Tochter oft anderes Essen machen, das ist umständlich.

Wenn es nur ne Phase ist, wo sie mal Milch mag und mal nicht, würde ich mir da nicht so den Kopf machen. Ich kenne Kinder, die essen einen Tag nur Aufschnitt und am nächsten Tag nur Brot... und am Ende der Woche haben sie sich ausgewogen ernährt.

9

Ja,die Milch war warm und mit etwas Wasser gemischt. Sie hat sich total geschüttelt :-D ich mag pure Milch auch gar nicht. Vielleicht hat sie das von mir.
Habe jetzt mal nachgeforscht ^^ 300 ml Milch benötigen Kleinkinder ca und 100 ml haben 125 mg Calcium.Aber eine Scheibe butterkäse hat fast doppelt so viel. Da schaue ich, dass sie Käse isst und einen Naturjogurt am Tag und dann passt es :)

Lg

2

Hallo,

in dem Alter hat mein Sohn alle Milchprodukte verweigert. Mittlerweile isst er morgens zu seinen Haferflocken Milch, aber das wars dann auch schon an Milchprodukten. Laut Kinderarzt ist das aber voll in Ordnung. Also auch das ganz ohne Milchprodukte.

Was ich gemacht habe, da ich auch Bammel hatte wegen Calciumversorgung. Ich habe ein sehr calciumreiches Mineralwasser (still) gekauft. Aqua Römer. Das gebe ich ihm zu trinken.

LG

Isabel

10

Ja,ich glaube das ist wirklich doch nicht so tragisch. Ich mag auch keine pure Milch...Vielleicht hat sie das von mirabe jetzt mal nachgeforscht ^^

Habe mal nachgeforscht. 300 ml Milch benötigen Kleinkinder ca und 100 ml haben 125 mg Calcium.Aber eine Scheibe butterkäse hat fast doppelt so viel. Da schaue ich, dass sie Käse isst und einen Naturjogurt am Tag und dann passt es :)

Lg

3

Ich kenne eigentlich nur die Empfehlung "maximal 300ml Milch(-produkte) am Tag". Ich finde es also nicht schlimm, wenn sie nicht in diesen Bereich kommt, kommen meine beiden in der Regel auch nicht.

Unser KiA sagte mir mit gut 1 Jahr, dass es ausreichend sei, wenn eine Milchmahlzeit am Tag dabei sei. Bei uns ist das normalerweise Müsli mit Milch oder Joghurt. Außerdem isst die Kleine gern Käse und der Große hat kürzlich entdeckt, dass er Milch auch manchmal zu trinken mag - noch lieber mit Kakao natürlich ;-)

Und ansonsten essen sie eben das normale Essen mit, und in dem sind auch regelmäßig Milchprodukte enthalten (mit Käse überbackene Aufläufe, Käsesaucen, Kartoffeln mit Kräuterquark, ab und zu Griesbrei mit Apfelmus...). Übrigens essen sie oft auch nur Teile des gekochten Essens: Mal mag jemand das Gemüse nicht, dann sind gerade Nudeln out, mal das Fleisch zu zäh usw. Ich lasse sie in der Regel das essen, worauf sie Lust haben, das gleicht sich mit der Zeit immer wieder aus ;-)

LG
bluemerle

8

Ich habe jetzt mal nachgeforscht und es ist wirklich nicht so dramatisch,wenn nicht sooo viel an milchproduken gegessen wird.
300 ml Milch benötigen Kleinkinder ca und 100 ml haben 125 mg Calcium.Aber eine Scheibe butterkäse hat fast doppelt so viel. Da schaue ich, dass sie Käse isst und einen Naturjogurt am Tag und dann passt es :)

Lg

4

Mein Sohn ist 12,5 mo und trinkt seit kurz vorm ersten Geburtstag keine pre mehr. Auf die 300g kommen wir auch locker, obwohl er keine Milch pur trinkt. Allerdings liebt er Jogurt und bekommt diesen morgens und abends. Ansonsten mache ich ihm gerne mal einen Hafer- oder Grießbrei mit Vollmilch, Käse liebt er auch und ich koche gerne mal mit Milch.

Morgens nach dem aufstehen isst er Jogurt mit Müsli.
8.30/9 Brot mit Marmelade oder Honig, in der Krippe auch mal Cornflakes
Mittagessen: was es in der Krippe gibt oder was wir essen (warm) oder Brot mit Wurst/Käse dazu Haferbrei/Grießbrei

Nachmittag: Snack Teller: Obst, reiswaffel, Kekse
Abends: Brot/ oder warm. Käse, ggf Jogurt, Obst

Ich sehe schon zu, dass er seine 300g Milchprodukte bekommt. Gerade im Wachstum ist Kalzium extrem wichtig.

7

Ja,die ungezuckerten Cornflakes isst sie auch gerne mit Naturjogurt... Das kindermüsli guckt sie nicht an ^^

Habe jetzt mal nachgeforscht ^^ 300 ml Milch benötigen Kleinkinder ca und 100 ml haben 125 mg Calcium.Aber eine Scheibe butterkäse hat fast doppelt so viel. Da schaue ich, dass sie Käse isst und einen Naturjogurt am Tag und dann passt es :)

Lg

5

Unser Schatz wird übermorgen 14 Monate alt. Er bekommt eigentlich recht viel Milch/Milchprodukte.

Morgens Je nachdem wie (extrem) früh es ist seine Folgemilch. Heute zb um 5 Uhr morgens. Da frühstücken wir noch nicht.

Dann zum Frühstück meist gegen 9 Uhr Müsli mit Haferflocken. Aufgeweicht in Vollmich. Obst dazu und bissjen Yoghurt und Obst.

Mittags selbstgekochtes. Dabei mache ich auch gerne mal ein Schuß Sahne rein. Nachtisch oft ein Fruchtzwerg.

Abends oft ein Milchbrei oder eben was wir gerade essen.

Und vor dem Schlafen gehen noch einmal eine Flasche Folgemilch. Ich Messe nicht ab oder so aber ich schätze wir kommen schon so auf 500 ml bzw. Gr. Am Tag. Ich persönlich finde es jetzt nicht so schlimm. Ich finde es aber schon wichtig dass Kleinkinder eine gewisse Menge (auf jeden Fall 1-2 Portionen) an Milch oder Milchprodukten zu sich nehmen. Idealerweise morgens zum Frühstück und abends. Aber macht das ja anders.

LG Aysun

6

Hallo,

Zu viel möchte ich ihr auch nicht geben,damit die Nieren nicht so belastet werden.
Habe jetzt mal nachgeforscht ^^ 300 ml Milch benötigten Kleinkinder ca. 100 ml haben 125 mg Calcium.Aber eine Scheibe butterkäse hat fast doppelt so viel. Da schaue ich, dass sie Käse isst und einen Naturjogurt am Tag und dann passt es :)

Lg

Top Diskussionen anzeigen