Warum im 1.Lebensjahr keine Tomaten ?

hallo,

ich glaube mich erinner zu können, dass unsere Pekip-Leiterin meinte, man solle vorsichtig sein, mit dem Geben von Tomaten.

Nun wir nehmen mittags noch Gläschen und in manchen Sorten sind ja nun auch Tomaten enthalten. Soll man die meiden?

In PastaBambini von Hipp sind neben Tomaten noch Mozarella enthalten?!?!

Können Tomaten Alergerien auslösen oder was?

Lg Anro mit tobias *7.08.05

1

ich hab das heut schonmal geschrieben. ich finde das alles sehr übertrieben mit den essensvorschriften und von wegen der allergene. ich weiß, dass tomaten, besonders gegarte tomaten, sehr gesund sind. wenn dein kínd nicht gerade zur risikogruppe gehört wüsste ich nicht, warum er keine tomate essen sollte.

#liebdrück Muriel

2

Hallo,
im Prinzip kann man gegen alles allergisch sein. Ist gibt halt die ein oder anderen Sachen gegen die mehr Leute reagieren. So laut Kinderarzt (und einigen anderen) auch Tomaten. Das heißt aber nicht, dass dein Kind zwangsläufig dagegen reagiert. Von Allergie würde ich in dem Alter noch nicht sprechen. Denn etwas das die Kinder jetzt noch nicht vertragen, kann sich in einem Jahr schon wieder geändert haben.
Du kannst es ja mal ausprobieren. Wenn du merkst, dass es deinem Kind nicht bekommt, lässt du es eben wieder weg.
(Mein ältester Sohn hat z.B. im ersten Lebensjahr keine Kuhmilch vertragen. Mittlerweile hat er keine Probleme mehr damit.) Es sei denn jemand aus eurer Familie ist gegen Tomaten allergisch. Dann würde ich mit ausprobieren warten, bis das Kind etwas älter ist.

LG Nicole

Top Diskussionen anzeigen