Wunde Brustwarzen,was hilft? Wann wird es besser???

Hallo ihr lieben!

Meine Maus ist jetzt 2,5 Wo alt und ich stille sie voll.
Jedes Anlegen ist aber eine sehr schmerzhafte Angelegenheit,mir graut es schon davor#heul,da meine Brustwarzen wund sind. Zwar (noch) nicht blutig,aber gerötet:-( Nehme ab und zu Brusthütchen ,wenn ich merke,das die kleine extrem gierig trinkt,aber die nutzen auch nicht wirklich was#schmoll
Brustsalbe und schwarzer Tee auch nicht#gruebel
Was kann ich denn noch machen???
möchte das Stillen auch mal genießen und nicht vor Schmerzen immer verkrampfen..
#danke#danke#danke
für eure Hilfe
LG Jessi

1

Liebe Jessi, meine Tochter ist auch gerade 2,5 Wochen alt und ich hatte genau wie du mit schmerzhaften Brustwarzen zu kämpfen. Aber jetzt klappt alles wunderbar. Meine Brustwarzen sind gut verheilt und ich spüre nur noch einen kurzen Ansaugschmerz beim Anlegen. Was mir geholfen hat...
- Brustsalbe (Lanolin)
- schwarzer Tee
- Multi Mum Kompressen (die sind echt super, kühlen schön; aus der Apotheke)
- viel frische Luft an die Brust lassen
- Milch nach dem Stillen ausstreichen und an den Brustwarzen trocknen lassen.
Ich hab alle diese Dinge im Wechsel angewendet. Über Nacht hab ich die Kompressen drauf gelassen. Die fand ich bei mir am wirkungsvollsten. Und viel Luft an die Warzen lassen. Außerdem hab ich ab und an mit einem Stillhütchen gestillt. Das war dann etwas Erholung für mich. Die Schmerzen waren dann nicht so intensiv. Je nach dem hab ich das Stillhütchen beim Anlegen aufgesetzt und nach 5 min ohne weiter gemacht.
Ich hoffe für Euch, dass deine Brustwarzen bald verheilt sind. Gib nicht auf.
Liebe Grüße
Daniela

2

Hi Jessi

ich habe nach 2 Wochen auch noch immer Probleme damit. Würde mich über weitere Tipps auch sehr freuen.
Hab es jetzt mit Mumi trocknen und PureLan versucht.
Auch schwarze Teebeutel...aber mein Kleiner trinkt so oft, dass sich die Brustwarzen garnicht erholen können.
Habe ziemlich grosse Risse und die linke ist noch immer sehr verschorft. Gerade eben hat sie wieder geblutet, nachdem Tim getrunken hat.

Brusthütchen klappt bei uns überhaupt nicht.

Ich habe jetzt auch noch ne Frage...Was stimmt denn nun? Die Brustwarzen so trocken wie möglich, oder geschmeidig wie möglich halten. Mit der Salbe sind sie doch immer feucht.

Tut mir leid Jessi, wenn ich Dir nicht wirklich helfen kann. Ich leide mit Dir.#heul

lieben Gruss Sandra

3

Hey,

das kenne ich und ich habe von meiner Hebamme den ultimativen Tipp erhalten,den ich nur zu gerne weitergebe.
Ich habe mir aus der Apotheke Mother Mates geholt,das sind Silikonkühlpads und bewirken Wunder.Sie werden im Kühlschrank gekühlt und nachdem Stillen auf die Brustwarzen gelegt.Vor dem Stillen sind sie abzunehmen und die Brust ist mit warmen Wasser abzuwaschen. Sie sind klasse, helfen bereits ab dem ersten Gebrauch und können solange benutzt werden bis sie etwas milchig aussehen.
Viel Erfolg, achso Preis liegt bei 18 Euro,aber das ist es wert.Meine Brustwarzen haben sich wirklich schnell damit erholt.
Gruß
Claudia

4

Johanniskrautöl aus der Apo. Das "gerbt" die Brustwarze ein wenig. Nach dem Stillen ein paar Tropfen drauf machen. Muß vor dem Stillen nicht abgewaschen werden, es sei denn, dein Krümel mag den Geschmack nicht ;-).
http://www.ciao.de/Hettral_Johanniskrautol__Test_1954815


Mir hat es geholfen - gerade in den Anfangswochen des Stillens. Die Salben hatten nämlich auch nix gebracht bei mir.


sparrow

5

Hallo!

Meine kleine war gestern 2 Wochen alt und ich hatte genau das gleiche Problem wie du. Es hat auch nichts geholfen dann hat mir meine Hebamme geraten das wir die Brustwarzen mal Lasern und das hat wirklich geholfe. Seit dem Lasern hatte ich keine Schmerzen mehr und auch keine wunden Brustwarzen. Das Lasern machen sie in einer Stillambulanz!!

Lg Julia:-)

Top Diskussionen anzeigen