kann man beim abpumpen was falsch machen?

hi,

sagt kann man beim abpumpen was falsch machen????

niklas wird voll gestillt und ist am freitag 4monate alt, nun will ich wieder etwas arbeiten (einen tauchkurs geben) und bräuchte da mal ein paar stunden (etwa5h, also eine stillmahlzeit) "ohne kind". nun ist mein gedanken einfach mal das milch abpumen ...

tja, da bekam ich von einer freundin eine händische abpumpmaschine- tja die legte ich heute an, aber nix passierte. der druck, auch auf der höchsten stelle, ist wesentlich geringer als wenn mein kleiner mann saugt.

vorallem ist die frage dann: ich kann die milch dann einfrieren, das habe ich schon rausgefunden, aber wieviel wird/muss er dann trinken? und wie macht man das richtig (auf welche temperatur) warm??? wieviel pumpe ich also ab? so ein ganzes glas? also ich denke das funktioniert nie.

eigentlich fühle ich mich dabei als rabenmutter, weil ich für den kleinen nicht da bin, aber irgendwie muss ich wieder mal ein bisschen raus und das ist eine super gelegenheit.

so nun hoffe ich das mir jemand einen rat geben kann,

danke,
lg
daniela + niklas 4monate, 63cm 7220g
http://niklas.scuba-unlimted.at

1

hallo,

also pumpen erfordert leider etwas übung.
ich saß das erste mal aucb da und bekam kaum etwas herasu.


mach mal die brust vorher ganz warm, heiße waschlappen auflegen, kirschkernkissen...
denke beim pumpen gaaanz intensiv an dein baby, sieh es dir an oder ein foto, konzentriere dich auf das muttergefühl, denke an einen wasserfall o.ä.
mußt du ausprobieren.

und versuche, so zu pumpen, wie dein baby saugt.
meine tochter hatte immer erst einmal angesaugt, unterdruck stehenlassen und dann hgaaaanz langsam lösen usw.

probiere es aus,
nur einfach so pumpen geht nicht, denn du mußt den milchspendereflex auslösen.



wieviel du pro mahlzeit brauchst, weiß ich leider nicht, vllt 120ml????

auf jeden fall muß du die milch körperwarm machen, also 36/37°C.


viel glück!
ayshe

2

Hallo,
ja, wie witzig,mein Baby wird am Freitag auch vier Monate alt und wurde bislang auch vollgestillt. Nun gehe ich sogar regelmäßig vormittags arbeiten und glaube mir, das Gefühl Rabenmutter kenne ich zu gut. Aber es hat auch Vorteile.
Zum Abpumpen, ich pumpe auch auch mit einer Handpumpe und es klappt mittlerweile ganz gut.In der vorherigen Antwort sind schon klasse Tipps dabei. Was ich noch dazu sagen kann, um die erste Mahlzeit zusammenzubekommen,solltest Du nach jeder Stillmahlzeit ein wenig abpumpen und über einen Tag solltest Du die Mahlzeit zusammenbekommen. Meine Hebamme hat mir als Richtwert folgende Menge genannt: 1/5 -1/6 des Körpergewichts aufgeteilt auf 5-6 Mahlzeiten. Mein Baby hat ähnliche Maße wie Deiner, 65,5cm mit wohl nun auch 7000 g. Sie trinkt pro Mahlzeit ungefähr an die 200ml.
Die Milch wird bei uns im Flaschenwärmer warm gemacht, da kann nix überhitzt werden.
Ach,ein Tipp noch, um sicher zu gehen, dass es Dir und dem "Fütterer" auch gelingt diese Stunden halbwegs relaxt zu überstehen, ich würde im Vorfeld mal ausprobieren,ob Dein Kleiner die Flasche akzeptiert. Meine hat nämlich nur getrunken,wenn die Milch auch die richtige Temperatur hatte.
Alles eine Sache der Übung!
Viel Spaß beim Abtauchen - für Euch beide.#klee
#herzlich

Top Diskussionen anzeigen