Frage zur Einführung Abendbrei

Seit drei Wochen gibt es bei uns ja Beikost und der Kleine Mann futtert inzwischen Mittags seine 150 Gramm weg. Nächste Woche will ich mal mit Fleisch probieren. Wenn das dann auch klappt, will ich so in 2- 3 Wochen mit dem Abendbrei anfangen.

Gibt man da am Anfang dann auch nur eine kleine Portion? Oder kann ich da dann auch gleich so 150 Gramm füttern?
Es ist ja dann auch wieder was neues. Er hatte zwar nie wirkliche Probleme mit neuen Lebensmitteln bis jetzt, aber man weis ja nie. Wie habt ihr das denn gemacht und habt ihr fertigen Brei genommen oder selbst gekocht? Der Kia meinte Hirse wäre gut für den Anfang weil es süßlicher wäre.

1

Moin,

wir haben mit Hirse angefangen, ist der Hit. Vorsicht bei fertigen Breien ist bei Hirse immer mindestens Reis, teilweise sogar viel Mais noch reingemischt.

Ich koche mit Gries und Schmelzflocken selber, habe aber Hirse als Fertigbrei wenns mal eilt und der Lütte schon brüllt :)

Gries (Weizen, Dinkel) kommt bei uns besser an als "Schleim" wie zb aus Schmelzflocken. Die fertigen Hirsebreie sind auch mehr Gries.
Wir haben es so gemacht: Erster Tag 1/4 Rezept (ca 60 gr) plus Flasche, dann paar Tage 1/2 Rezept und danach Flasche (3 oder 4 Tage,) jetzt eigentlich ganzes Rezept wenn er fit ist. Unser Problem ist dass er abends teilweise zu müde ist um Brei zu essen und deswegen gibt es oft nur halbes Rezept plus Flasche.

Ich würde langsam anfangen weil der Darm ja einiges mehr zu tun hat mit dem Getreidebrei und man ihn so ein bisschen "antrainiert". Da unser Lütte ein bißchen mit dem Stuhlgang kämpft hab ich immer gewartet bis er gut Stuhlgang abgesetzt hatte und dann kam der nächste Schritt.

Viel Erfolg
Pikku

2

Danke dir für den ausführlichen Bericht :).
Das mit dem schrittweise Menge erhöhen ist denke ich auch das Beste. Mit de Stuhlgang hatte er beim Möhrenbrei zu tun, aber das war nach zwei Tagen auch ok.

Und danke für den Hinweis mit dem Hirsebrei da werde ich schaun. Hab ja noch Zeit alle Hersteller unter die Lupe zu nehmen.
Wobei Alnatura nach dem erneuten Rückruf jetzt raus ist. Da ist ja ständig was im Moment. :(

5

Welcher Rückruf?

weiteren Kommentar laden
3

Was meinst du mit selber kochen bzw. Fertigbrei? Es gibt eben zB Grießbrei, da ist schon Folgemilch drin oder eben Grieß ohne Milch oder meinst du Brei im Gläschen? Ich habe immer den Getreidebrei ohne Milch genommen (zB den http://www.alnatura.de/de-de/alnatura-produkte/alnatura-produktwelten/baby-kind/bio-baby-griess-getreidebrei-nach-4-monat-250g), da ist dann wirklich nur Grieß drin, anrühren muss man ja eh, kann dann selbst entscheiden, was reinkommt, MuMi, Kuhmilch, Pre, Wasser ... und dann Obstmus dazu.

LG

4

es gibt ja auch die Breie, die man nur noch mit Wasser anrührt, weil eben da die Milch schon drin ist. Die würde ich dann nicht noch Mal mit Milch anrühren.

So wie du das machst, also einfach nur das Getreide mit Milch aufkochen, das meinte ich mit selber kochen :) Bei allen anderen ist es ja nur Wasserkocher an, Wasser rein und abkühlen lassen. Das betrachte ich mal nicht als kochen. :-)

Top Diskussionen anzeigen