Das gibts ja nicht ,Baby 14 Wochen bekommt Obstgläschen!

Hallo ihr lieben,


ich muss mich heute mal tierisch aufregen! Es geht um meine "Stief"Schwägerin, ihr Sohn ist 15 Tage älter wie meiner und gestern haben wir zu hören bekommen, das sie dem Kind doch glatt Obstgläschen füttert.Muss dazu etwas weiter ausholen, damit man auch versteht warum ich mich aufrege.

Also, sie hat schon ein Kind,das ist 3 Jahre alt, lebt aber bei ihrer Mutter(also der Oma)weil sie damals erst 15 war als sie es bekommen hat und nicht damit klarkam.

So, jetzt hat sie einen anderen Kerl, den auch geheiratet kurz vor der Geburt ihres Sohnes. Soweit so gut.Der kleine Kerl tut mir so leid. Sie leben in einer 3 Zimmer Wohnung mit 60qm was ja für 3 Personen nicht schlimm ist, aber es wohnen noch 2 ihrer Freundinnen bei ihr, weil die zuhause rausgeflogen sind, ihr Macker(sorry, er ist wirklich ein A....,macht einen auf Macho und spielt den Chef zuhause) geht nicht arbeiten, hat nichtmal nen Schulabschluss,geschweige denn eine Lehre.

So hocken sie jetzt also zu 5. in dieser Minibude, das Kind wird von einem zum nächsten gereicht, wenn die Mutter keinen Nerv mehr hat oder eine Rauchen muss, wandert das Kind von Arm zu Arm, hat also dementsprechend keine feste Bezugsperson, schreit viel, schläft schlecht, und hat nach ihren angaben ständig Hunger.Der kleine hat mit 6 Wochen schon über 6000g gehabt , wollte angeblich alle 2 Stunden 180ml trinken usw.usf.

Ich hab ihr dann mal gesagt, das ein Kind nicht immer Hunger hat, wenn es schreit, aber man hört ja auf nix was man sagt.
Zudem sind sie von morgens bis abends nur unterwegs,der kleine wird von einem Ort zum nächsten gezogen.

Gestern waren sie mit ihrer 3Jährigen beim Schwimmen, ihre kleine schwester war auch dabei(11) und die hat uns dann hinterher erzählt, das die Mutter wohl das Milchpulver zuhause vergessen hätte, und dann dem kleinen eben ein Obstgläschen gefüttert hat! Das hätte ihr die Schwiegermutter "befohlen", (hat angeblich früher mal Hebamme gelernt, kann ich mir kaum vorstellen) damit der kleine mal satt wird.

Das das Kind auch so schon kaum Stuhlgang hat oder nur unter schmerzen, ist ja wurst! Hauptsache man denkt nix und tut dem Kind nix gutes.Sie ist auch wirklich mit ihm überfordert, sobald er nur meckert, wird er an eine Freundin oder so weitergereicht, Flasche machen kann sie nicht, das machen sie und ihr Mann sowieso unterschiedlich, der eine 140ml Wasser und 6 Löffel Pulver, der andere 170ml Wasse rund 3 Löffel, dioe Freundin machts nochmal anders, das der kleine da Magenprobleme hat wundert mich nicht.

Sie haben ja jetzt vom Jugendamt auch eine Familienhilfe, denen hat die Oma auch heute gleich angerufen um sie zu informieren, die haben gesagt, man soll sich jeden Vorfall aufschreiben, da es auch wegen der 3 Jährigen ist, die sie ja zu sich holen wollen, aber sie an einem Wochenende nach 2 Std wieder der Oma bringen, da sie ja so anstrengend ist.

Ich schwöre, meine Tochter ist 100 mal zickiger wie diese kleine Mädchen!!!

Na ja, sorry das es so lang geworden ist, ich musste das einfach mal loswerden, solche Leute sollten echt keine Kinder kriegen!

LG Saskia #sonne

1

Hallo Saskia,

reg dich doch nicht über andere auf, sondern schau auf dich, das es euch/deinem Kind gut geht.

Die Zeit, die du dich aufregst kannst du doch mit deinem Kind verbringen.

Ich verstehe das echt nicht das jeden Tag ein Posting über andere eröffnet werden muß.
Vielleicht um zu betonen das man es besser macht......#kratz.

Und wenn du meinst das Kind ist gefährdet das melde es dem zuständigen Jugendamt, du kannst daran sowieso nix ändern.

Solche Beispiele gibt es in Deutschland in jeder 2. Straße......

paja

2

Hallo,


du hast ja recht, und das ist auch das erste mal das ich hier sowas schreibe, aber ich finde es einfach zum k... wenn man sein Kind so behandelt! Und nur weil das in jeder 2. Strasse passiert, muss man das doch nicht einfach hinnehmen.

Ich habe ihr schon mehrmals hilfe angeboten, andere auch, nee sie lässt sich ja nix sagen.

Mir tut einfach nur das Kind leid! Ich hab auch mal mein 1, Kind bekommen, und war unerfahren, aber so einen Mist verzapft man einfach nicht.

Und ich brauche auch keine bestätigung,das ich es besser mache, ich weiss, das ich es besser mache, denn ich informiere mich und setze meínen Verstand ein.


Gruss Saskia

3


Ja du hast recht , so kinder können einem nur Leid tun.

Ich bin auch früh Mama geworden und bei mir gibt es sowas auch nicht, aber manche sind einfach zu unreif, undiszipliniert und auch Gleichgültig.

Die Dame muß erstmal mit sich selber klarkommen und ihr leben in den Griff kriegen bevor sie Verantwortung für ein anderes Leben übernehmen kann.

Also wenn du meinst das Kind leidet oder ist gefährdet würde ich es dem Jugendamt melden, ansonsten nimm es so hin und schau das es euch gut geht.

lg paja

weiteren Kommentar laden
5

Hi

ich kann dich gut verstehen ganz ehrlich wir hatten auch so Nachbarn und viele andere Nachbarn haben dann das Jugendamt informiert..und was ist ...die waren nur mal nee Woche da das wars (da hat es natürlich gut geklappt) und jetzt 16 Jahre später....das eine Mädchen ist in einem Frauenhaus das andere Mädchen Drogenabhängig...wir hatten die damals 5 Jährige und 3 jährige mal für eine Woche bei uns, weil die Mutter ins Krankenhaus mußte, die Kinder wollten bei uns gar nicht mehr weg...das zerreißt einem das Herz und jetzt wo keiner was gemacht hat auch nicht das Jugendamt....ist aus den Kindern nichts geworden.

Schreibt alles auf was euch einfällt und setzt auch dafür ein das das Kind woanders hinkommt.....gut ein Obstgläschen bringt ein Kind nicht um aber sie scheint doch überfordert zu sein

LG Ute

6

wenn ich deinen beitrag so lese, glabe ich, dir gehts gar nicht darum, was das kind ißt oder nicht, sondern einfach nur, das dir das nicht paßt, wie und was sie macht. versteh ich ja auch soweit, aber das ist doch eher ne sache die du persönlich klären solltest. nur wegen nem obstbrei iwrd es dem kind nicht schlechter gehen, meine haben auch mit 4 monaten obstbrei gegessen. das ist auch immer ansichtssache.
kümmer dich lieber um diene kids, da hast auch mehr freude dran

7

Wenn man keine eigenen Probleme hat nimmt man sich andere Menschen vor und macht die zum eigenen Problem?

Kümmere Dich doch um deine eigenen Dinge und lass andere Mütter machen wie sie meinen.
Ändern wirst du es sowieso nicht.
Und du wirst Dich wundern:

Es gibt Kinderärzte die sowas empfehlen!

8

Im Übrigen hat mein Kind mit 6 Wochen auch schon gute 5500 gramm gewogen, das reicht die Brust alleine um dieses Gewicht zu erreichen;-)

Top Diskussionen anzeigen