Frage an die Familien, bei denen Abends gekocht wird und die Babys Fingerfood bekommen

Hallo zusammen,

ich habe mal eine organisatorische Frage an die Familien, bei denen Abends gekocht wird. Was gebt Ihr euren Babys Mittags zu essen? Macht ihr dann den Milchbrei? Bisher ißt unser Kleiner noch nicht wirklich viel Brei, er versucht aber schonmal bei uns abends zu naschen. Daher denke ich, dass das eher unser Weg sein wird. Die Frage ist dann nur für mich, was gebe ich ihm Mittags? Meine anderen Kinder essen in der Schule Mittags, deshalb gibt es bei uns Mittags nicht wirklich was. Soll ich ihm dann den Milchbrei einfach mal anbieten, statt Gemüsebrei?

Danke euch schonmal für eure Erfahrungen.

1

Hallo, wir essen auch meist abends warm. Die Große ist im Kindergarten und mein Freund arbeiten. Ich mach mir selten was, evtl.mal ein Brot oder die Rester vom Abend. Für den kleinen mach ich eigentlich immer was mit Gemüse. Ich hab so einen Gareinsatz der in das jeden Topf passt und das geht echt fix. Ich schnippel alles in kleine Würfel damit es schneller geht oder es gibt halt mal Gläschen. Abends gibt es Griesbrei oder Getreideflocken mit Obst. Ich fütter' ihn meist kurz bevor die anderen an den Tisch kommen, damit ich auch in Ruhe essen kann. Wenn er nicht viel isst, bekommt er noch Brotstücke mit dünn Butter drauf und an Obst und Gemüse alles. Wenn Du den Milchbrei mittags geben möchtest, dann mach das doch einfach. ICh geb manchmal abends noch den Rest aus dem Glas vom Mittag. Von der Verdauung her, macht es keinen Unterschied. Zumindest bei uns. Ich bin der Meinung, das es egal ist, welchen Brei Du wann gibst. LG Mona

2

Hi. Ich gebe milchbrei und obst. Und dann bei uns abends warm. Lg

3

Meine Babys haben immer von dem bekommen, was ich auch gegessen habe.

Isst du kein Mittag?

8

Doch, ich mache mir schon mal einen Salat oder Brot oder Joghurt. Noch nichts für meinen kleinen Mann. Am Brot verschluckt er sich noch.

4

Wir machen es ehrlich gesagt jeden Tag anders. Je nachdem was es abends gibt und wie der Tag ist und wo ich unterwegs bin (einen Milchbrei kann ich unterwegs mit Wasser anrühren und ihr geben - Gemüsebrei nicht). Manchmal gibts Mittags Milchbrei, manchmal Abends.
Der Kinderarzt sagte zu mir, dass es völlig egal ist wann man was gibt, es geht nur um die ausgewogene Ernährung weshalb man die verschiedenen Breie geben soll - um welche Uhrzeit oder Reihenfolge ist unrelevant.

5

Wir essen mal mittags und mal abends warm, Junior und ich frühstücken auch gerne warm. Völlig egal zu welcher Zeit es was gibt.

Wenn es nichts frisch gekochtes gibt, essen wir Brot, Obst, Gemüse, Salate, Reste vom letzten Kochen oder oder oder. Wad halt grad da ist und passt.

6

Wir haben mit Fingerfood angefangen und auf Brei verzichtet. Mein Sohn bekommt mittags was gerade da ist. Obst, Gemüse, Fleisch, Schnitte oder Brötchen. Abends will er allerdings jetzt immer Haferschleim.... gefüttert >.<

Ofengemüse ist fix gemacht, ein paar Streifen Fleisch fix gekocht. Dauert nicht viel länger als eine Schnitte oder ein Brötchen zu machen.

Für solche Fragen gibt es auch einen kleinen aber feinen BLW-Club, indem es auch um breifreie Ernährung geht :-)

LG Py-chan

7

Bei uns gibt es gar keinen Brei und wir essen zu völlig unterschiedlichen Zeiten warm. Mal mittags, mal abends, mal nachmittags, hin und wieder auch gar nicht.

Ansonsten gibt es Brot, Gemüse, Salat, Obst, Apfelmus, Joghurt, etc, etc.. Was und wann wir halt grade Lust drauf haben.

LG Claudi

9

Kann ich denn meinem Kleinen mit knapp 7 Monaten schon Joghurt geben?

Top Diskussionen anzeigen