Muttermilch abpumpen funktioniert nicht

Hallo ihr lieben,

Vielleicht hat jemand von euch dasselbe Problem.
Mein Sohn ist nun 3,5 Monate alt und ich stille voll.
Es funktioniert auch prima.Es ist anscheinend genug Milch da, da er wächst und gedeiht und regelmäßig Stuhlgang hat;-) also hier haben wir kein Problem.

Die ersten zwei Monaten hatte ich mit Rezept vom Arzt die elektr. Milchpulver von Medela.
Da der kleine in der Kinderklinik war musst ich am Anfang abpumpen. Funktionierte am Anfang auch recht gut.
Im zweiten Monat wo ich die Pumpe hatte hab ich aber ner wirklich mehr abgepumpt da das stillen Gott sei dank gut klappte. Und wenn ich auf Vorrat anpumpen wollte kamen zum Schluss mit der elektrischen Pumpe auch nur noch ca 70-80ml raus(in ner halben Stunde Pumpen!!!)

So nun hab ich mir ne Handpumpe von Avent besorgt, damit ich wenn ich mal nicht zuHause bin Milch da ist. Jedoch Krieg ich mit der Pumpe so gut wie nichts raus!
Habe schon verschiedenes ausprobiert. mal Kurz nach dem stillen, mal zwischen den stillmahlzeiten.nichts funktioniert,:-(:-(#aerger
Mach ich was falsch?
Wenn der kleine trinkt spritzt es förmlich raus.
Hat jemand dasselbe Problem? Was macht ihr?
Ich hab jetzt schon überlegt ob wir einfach mit Pre Milch füttern wenn ich weg bin.

Ich meine die meiste Zeit bin ich ja daheim, aber einfach mal nen Abend in Ruhe weggehen, ohne Zeitdruck wär schon auch mal wieder schön:-p

Was meint ihr?

1

Es gibt viele Frauen die genug Milch haben, aber trotzdem nicht abpumprn können.

Aber hast du mal probiert während des Stillens die andere Seite abzupumpen?

Lg, verena

2

Hallöchen!

Der Vorschlag von Verena hat bei mir am Besten funktioniert! Zusätzlich hilft jede Art von Körperkontakt zum Kind, oder auch nur es dabei anzuschauen, Wärme, Brüste vorher etwas massieren und viel Entspannung während dem Pumpen, nicht nur geistig sondern auch körperlich (Schultern hängen lassen, bequem sitzen, nicht verkrampfen)!

Viel #klee dabei!

3

Zusätzlich zu den schon genannten Tipps: ich musste bei der Avent Handmilchpumpe auf das weiche Kissen verzichten, ohne ist es zwar unbequemer, aber auch effizienter bei mir.

LG

4

Ok vielen Dank für die Tipps.

Das mit dem Abpumpen während des Stillens hab ich noch nicht probiert.Wobei ich mir grad auch net vorstellen kann wie ich das händeln soll#kratz
Außerdem blöde Frage aber meint ihr dass ich dann nicht die Milch wo er eigentlich noch trinken würde wegpumpe?
Ich fang ja immer bei einer Brust an und wenn er diese gefühlt leer getrunken hat ( dreht den Kopf immer weg) wechsle ich zur anderen Brust. Da trinkt er dann auch noch min. 5 min weiter.

Mal guggn ob ich mehr ml raus bekomm#danke

5

Also bei mir hat es gut so funktioniert, dass ich vor dem / beim Stillen abgepumpt habe. Die Pumpe ist nicht so effektiv wie die Babys und ein Baby kann durch eine etwas veränderte Saugmethode auch mehr als einmal den Milchspendereflex auslösen. Versuch es und sollte es nicht so gut funktionieren, könntest du es aufschieben und in ein paar Wochen nochmal testen, weil sich irgendwann alles so gut eingespielt hat, dass auch die Pumpe gut integrierbar ist.

Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen