Fütterstörung Baby brauche dringend Rat

Hallo ich brauche dringend Rat

Mein Baby hat seit Geburt einen schlimmen Reflux. Sie hat von Anfang an schlecht getrunken und früh Säurehemmer bekommen. Ich musste wegen Krankheit abstillen.

Nun ist sie 8 Monate und nimmt keinen Brei. Die Flasche nimmt sie auch nur gleich nach dem Aufwachen (ca.80ml) und auch dann nicht immer. Sie beginnt zu weinen. Im Schlaf trinkt sie gut (120ml). Aber wenn sie wach ist, trinkt sie höchstens 80ml. In 24 Stunden kommen wir auf ca. 400ml. An fester Nahrung ist sie interessiert und isst wenig davon (Banane, Avocado, Brot). Wasser und Tee trinkt sie nicht, höchstens ein Schluck aus dem Becher. Sie ist mittlerweile 7 Kg (geboren 3310). Habt ihr einen Tipp, wie ich ihr die Flasche, Wasser oder Tee schmackhaft machen kann? Wir sind in ärztlicher Behandlung, die haben aber leider auch keine Idee.

Danke für eure Hilfe!

1

Huhu :)

Hast du mal versucht Wasser mit nem löffel zu geben ?

2

Ja, den Löffel wehrt sie komplett ab! Auch sämtliche Trinklernflaschen haben wir schon durch. Sie nimmt sie in die Hand und wenn ich ihr helfen will, wehrt sie ab. Bin echt verzweifelt!

5

Nimmt sie nen nucki oder deinen kleinen Finger zum saugen?

Falls ja, ich hab unserem Sohn anfangs mit ner Pipette milch gegeben. .kleinen Finger rein, weiche Pipetten -spitze daneben uns bei saufen immer ein bisschen raus gedrückt :)

weiteren Kommentar laden
3

Ich würde es immer wieder mit dem becher versuchen. Das macht den meisten kindern spass und ea wird dann immer besser klappen.

Kann zumindest ein BISSCHEN mit dir mit fühlen wir hatten die problematik mit dem zu wenig trinken die ersten paar monate auch. Als sie dann gut getrunken hat wollte sie keinen brei.

Mit 11 monaten hat sie erst angefangen zu essen.

Ich drück euch die daumen :-)

Ah ja und Strohhalm kannst auch mal versuchen. Anscheinend sollen doch viele babys das Prinzip schnell verstehen.

4

Hallo,

wo seit ihr in ärztlicher Behandlung?

LG Reina

7

Danke euch für die Tipps! Ihr seid super! Das mit der Pipette, Becher und dem Strohhalm werd ich gleich mal versuchen. Wir sind so in ner speziellen Klinik, die auf Fütterstörungen spezialisiert ist (sein sollte). Hilft aber nicht wirklich.

8

Hallo,

hat eine Logopädin sich deinen Kleine angesehen? Ist dir gezeigt worden wie du sie halten sollst? Wurden Mahlzeiten begleitet? Ernährungsberatung gelaufen?

LG Reina

9

http://www2.medizin.uni-greifswald.de/ki_chir/index.php?id=538

10

Hallo. Ich würde keine pipette in den mund schummeln und plötzlich muss sie schlucken. Das ist gemein, vertrauensverhältnis und essverhalten werden gestört! Fütterstörungen sind sehr komplex. Dein beitrag enthält wenig informationen. Warum haben die in der fachklinik keine ahnung? Welche tipps fruchten nicht? Weint sie bereits wenns an trinken geht. Sie die flasche sieht?? Oder trinkt sie zu wenig an menge? Wie oft bietest du an am tag?

11

Hi!
Das kommt mir alles leider sehr bekannt vor.
Bedingt durch den Reflux wird dein Baby wohl nie der große Trinker werden...
Seit wir den Trinklernbecher von Dr.Schandelmeier mit Strohhalm benutzen klappt es bei uns besser,probier den doch mal aus.
Zumindest das Wassertrinken.Milch wird hier bei über 80 ml noch immer gerne ausgekotzt und das mit 1 Jahr.Ich nehme mal an,durch die Spezialklinik beherzigst du die ganzen Sachen von wegen Mahlzeit abbrechen wenn Kind nicht mehr will,nicht mit Ablenkung füttern,nicht im Schlaf füttern....?
7 kg sind doch für das Alter ganz ok,oder habt ihr schon seit längerem Gewichtsstillstand?
Wünsche dir alles Gute,wenn du Lust hast,dich über das Thema weiter auszutauschen,meld dich mal.
GLG Cinderella1978

12

Hi, haben/hatten sowas ähnliches, sind jetzt in therapie bei einer ärztin die auf fütterstörung von bsbys spezialisiert ist, würde so etwas probieren, uner zwerg 9 monate isz auch zart, 7400 gramm, auch ein schlechter esser, wird aber besser...
Mit dem trinken habe ich es so gemacht das ich das fläschen richtung mund geführt haber aber nicht rein, dann probiert das zwerg lacht u mund aufgeht dann sauger zusammen gedrückt und in mund gespritzt, zimliche sauerei aber der kleine hattr spass u merkte das trinken nicht schlimm ist u irgendwann hat er dann selber wasser rausgetrunken...
Aber ohne die ernährungstherapeutin wären wir nicht soweit, hat uns beim essen gefilmt u uns auf fehler aufmerksam gemacht und tips gegeben... Und es stimmt, nur nicht unter druck füttern, das musste ich erst lernen, lockerer an die sache ran gehn
Lg alles gute

Top Diskussionen anzeigen