Wie lange benötigt man denn Flaschen, welches Alter?

Kurz vorweg,
Stillen klappte nicht recht, also habe ich abgepumpt und meine Tochter bekam die Mumi mit der Medela Calma
Sie kommt mit der Flsche gut klar, seit sie 5 Moante alt ist bekommt sie damit die 1er Milch, weir füttern Beba.

Ich möchte teilweise jetzt auf die 2er Milch umstellen am Abend (bitte keine Diskussionen warum), das geht aber mit dem Calma sauger nicht.
Also muss ich sie an eine andere Flasche gewöhnen, sofern das funktioniert. Habe jetzt eine von Avent hier. Calma und Avent ist wahrscheinlich keine gute Lösung, also komplett umstellen. Dann bräuchte ich aber mehrere Avent Flaschen und jetzt überlege ich ob sich das wirklich lohnt.
Wie lange wird sie denn wohl die Flasche mit milch noch bekommen? Sie ist jetzt 7 Monate. Von Brei hält sie nicht viel und die paar Happen machen nicht satt. Fingerfood findet sie klasse macht aber auch nicht satt.

LG

1

Huhu,

Ich kenne einige Mütter, die komplett ohne flasche ausgekommen sind. Erst wurde gestillt und dann mit Beginn der beikost wurde der Becher eingeführt. Trinkt sie denn aus einem Becher? Das wäre ja vielleicht eine Möglichkeit. Wir üben jetzt mit knapp 5 Monaten schon...

Ansonsten finde ich, müssen Flaschen nicht unbedingt über das erste Lebensjahr hinaus gegeben werden.

LG
D

4

Ja sie trinkt aus einem Becher, liebend gerne Wasser, das machen wir auch immer wieder und klappt schon ganz gut.
Aber sie trinkt daraus keine ganze Flaschen/Milch-mahlzeit.

Flasche muss ich ja geben, da meine Tochter die Brust verweigert hat und ich somit nicht stillen konnte.

2

Hallo, auch wenn ich deinen Plan mit der 2er Milch nicht nachvollziehen kann, kannst du damit rechnen das dein Kind mindestens bis zum ersten
Geburtstag ne Flasche trinken wird. Viele Kinder trinken auch im zweiten Lebensjahr

noch Milch. Wichtig ist die Milch im ersten Lebensjahr und sollte MuMi, PRE oder 1er sein. 2er ist völlig überflüssig und ässt das Kind auch nicht durchschlafen :-)

LG Blume

5

Mir gehts auch nicht ums durchschlafen, das hat sie mit Mumi bereits mit 7 Wochen gemacht.
Als ich mit 20 Wochen auf 1er umgestellt habe, da ich einfach nicht mehr pumpen wollte, seitdem kommt sie wieder einmal nachts.

Unser grundsätzliches Problem ist, dass sie kaum Brei ist, den ganzen Tag nur in Bewegung ist und einfach kohldampf hat.
Dann trinkt sie tagsüber 100-140ml pro Flasche, 19 Uhr trinkt sie 210ml und mit Glück schafft sie es dann bis 21:30 Uhr trinkt 180ml und hat um 2:00 Uhr schon wieder Hunger.
Grundsätzlich kein Problem, aaaaaber sie schläft so total unruhig ist ständig wach, will nicht trinken, weil sie soooo müde ist, also kämpfe ich ne halbe Stunde das sie trinkt und wir dann endlich weiterschlafen können.
Also habe ich am nächsten Morgen ein unausgeschlafenes nörgelndes Kind.

Sonst trank sie um 22 Uhr, zwischen 3-5Uhr und dann wieder so 9/10 Uhr.
Und ich hatte ein ausgeschlafenes gut gelauntes Kind. Sie braucht halt einfach ihren Schlaf und das auch mehrere Stunden ohne Unterbrechung.

So ist das alles nur Mist und mir geht es hier nicht nur um meinen Schlaf.

6

Wie lange macht sie denn das schon? Sie ist 7 Monate oder?? Schlafgewohnheiten ändern sich nun mal.

Und Schlafen und Hunger haben überhaupt nicht miteinander zu tun. Um längere Zeit zu schlafen braucht es einer bestimmten Hirnreife. Und wenn sie nicht so recht trinken will, dann wird es wohl kein Hunger sein. Wie ist denn eure Schlafsituation? Wo schläft die Kleine denn??

weiteren Kommentar laden
3

Bitte nicht als Angriff sehen, aber die 2er Milch sollte wenn nur im Rahmen von beikost, sprich tatsächlich durch brei ersetze Mahlzeiten gegeben werden also zwei Mahlzeiten sollten definitiv ersetzt sein, da die 2er Milch von den Inhaltsstoffen komplett von pre oder 1er abweichen und dadurch nicht den gehalt an notwendigen Vitaminen deckt. Ich halte nichts von 2er Milch, aber sehe darin auch kein Problem wenn jemand diese füttert, aber mach dies erst wenn du tatsächlich zwei Flaschenmahlzeiten durch brei ersetzt hast

8

Also wir haben hier die verschiedensten Flaschen.....
Wir haben Avent Natrunah und die klassic, wir haben MAM, und wir haben Nip. Die einzigen, die sie nicht so mochte sind Nuk (obwohl sie die Schnuller liebt von Nuk). Du musst also nicht zwingend komplett umstellen.
Probier es einfach aus - meine hat kein Problem aus verschiedenen Flaschen zu trinken......

Komplett auf Avent-Flaschen umzustellen ist echt ne Investition...... Ich hab so ein Sammelsorium weil ich die Mam-Flaschen gut fand für Unterwegs (wenn ich z.B. bei meiner Mama war dann konnte ich die Mam in der Mikrowelle bei ihr sterilisieren und musste nicht 4 Flaschen mitschleppen). Die Nuk und Avent da gabs Coupons und da hab ich je eine Billiger bekommen und die Nip (=auch Eigenmarke vom DM) die hab ich weil da eine Flasche nur 2,95€ kostet. Von denen hab ich die meisten. Ich hatte nämlich keine Lust 100 Eur für Flaschen auszugeben.....
Und wenn es nicht klappt kannst du immer noch komplett umstellen oder vielleicht nimmst du auch die günstigeren Flaschen. Die vom DM haben sogar auch ein Anti-Kolik-Stystem, sie stehen den anderen in nichts nach und es gibt sie in vielen schönen Farben (ich hab von jeder Farbe eine)

9

Danke für deine Tipps!

Top Diskussionen anzeigen