Reisflocken, Haferflocken, Dinkelflocken????

Die drei Sorten gibt es ja für den Anfang von Milupa! Da ich meiner Maus (ich werde erst in ca 2 Monaten anfangen mit zufüttern) nicht diese süßen pappigen Breie geben möchte, werde ich den GOB und den Abendbrei mit den Flocken anrühren?
Welche sind die besten?
Kann man auch immer mal wieder wechseln?
Welches Öl muss ich zum GOB tun?
Kann ich in den Milchbrei abends auch 2-3 TL Obst reintun damit er besser schmeckt?
Essen eure kinder den Brei so gerne? Meine mutter meint die isst das nicht#bla
Und außerdem hat meine mutter früher Reisflocken empfohlen bekommen wenn wir durchfall hatten! Nun meint sie das meine Maus dann verstopfung bekommen würde wenn ich ihr den Brei mit Reisflocken mache#kratz
Hoffe ihr könnt mir antworten geben!

Jenny mit Tanisha (die erst mit 6 Monaten Beikost bekommt auch wenn die Verwandschaft schon nervt:-p)

1

Hallo!

Für den Anfang würde ich Reisflocken nehmen (da glutenfrei und leicht verdaulich). Dann kannst Du nach und nach die anderen Flocken einführen. Wenn Deine Tochter alle Flocken verträgt, kannst Du immer mal wechseln.
Rapsöl (nicht kaltgepresst) ist eigentlich sehr gut, da es viele lebenswichtige Fettsäuren enthält.
Du kannst auch abends in den Milchbrei Obst rühren. Probier es aus, wie Deine Tochter den Brei am liebsten mag.
Ein Kind mag Milchbrei mit Obst gerne, andere, wie z.B. mein Sohn rührt davon nichts an.
Verstopfung hat André von Reisflocken noch nie bekommen.

LG Silvia

2

Ich hab mit Hirsebrei von Holle angefangen. Ist auch glutenfrei und enthält viel Eisen. Ich fand Hirse einfach "wertvoller" als Reisflocken oder Gries. An den Brei rühre ich eine halbe Biobanane. Bei meinem Kleinen kommt das recht gut an.
Die Hiseflocken von Holle kann ich dann auch für den GOB verwenden, da sie milchfrei sind. Den Milchbrei rühre ich übrigens mit Prenahrung an, und nicht, wie auf der Zubereitungsempfehlung geschrieben, mit Folgemilch. Allerdings nehm ich etwas weniger Wasser, damit die Konsistenz stimmt.

Lg,
fine

3

Hi Jenny,
ich habe die Hirseflocken von Alnatura (DM) genommen. Die stopfen nicht, sind angeblich leicht verdaulich, glutenfrei und eisenreich.
Ich habe nach einem Monat Dinkelflocken genommen und jetzt sind wir bei Buchweizen angekommen. Man kann also wechseln, hängt hauptsächlich von Deiner Kleinen ab, ob sie es mag und verträgt.
Ich tue in den Getreide-Obst-Brei Butter. Aber ansonsten ist wohl jedes Öl okay, welches keinen intensiven Eigengeschmack hat.

Meine Kleine hat keinen Milchbrei gegessen, egal, was ich versucht habe. Wenn Deine Kleine ihn pur nicht ißt, würde ich es mit Obstmus probieren.

Alles Gute und viel Spaß bei den ersten Breierfahrungen,
Athena

4

Hallo,

ich schließe mich Silvia an und würde für den Anfang Reisflocken nehmen. Wir nehmen auch die Bio-Flocken von Milupa und sind super zufrieden damit.

Das Öl sollte man immer mal wieder wechseln und kein Olivenöl nehmen. Wir haben gerade Rapsöl.

Viele liebe Grüße
Silke

5

Hallo Silke,

warum soll man das Öl "immer mal wieder wechseln"?

Raffiniertes Rapsöl enthält Vitamin E, Omega-3-Fettsäuren und "Linolensäure" (weiss leider nicht genau was das ist). Ansonsten soll Maiskeimöl ähnlich gut sein.

Aber warum wechseln?

LG, Andrea

6

Hallo Andrea,

ich hatte das mal gelesen, habe es aber jetzt auf anhieb nicht wiedergefunden. Es wir auf jeden Fall viel/oft Rapsöl und Maiskeimöl empfohlen. Ich wechsele das immer ab. Eine Flasche davon, eine Flasche davon,...

Viele liebe Grüße
Silke

Top Diskussionen anzeigen