Erfahrungen mit Kümmeltee?

Mein Kleiner 5 Wochen alt hat arge Blähungen. Ich kenn schon das komplette Programm mit Bauchmassage und Lefax etc - aber irgendwie hilft nichts so recht. Auch der Fencheltee vor dem Stillen hat nichts gebracht. Jetzt hab ich gelesen, dass eigentlich Kümmel besser wirkt gegen Blähungen und ich habe aus Kümmelkörnern, die ich etwas mit dem Mörser zerstossen habe, einen Tee zubereitet. Mit heißem Wasser aufgegossen und 10 min ziehen lassen. Den geb ich ihm jetzt zwischendurch, wobei er nicht viel davon trinkt. Vielleicht mal 10 ml immer wieder. Hat jemand Erfahrung damit? Meine Hebamme ist im Urlaub und ich bin mir nicht sicher, ob das richtig ist.

Christiane

1

Hallo,

Kümmeltee alleine hatten wir bislang noch nicht. Unser Kleiner hat Kümmel-Fenchel-Anistee bekommen. Was auch gut hilft, sogar sehr gut sind die Sab Simplex Tropfen oder aber auch Kümmelzäpfchen von Carum Carvi aus der Apotheke.

Mische doch einfach den Kümmel mit Kamille oder Fenchel. Ist vom Geschmack her vielleicht etwas angenehmer. Vielleicht trinkt dein Kleiner so etwas mehr.

LG und ein schönes Wochenende

Liane

2

Hi du,

also wir haben uns aus der Apotheke sü kümmelöl geholt.

Das hat mir meine Mutter empfohlen da es bei mir auch immer gut gewirkt hat.

Und ich muss sagen bei meinem kleinen hat es auch immer total gut geholfen im gegensatz zu Tee. Ich schätze was dabei auch noch hilft is das du das Öl ja ein bischen einmasierst. Massage und bäuchlein währmen is ja immer schön ;-)

Man richt es zwar mehr aber war mir egal hat ja geholfen.

So hoffe die antwort hilft

Liebe Grüße Conny

3

Hallo Christiane,

also wir haben damals von meiner Hebi Kümmeltee bekommen,
Hat sie uns aus der Apotheke mitgebracht,
Ich musste auch immer die Kümmelkörner zerstossen,
und dann aufbrühen...ich meine ca 10 min musste das ganze dann ziehen....
laura hat auch immer nur ganz wenig getrunken,
aber geholfen hat ihr das sehr gut....

ich wünsche gute besserung bei den blähungen...

LG Bettina & Laura (*09.02.2006)

4

Versuche es doch mal mit einer Mischung aus Fencheltee + ein paar Kümmelkörner beim Ziehen des Tees? Und das Bäuchlein kannst du ein wenig mit Kümmelöl einreiben (hat bei uns in Kombi mit nem warmen Gelkissen geholfen - Gelkissen ist leichter zu erwärmen als Kirschkernkissen)

LG, blubella + Paul (13 Wochen + 5 Tage)
http://familienpolitik.24stunden.de

5

Hallöchen,

wir haben von unserer Hebi folgendes Kümmeltee-Rezept bekommen:

1 TL ganze Kümmelkörner auf 1 l Wasser
ca. 1 Minute aufkochen (10 Minuten kommt mir extrem lang vor!)
abseihen
bei Zimmertemperatur einen Tag haltbar; im Kühlschrank drei Tage

Hilft unserem Felix suuuuper.

LG, Sandra.

6

Hallo,
unser kleiner Mann hatte auch Blähungen zum Glück nicht so oft. Aber uns half bzw. hilft noch immer die SAB Tropfen, mittlerweile ( 4 Monate ) trinkt er auch Fencheltee den mochte er am Anfang überhaupt nicht. Er trinkt gern den Bauchwohltee es hilft ihm auch versuch es doch da mal damit mal ehrlich würdest du Kümmeltee trinken wollen ???

Ich trinke Fenchel-Anis-Kümmeltee vor dem Stillen und danach gab es SAB Tropfen es ging ihm gleich besser.

Hoffe konnte dir helfen

tascha mit Nico 9.2.06

Top Diskussionen anzeigen