Warum Leberwurst und ab wann?

Hallo,

höre und lese häufig, daß die Kids Leberwurstbrot bekommen. Warum ist das so?

Habe mir mal angeschaut, was da alles drin ist und danach wird mein Sohn es erst bekommen, wenn er mindestens 1,5 Jahre alt ist.
Oder gibt es andere Beweggründe?

Wäre dankbar über Hinweise.

LG
Steffi + Sebastian *26.07.2005


1

Hallo Steffi,

Leberwurst vor dem 1.Lebensjahr??Niemals!Für uns kommt es nicht in Frage,Du kannst es auf der Seite www.babyernährung.de darüber nachlesen.

Liebe Grüsse

Natalie und Helena ( *14.10.05)

2

Hallo Natalie,

ich habe unter diesem Link nichts gefunden. Kannst Du mir vielleicht mal den direkten Link senden?
Laut Hebammen und Kinderärzten ist Leberwurst nämlich ganz ok, würden mich jetzt mal andere Meinungen interessieren... .
LG
Sevda mit Zara Leonie (*27.07.05)

3

Huhu,

also erstmal: In Leberwurst ist alles drin, vor allem Zeug, was nicht wirklich gesund ist.
Dann ist sie sehr gewürzt. Das muss ja nicht sein.

Hier der Text von www.babyernaehrung.de

-----------------
-----------------

http://www.babyernaehrung.de/fleisch_wurst.htm

Wurst

sollte im 1. Lebensjahr überhaupt nicht gefüttert oder gegeben werden; sie ist absolut überflüssig und nach meiner Meinung auch schädlich - denn Wurst enthält neben Fleisch auch
- Nitrat/Nitrit
- Phosphate
- Medikamentenrückstände aus der Tierhaltung
- Schleimhäute der Tiere (Nase, Euter, Magen, etc.)
- Knorpelanteile
- Gewürze
- Salz
- teilweise Innereien
- Grillwürste zusätzliche Belastung durch "grillen"

Mal ehrlich, wenn man sich das alles bewusst macht, schmeckt die Wurst dann noch? Und auch im Kleinkindalter hat sie absolut keine Notwendigkeit - sie ist nicht eisenhaltig in dem Sinne "Kind" hätte noch einen positiven gesundheitlichen Effekt. Schau doch mal unter Kleinkinder bei Abendessen. Dort findest du eine Menge Wurstalternativen ...

-----------------
-----------------

LG,

Kai Anja + Johanna

weiteren Kommentar laden
4

Huhu,

ich seh das genauso wie Du. Johanna bekommt auch keine Leberwurst. Zumindest vorerst nicht.
Seh ich auch keine Notwendigkeit zu.
Ich denke mal, dass viele Mütter einfach nicht ausreichend informiert sind.
Außerdem dann immer wieder das Argument kommt, dass ihnen das auch nicht gechadet hat. ;-)

LG,

Kai Anja + Johanna

6

Ich traue mich ja fast nicht mehr zu schreiben, daß Benjamin ein Leberwurst-Fan ist... und erst 8 Monate alt!!!
Allerdings hab ich das mit unserem Kia besprochen und es gibt Kinder-Leberwurst, die bekommt er ab und zu dünn aufs Brot.

Ich vertraue unserem Doc und lasse mich nicht verrückt machen, es steht sowieso überall was anderes geschrieben...

So, und jetzt könnt ihr euch über mich aufregen...;-)

LG Steffi

7

Hi Steffi,

hehe, meine Kleine ist auch ein Leberwurst und - o schreck - Marmeladenfan.
Meine Bekommt ebenso Kinder - Leberwurst dünn aufs Brot und ich finde auch, dass da nichts schlimmes dran ist.
So gesehen darf man Babys / Kleinkindern ja gar nichts geben bzw. man kann an allem was aussetzen.

LG Sevda

12

Hallo

Ja da sstimmt man kann e sehct übetreiben mit das darf man nicht geben und das auhc nicht,Janic wird bald 7 monate alt,und ab dan gebe ich im kein Aptamil mehr sondern er bekomt dan so ein Pulver mit hals WASSER und halb Kuhmilch,den das darf man,kuhmilch unverdü¨nnt darf man erst ab 1 Jahr geben aber mit Wasser ist das kein PROBLEM,und da werde ich bestimt auch gesteinigt :-D und jede Mama solte es so machen wie sie es für richtig hält.den irgendeinmal bekommen Kinder etwas süsses udn dies und das zu essen solange es nicht dne ganzen Tag ist sondern nur zwischendurch sehe ich da nix schlimmes drin,Janic bekommt dan an seinem ersten Geburtstag etwas kuchen.

lg Andrea und Jnaic noch 6 monate

8

meine kleine bekommt auch leberwurst ins gläschen gemischt ....normales fleisch mag sie nicht aber leberwurst schmeckt ihr....der tipp kam von meinem kinderarzt....weil sie eben kein fleisch mag und in leberwurst ist viel eisen...

....man sollte sich auch nicht zu sehr verrückt machen....meiner maus gehts auf jeden fall gut....

lg

9

Hallo ihr könnt mich auch lünchen,

ich hab mich total an Beikosteinführung gehalten, mein Kind ist allergiegefährdet und bekam echt nur was sie durfte.

So jetzt ist sie knapp 10 Monate und wacht morgens auf und ißt NIX MEHR was ein Baby bekommt!

KEINE FLASCHE, kein Obstglas, keinen Grießbrei............, kein Hippglas.................ich hatte die totale Panik.............da ißt sie doch von einem anderen Jungen, der schon 1,5 Jahre alt ist, sein Wurstbrot, er hat sie gefüttert...............erst war ich entsetzt, aber dann doch froh das sie wieder was gegessen hat und irgendwie war es so süß wie er so kleine Stücke machte. Sie hat ja auch schon 5 ZÄHNE und ich denke das sie lieber kaut.

Ich koche auch selbst und sie ißt alles von MEINEM Teller, aber ich bin nun auch mal einkaufen und kann ihr immer nur gekochtes geben....................

Deshalb nun WURSTSEMMEL..............allerdings hat unser Metzger eine Wurst die nicht so salzig und sehr gewürzt ist.

Aber bitte man redet leicht, was soll man denn tun????

HUNGERN lassen??? das hätte ich nicht noch einen Tag ausgehalten , vor allem hatte sie ja Nachts hunger und schlug mir Saftschorle und Milchflasche aus der Hand..............

So,

Grüße von einer MUTTER

die sich von ihrer "Wurstmaus" eines besseren belehren ließ was für IHR KIND das beste ist.

Das weiß sie selbst wohl am besten denke ich NUN ;-).

Liebe Grüße

an alle Wurstfans,

ich bin immer noch der Meinung besser sowas, als Süßigkeiten und Fruchtzwerge usw

Sabine

die ihrem Kind nie im Leben vorm 1. Lebensjahr LEBERKÄSE zum essen gegeben hätte............

10

Hi!
Henrik will auch kein "Babyessen" mehr, verweigert den guten GOB und würde am liebsten nur Obst essen #augen
Da das aber keine Kalorien hat bekommt er jetzt gekochten Reis ins Obstmus. Schmeckt fast wie Milchreis (nur ohne Milch) mit Birnenmus und er findet es klasse.
Nur so als Tipp, vielleicht kommts bei Euch ja auch gut an.
LG,
Hermiene

11

Hallo Hermiene,

komme gerade vom Kinderarzt und der war echt toll. Lassen sie doch das Kind essen was ihm schmeckt :-).

Obst ißt sie auch, allerdings in Stücke aus der Dose! Das ist genau richtig hart, denn frisches Obst ist ihr zu hart und wenn ich Birnen koche werden sie dann schnell zu weich...........

Na ja sie wiegt auch gute 9 kg da muss ich mir erst mal keine Gedanken machen.

Heute gabs Nudeln mit Tomatensosse und etwas Karottenmus versteckt als Sosse ;-).

Liebe Grüße

Sabine

die nun doch erleichtert ist, das sie nix "falsch" macht

Top Diskussionen anzeigen