Was und wieviel gebt ihr euerm 10-Monate alten Baby?

Meine Frage steht ja schon oben. Da mein Kleiner noch relativ höffig gestillt werden will, aber trotzdem nicht gerade kleine Mengen an Brei verschlingt, würde ich jetzt schon gerne einmal ein bisschen mit euern Babys vergleichen.

Also mein Kleiner kommt sehr häufig in der Nacht und will noch gestillt werden.
Morgens bekommt er einen Obst-Getreide-Brei, vormittags will er Mumi, mittags bekommt er einen Gemüse-Brei und ab und zu Gemüse-Fleisch-Brei, nachmittags wieder Mumi, abends meistens wieder einen Obst-Getreide-Brei oder Gemüse-Brei und vor dem Schlafen wieder Mumi. Zwischen drin bekommt er ab und zu Reiswaffeln, Stück Brotrinde, versch. Obststückchen,... Ja und wenn wir essen, dann will er meist auch ein bisschen probieren.

Bin gespannt, wie es bei euch abläuft.
Viele Grüße
Jollymax

1

Hallo!

Meinen Kleinen habe ich 7 Monate gestillt.
In der Früh bekommt er 1 Flascherl Milch u. Brot zum knabbern.
Vormittags ein Keks, etwas Semmerl, Kipferl... zum Knabbern.
Mittags Kartoffeln, Reis,... mit Gemüse oder eine Suppe.
Am Nachmittag Obst, Joghurt,...
Am Abend ein halbes Brot mit Aufstrich, Suppe, ... und 1 Flascherl Milch.
Zum Einschlafen und in der Nacht bekommt er nichts mehr. (war bei meiner Tochter anders, sie hat länger etwas gebraucht)

Wenn du glaubst, die Menge paßt nicht, gehe einfach nach seiner Entwicklung. Wenn er normal groß und schwer ist, brauchst du dich nicht verrückt machen. Es gibt Kinder die viel essen, und solche, die wenig essen. Vergleiche eher mit Erwachsenen, da gibts ja auch alle möglichen Varianten.

lg karin, lili 2 1/2 jahre u. julian 10 monate

2

Hallo Jollymax,

Bei Alena schaut der Speißplan so:

- um 09:00 Uhr 200ml Alete 1
- um 12:00 Uhr Gemüsebrei 3mal die Woche mit Fleisch
- um 16:00 Uhr GOB
- um 19:00 Uhr 200ml Alete 1

Gruß Iris und Alena *29.07.2005

3

Hallo,

irgendwie finde ich deinen Essensplan ziemlich chaotisch.

- warum gibst du ihm abends ab und zu Gemüsebrei?

- ich finde ihr habt ganz schön viele Zwischenmahlzeiten, daher verstehe ich garnicht warum er dann noch soviel gestillt werden will.

- warum gibts du ihm nicht mal z.B. am Abend oder am Morgen einen Milchbrei?

- am Nachmittag ist ja eigentlich die Zeit für den GOB, mit Wasser angerührt

- trinkt dein Kleiner auch was anderes als Mumi?

bei uns sieht es so aus:

~ 6:30Uhr: 120ml Aptamil 1

9 Uhr 170ml Aptamil 1

12 Uhr: 190g Gläschen Gemüse (fleich) + ~60g Obstgläschen

15Uhr: GOB aus 100g Reisflocken + 100g Obstgläschen

18Uhr: Milchbrei aus 180ml Aptamil1 und Hirseflocken

19:30Uhr: 120ml Aptamil 1

Ich habe nun seit 2 Wochen abgestillt und bin sehr froh drum, habe bis zum 7 Monat voll gestillt.

Lg Anro mit Tobias *7.08.05

4

Hallo Jollymax

Mein Junior ist korrigiert auch 10 Monate alt, und bei uns siehts so aus:

08.00 Uhr: ca. 200 ml PRE und Brot oder Vollkornflakes ohne Zucker
zwischendurch, falls der Hunger gross ist, kriegt er entweder etwas Obst oder ein kl. Brötchen
12.00 Uhr: Mittagessen vom Tisch
15.00 Uhr: GOB oder Naturjoghurt mit frischen Früchten
18.00 Uhr: Abendbrot vom Tisch
19.15 Uhr: ca. 150 ml PRE

Da mein Kleiner nie gross ein Fan von Brei war, hat er schon recht zeitig mit vom Tisch gegessen. Wieviel er da genau isst, kann ich nicht sagen. Mal mehr mal weniger... Er kriegt halt einfach so viel, bis er nicht mehr will!!

LG Fabienne

5

HuHu!

Also ich geh jetz von unserem Großen aus aber bei der Kleinen wirds genauso laufen.

MIt 10 Monaten hab ich vollkommen abgestillt dann gabs morgens Kakao und Brot oder Müsli (wenn er wollte eben) vormittags gabs Obst und/oder Jogurth/Quark, Mittags gabs vom Tisch (sehr selten wenn ich etwas gekocht habe was man in dem Alter gar nicht geben kann dann mal ein Menu üder was aufgetautes) Nachmittags Obst, Kekse, Brezel, Obst-Getreide-Brei je nachdem, abends normales Abendbrot eben.

Zwischendurch kann er natürlich auch mal ein Snack bekommen, je nachdem Obstschnitzelchen oder so.

Seit jeher gehe ich nach dem Motto ich bestimme was auf den Tisch kommt die Menge bestimmt er, denn immerhin weiß er auch am besten wieviel er brauch oder nicht. Er war seit jeher ein guter Esser aber er hat sich nie an etwas "vollgefressen" oder so, an Tagen an denen er sehr aktiv ist, isst er weniger an andren Tagen weniger. An heißen Tagen isst er meist gar nichts bis auf ein paar Stücke Obst.

Aber ein bisserl caotisch find ich euren Speiseplan schon :-D


LG sissy

6

Hallo Jollymax,

als ich schon dachte, Adrian würde NIIIIIEMALS etwas Anderes als Mumi zu sich nehmen wollen, funktionierte es plötzlich mit einem Schlag - als hätte man einen Schalter umgelegt. Ich habe ihn über 9 Monate voll gestillt, weil er einfach nichts anderes akzeptierte.

Jetzt isst er kräftig - allerdings ist er ein ganz Süßer, d. h. er nimmt nicht den kleinsten Löffel zu sich, wenn Fleisch oder Gemüse mit drauf ist. Dafür verschlingt er Obst und Grießbrei und verträgt das alles hervorragend.

Unser Speiseplan:

Ganz früh morgens: Mumi
Morgens: Grießbrei mit Obst aus dem Gläschen
Vormittags : Obst aus dem Gläschen oder zerquetschte Banane oder geriebener Apfel (oder auch mal alles gemischt)
Mittags: Grießbrei mit oder ohne Obst
Nachmittags: meistens zerquetschte Banane
Abends: Grießbrei oder (bei Unruhe) Mumi
Nachts: Mumi

Er trinkt dazu ganz gerne Apfelschorle oder Multivitaminsaft (natürlich nicht zur Mumi ;-)).

Ab und an nimmt er einige mikroskopisch kleine Häppchen Leberwurstbrot oder Wienerwürstchen zum Abendessen zu sich, aber meistens schmiert er sie lieber an seinen Hochstuhl. Das harte Innere von Brezeln lutscht er ganz gerne. Und hin und wieder einen Zoo-Keks.

Mal sehen, wann es etwas Deftigeres sein darf...

Lieben Gruß,
Susanne mit Adrian (10 Monate jung)

Top Diskussionen anzeigen