harter Stuhl durch zufüttern von Flaschennahrung??

Hallo!

Meine Tochter ist 5 Wochen alt und hat eigentlich von Anfang an teilweise Fertignahrung (Hipp Pre HA) zugefüttert bekommen und wir hatten nie Probleme. Mußte jetzt allerdings die Menge steigern - d.h. ca. jede 2. Mahlzeit ist Hipp Pre HA. Sie hat seit 2 Tagen ziemlich harten Stuhl (so zäh - wie Knetmasse (Sorry...))

Das quält sie natürlich sehr, sie ist den ganzen Tag am drücken und es geht nicht viel - zusätzlich hat sie auch Blähungen.

Meint ihr, dass das vom ständigen Wechsel 1xMuMi und 1x Fertignahrung kommt???

Wer weiß Bescheid und vieleicht habt ihr auch noch Tipps gegen harten Stuhl und Blähungen.

Danke und lg
tbspeedy + Carina (5 Wochen)

1

Hallo tbspeedy!

Ich füttere auch zu und hatte bis jetzt Pre Milasan. Meine kleine hat aber nur allle 4-5 Tage Stuhl und hat daher auch immer viel Blähungen und Schmerzen. Teilweise ist es auch fast so wie Knetmasse. Meine KiÄrztin hat mir dann Novolac V 1 empfohlen, das soll die Verdauung anregen.

Spreche einfach mal mit deiner KiÄrztin darüber (oder Hebamme)

LG

Susanne + Alexia *02.02.2006

2

Hallo!
Hannah konnte ich zum Glück komplett stillen - insofern bin ich vielleicht nicht DIE Expertin... Aber:
Die Prenahrung kannst Du statt mit Wasser auch mit Fenchel- oder Kümmeltee anrühren. Beides hilft bei Blähungen. (Hab sogar mal in eine auftauende Portion Muttermilch nen Beutel Fencheltee reingehängt: prima!) 2 Freundinnen von mir machen das so.

Und es mag vielleicht doof klingen, aber wir hatten schon so Postings hier im Forum: Die Meßlöffel für´s Milchpulver immer mit nem Messerrücken abstreichen zum Dosieren. Eine Mutter war hier mal ganz erschrocken, weil sich der feste Stuhlgang ihrer Maus geklärt hat, nachdem sie nicht mehr gnaz leicht gehäufte Löffel genommen hat...

Wünsch Dir und der kleinen Carina alles Gute!
- Katja mit Hannah (2.9.05)

3

Hallo tbspeedy!

ich hab bei meiner Tochter auch mit Hipp Pre angefangen, ich konnte leider nicht stillen. Sie hat die Milch nicht vertragen, genau wie Du beschreibst war der Stuhl "zäh wie Knetmasse". Ich bin dann umgestiegen auf Milumil Pre, aber von der bekam sie Blähungen ohne Ende. Dann bin ich bei Alete Pre (nicht HA) gelandet, und die verträt sie suuuuper. Sie macht jeden Tag groß in die Windel, hat fast keine Blähungen und wächst und gedeiht prächtig! Ich mache die Flasche immer mit dünnem Fenchel-Anis-Kümmeltee an und gebe einen Löffel Pulver weniger ins Wasser als angegeben. (1 Beutel Tee auf 1 Liter Wasser 3 Minuten ziehen lassen). Nur mit dem Tee hab ich festgestellt das der von Teekanne am besten ist. Vom Milford kriegt sie auch Blähungen.
Was mir auch aufgefallen ist: Das Alete Pulver ist viel feiner als die anderen beiden. Ich weiß aber nicht ob es da einen zusammenhang gibt.

Ich denke man muss einfach schauen was seinem Kind am besten taugt.

Liebe Grüße
Dani mit Karolina *28.12.2005

4

Mein Sohn bekommt zurzeit die HA-PRE Nahrung von Beba. Aber seit ich diese Nahrung füttere hat er auch ständig Blähungen. Ich rühre dann die Milch immer mit Fencheltee an, dann legt sich das schnell wieder. Meine Hebamme hat mir allerdings jetzt gesagt, dass diese HA-Nahrung von Beba ziemlich süß sein soll. Hab s jetzt mal ausprobiert die Nahrung etwas zu strecken (d. h. hab einfach mehr Wasser bzw. mehr Tee genommen) und es ist schon etwas besser geworden. Ich weiß zwar nicht ob das ok ist und ob man das wirklich darf, aber mein Sohn hat sich bis jetzt noch nicht beklagt. Naja, einen Nachteil hat es auch, er hat dadurch natürlich wesentlich schneller wieder Hunger. Aber so hab ich wenigstens seine Blähungen in den Griff bekommen.

L. G.
Melanie + Leon (3 Wochen alt)

Top Diskussionen anzeigen