Wie funktioniert das mit der Flaschennahrung?

Hallo zusammen,

ich überlege abzustillen. Die Gründe sind sehr persönlich. Bevor ich mich zu diesem Schritt durchringe, möchte ich aber doch möglichst genau wissen, ob dies wirklich die Lösung für Probleme sein kann, daher habe ich einige Fragen:

Gibt es bei Flaschenernährung direkt so etwas wie feste Mahlzeiten oder gibt man Fläschchen auch nach Bedarf?
Schlafen Flaschenkinder wirklich eher durch als Stillkinder?
Wie gebt ihr euren Flaschenkindern die Nähe, die sie ansonsten beim Stillen gehabt hätten?
Wie handhabt ihr das mit dem Fläschchen unterwegs oder nachts?
Wenn man Fläschchen nach Bedarf gibt, wie überbrückt ihr dann die Zeit zwischen Hunger des Babies und Herstellung der Nahrung, denn das liest sich auf den Packungen ja doch recht kompliziert?

Vielleicht gibt es ja auch Mütter, die eine Zwieernährung praktizieren, z.B. abends oder nachts Fläschchen geben und ansonsten stillen. Da würde mich dann auch interessieren, wie das funktioniert?

Ich freue mich über viele Antworten.

LG

Petra

1

Hallo Petra,

ich habe Luna zwar fast 5 Monate gestillt, aber dann versiegte die Milch und wir sind auf Tütensuppe ;-) umgestiegen.

Ich versuche mich mal an Deinen Fragen:

Gibt es bei Flaschenernährung direkt so etwas wie feste Mahlzeiten oder gibt man Fläschchen auch nach Bedarf?

-> Pre-Milch ist der Muttermilch am ähnlichsten und kann wie die MuMi auch einfach nach Bedarf gefüttert werden

Schlafen Flaschenkinder wirklich eher durch als Stillkinder?

-> Nein, das eine hat mit dem anderen nicht zwangsläufig zu tun (bestes Beispiel meine Tochter ;-))

Wie gebt ihr euren Flaschenkindern die Nähe, die sie ansonsten beim Stillen gehabt hätten?

-> Luna hat schon immer bei uns im Bett geschlafen, bzw. im Babybalkon. Ich bin auch nicht der Meinung, dass Flaschenkinder weniger Nähe empfinden, nur weil sie nicht gestillt werden.

Wie handhabt ihr das mit dem Fläschchen unterwegs oder nachts?

-> Nachts oder auch unterwegs einfach eine Thermoskanne mit heißem Wasser und eine Trinkflasche mit kalten Wassern. Wir hatten immer das Pulver schon im Fläschen und konnten damit dann relativ schnell die Milch machen. #pro

Wenn man Fläschchen nach Bedarf gibt, wie überbrückt ihr dann die Zeit zwischen Hunger des Babies und Herstellung der Nahrung, denn das liest sich auf den Packungen ja doch recht kompliziert?

-> Luna hatte zu diesem Zeitpunkt ja schon einen absehbaren Rhythmus - so habe ich die Flasche dann schon mal fertig gemacht und in den Wärmer gestellt. Länger als eine halbe Stunde hat die Milch nicht drin gestanden. Ansonsten ist es aber auch eine reine Übungssache, die Milch innerhalb von 1 Minute anzurühren.#schwitz Soooo kompliziert ist das nicht ;-) Wir hatten immer schon abgekochtes Wasser im Wasserkocher und das dann nur noch auf Trinktemperatur erwärmt, zur Not noch ´n Schuss kaltes Wasser, wenn es doch zu heiß war.

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

2

Hallo,

du fütterst Flaschenahrung genau so nach Bedarf wie du auch stillst. Länger satt sind die Babys nicht unbedningt, meine Tochter kam nach dem Abstillen häufiger und ich musste dann schon bald auf eine 1er Nahrung wechseln. Dann waren die Abstände etwa wie beim Stillen.

Durchgeschlafen hatte sie vorher schon, mit der Flaschennahtrung hörte das zuerst wieder auf. Nach der Umstellung auf 1er schlief sie wieder durch.

Halte dein Baby beim Fläschen geben auch eng am Körper, wenn du das Gefühl hast, dass es die Haut spüren muss, zieh einfach (zuhause zumindest) den Pulli aus. Ich hatte nicht das Gefühl, dass meiner Tochter Nähe fehlte. Das war auch meine Angst, ich habe auch nciht freiwillig abgestillt. Sie hat beim Flasche-Geben imme rmeine Hand gehalten uns mich die ganze Zeit über angeguckt :)

Wir benutzen Glasflaschen von NUK First Chioce. Einmal am Tag koche ich Wasser ab und füllt die benötigte Menge in die Flaschen, die dann in den Kühlschrank kommen. Bei Bedarf mache ich sie 35sec in der Mikrowelle warm und fülle dann das Pulver ein. geht sehr schnell. Alternativ kann man die Flasche mit dem Wasser natürlich auch in den Fläschchenwärmer stellen, dauert nur länger. Zeit überbrücken war so nie nötif, Zubereitung dauer etwa 1 Minute.

Für unterwegs habe ich entweder einen Fläschchenwärmer genommen, oder die Flasche nur zu 2/3 schon mit Wasser gefüllt und eine Thermoskanne mit heißem Wasser mitgenommen und dann den Rest aufgefüllt.

Du kannst auch stillen und Flasche geben. Es gibt allerdings Babys, die dann sehr shcnell nur noch die Flasche wollen (so war e sbei uns). ich kenne aber auch Mütter, bei denen es ohne Probleme so funktioniert. Um dein Baby an die Flasche zu gewöhnen, ist es wahrscheinlich sowieso am besten, wenn du zuerst noch zusätzlich stillst.

3

Hi !

Mein Tip :

Ich koche mir morgens Wasser ab und stelle es in den Kühlschrank.
Wenn ich Fläschchen mache gieße ich die Hälfte kochendes Wasser zum Pulver und von dem aus dem Kühlschrank. Dann braucht Luca nicht so lange warten bis sich das Fläschchen mit gerade erst abgekochten Wasser abgekühlt hat.

Wir haben einen super Rhythmus mit Fläschchen bekommen und Luca hat mit fast 5 Wochen das erste mal durchgeschlafen.

Lg Claudia

Top Diskussionen anzeigen