"trinkschwaches Kind": wer noch?

Hey ihr,

unser Kleiner ist gerade mal sechs Tage alt und das Stillen funktioniert überhaupt nicht: am ersten Tag hat er toll gesaugt, danach hatte ich riesigen Milcheinschuss, so dass er die Brustwarzen nicht mehr fassen konnte. Stille jetzt mit hütchen, nachdem er bis zum vierten Tag fast nichts getrunken hat, aber er trinkt nur ca. 10-20ml pro Brust, obwohl er schon lange saugen kann. Versuche es gerade mit Abpumpen nach dem Stillen, um ihm dann mit der Flasche nachzufüttern, aber durch die Stillpause der ersten Tage bekomme ich selber nur noch ca. 30ml zusätzlich abgepumpt, manchmal auch nur 10ml.
Trinke schon Stilltee und Malzbier, achte auch auf Ernährung; weiß einfach nicht weiter.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennt noch tolle Tipps??

#danke
LG
fabienne und Joscha

1

Hallo Fabienne.

So wie dir, ging es mir damals auch. Mein Kleiner nahm anfangs auch ziemlich an Gewicht ab.

Lege dein Baby immer wieder an. Es wird noch lernen, mehr Milch heraus zu bekommen. Wenn du ihn immer wieder anlegst, steigerst du die Milchmenge.

Die Hütchen würde ich nicht nehmen. Es wird dadurch nicht besser. Hatte damals auch alles probiert. Am besten ist, dass das Baby lernt, die Brust richtig zu greifen. Das kommt!

Es dauert, bis es etwas enspannter wird. Es gibt auch später Phasen, wo die Kleinen öfters saugen wollen, um die Milchproduktion anzukurbeln.

Zur Not, wende dich an die LaLechLiga. Es gibt ehrenamtliche Helferinnen.

http://www.lalecheliga.de/

Viel Erfolg! Ich habe vergessen, zur Geburt zu gratulieren.

2

Hallo fabienne,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt.

Woher weisst Du wieviel Dein Joscha trinkt? Wiegst Du vor und nach jedem Stillen? Mach Dich damit nicht verrückt, lass das mit dem Abpumpen und Fläschchengeben und leg Deinen Kleinen einfach nur an sooft wie möglich.

Wenn die Brust "zu voll" ist, streich etwas Milch aus, bis Dein Kleiner die Brustwarze gut fassen kann. Stillhütchen sind nicht so tol. Ich habe selber zunächst mit Stillhütchen gestillt und war froh die Dinger los zu sein.

Gönne Dir viel Ruhe und kümmere Dich nur um das Stillen. Malzbier und Stilltee schaden nicht, aber mehr Milch bekommst Du nur durch häufiges Anlegen.

LG, Andrea

Top Diskussionen anzeigen