Nur noch morgens und abends stillen - geht das?

Hallo ihr anderen Mamis,
da ich in drei Wochen eine Weiterbildung beginnen möchte - mein Kleiner ist dann 4 Monate alt und soll zunächst 2 Monate tagsüber bei meinen Eltern sein und ab Juli oder August dann in der Krippe - kann ich nicht mehr voll stillen.
Ich möchte aber auf keinen Fall ganz aufhören. Abpumpen tagsüber ist schlecht. Daher würd ich meinen Zwerg gern wenigstens noch morgens und abends stillen.
Meint ihr, dass das geht? Und wie stelle ich die Umstellung am besten an?
Lieben Gruß von Elli

1

Hallo,

ich weiß zwar nicht wie lange es geht, doch seit ein paar Woche stille ich nur noch 1-2 mal nachts und das klappt!


LG
Josy

2

also,helena bekommt seit ner woche neben dem mittagsbrei auch nachmittags nen getreideobstbrei.somit stille ich nur noch morgens und abends.klappt bislang ohne probleme.
liebe grüße.sonja.

3

Guten Morgen, Elli!
...wir haben vor 2,5 Monaten mit Beikost begonnen und seit 2 Monaten stille ich "nur" noch morgens und nachts. Muß dazu sagen, dass mein Kleiner seit jeher sich am liebsten nachts ernährt #augen.
Tagsüber ißt er recht wenig.
Also, ich würde sagen, KEIN PROBLEM, so lange Du nicht ganz aufhörst und die Abstände, in denen Du nicht stillst, nicht zu groß sind.
GANZ WICHTIG ist allerdings, dass Dein Kleiner die Flasche akzeptiert (das geht nicht so klar aus Deinem Beitrag hervor).
Alles Gute
mamacharlie

4

Hallo Elli,

in der Zwischenzeit gehöre ich wohl in die Kategorie "Langzeit-Still-Mami (mein Sohn wird im Juni 3 und wir stillen zwar unregelmäßig aber oft 1 x täglich.

Also grundsärtzlich kannst Du noch 2 x Tag stillen, das ist kein Problem. An Deiner Stelle würde ich vielleicht schon vor Beginn Deiner Fortbildung etwas weniger stillen, dann wird es für Dich nicht so schmerzhaft ;-)
Bei mir war es jedenfalls so, dass ich, selbst als mein Sohn 19 Monate alt, "ausgelaufen" bin und Brüste "zum Platzen" hatte - das ist jetz allerdings vorbei!

Mein Sohn hat allerdings NIE aus einer Flasche getrunken und da kommt es bei einigen Babys wohl zu Problemen, das mußt Du dann sehen.

Alles Gute und viel Erfolg!

Kirsten

Top Diskussionen anzeigen