Frage zu Milchbrei...bin grad ziemlich überfordert...*am Kopp kratz*

Hallo zusammen,

ich würde gerne wissen, was für ein Brei man denn Abends gibt - was stell ich mir unter "Milchbrei" vor und gibt es den in Pulverform-Gläschen...usw...?? Welchen würdet ihr denn empfehlen. Ich habe jetzt mal den Grießbrei von Hipp gekauft in der Packung. Kann ich den als Abendmilchbrei auch geben oder besteht da auch wieder ein Unterschied ? Auweia.....ich blick' da wirklich nimmer durch.

HILFE bitte !! #gruebel

lieben Gruß

Sabrina

1

Hi!

Also ich würde erstmal darauf achten, dass kein Zucker oder Traubenzucker drin ist! Am besten sind die Breie von Alnatura, da gibt es Hirse, Hafer, Dinkel....kann man alle gut für den Abendbrei hernehmen. Oder aus dem Bio LAden von Holle die Breie sind auch sehr gut! Ich rühre sie mit der Bio Folgemilch an.

hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen!

Gruß Simi

3

Hallo,

also mich nervt es immer tierisch wenn es heißt,bloß kein Zucker im Brei.#augen
Und dann werden einem diese scheußlich schmeckenden Alnatura Brei(Hirse,Dinkel..) angeboten.
Als ob der Zucker so schlimm wäre.

Ich achte zwar auch darauf das nicht so viel Zucker drin ist aber ganz darauf verzichten werde ich das nicht.
Mein Sohn hat auch die Breie damals bekommen und hat überhaupt keinen Geschmack nur für süßes bekommen.Hat weder schlechte Zähne noch ist er dick.
Denn das wird immer gerne behauptet.

Also zu deiner Frage,ich gebe meiner Tochter nur eine Sorte am Abend.Den Banane-Birne Milchbrei von Milupa.
So quer durch den Gemüsegarten mag ich auch nicht.
Ja Zucker ist auch drin aber so süß schmeckt der überhaupt nicht.
Also diese fertigen Milchbreie kannst du am Abend geben.Ist egal was das für eine Sorte ist.
Nur Gläser würde ich mal für den Notfall kaufen.

Nur diese Hirse,-Dinkel Breie von Alnatura sind meiner Meinung nach nichts für Kinder.Ich hatte mal eine Probepackung HirseBrei von Alnatura,erstens gefällt mir nicht das man sie mit Vollmilch kochen muss und zweitens schmecken die nach...keine Ahnung jedenfalls hat meine Tochter den Mund nicht aufgemacht.

Lass Dich nicht verunsichern wegen dem Zucker oder auch nicht von mir, das ich diese Ökobreie nicht mag.
Ist halt meine Meinung.

fiori#blume

4

Hallo Sabrina,

Du hast für den Abend-Milchbrei eigentlich drei Optionen:

A) Flocken zum Selberanrühren mit Pre, HA, Folgemilch, Kuhmilch oder Mumi. Ich nehme die Bio-Haferflocken von Milupa (blaue Packung) und rühre sie mit Milumil 2 an. Mit HA-Milch kriegst Du einen HA Brei etc.

Kuhmilch finde ich im ersten Jahr nicht gut und mit Mumi werden diese Breie sehr schnell sehr flüssig, wegen der Enzyme in der Mumi. Die Rezepte stehen alle hinten auf der Packung, es gibt mehrere Bio-Flocken Sorten von Milupa und sie sind im normalen Super- und Drogeriemarkt zu finden. Du musst also nicht ins Reform haus.

Ich gebe die Messlöffel Folgemilch gleich mit in den Teller und messe nur das Wasser im Fläschchen ab, dann ist es gar nicht so umständlich.

B) Fertige Milchbreie, die nur mit Wasser angerührt werden. Da ist die Folgemilch schon drin und es geht schnell und einfach. Da können auch Papa oder Oma ran ohne vorher einen Kurs zu belegen ;-)) Ich schaue halt das kein Kristallzucker drin ist und finde, die kann man auch mal geben. Ich finde z.B. den Früchtebrei von Milupa sehr lecker.

C) fertige Abendbreie im Gläschen. Wahrscheinlich auch praktisch, weil man sie nur erwärmen muss aber mein Ding sind sie nicht. Ich hatte mal ein Gläschen zugeschickt bekommen und fand sie nicht besonders appetitlich. Ansichtssache. Auf jeden Fall teuer.

Ich hoffe das hat Dir geholfen

Viele liebe Grüße
Silke

Top Diskussionen anzeigen