warum sind so viele gegen umstellung auf 1er nahrung?

hallo,
habe mal eine frage, warum gibt es hier so viele mamis, die absolut gegen umstellung auf die 1er nahrung sind und auch immer an anderen muttis zweifeln, wenn diese der meinung sind und den mutterinstinkt haben,
das ihre babys mit prenahrung nicht satt werden?
ich habe wirklich das gefühl, das meine maus nicht satt wird, und warum soll ich mein kind und damit auch mich quälen?????
gruß corina mit annika

1

Hallo

ich hatte das auch nach sogar sehr kurzer Zeit. Sie trank soviel und schrie immer weiter und hatte auch noch furchtbare Bauchweh von der Prenahrung.
Ich habe dann all meinen Mut ;-) zusammen gefasst und habe es gewagt und sie wurde satt und friedlicher und die Bauchweh halbierten sich :-)

Die kleine bekommt sogar heute noch für die Nacht die 1 Nahrung!!!!!!!!!!!!!

Ich denke mal es ist quatsch und jede Mama soll auf ihren Instinkt und ihr Gefühl reagieren. Es gibt viele Sachen für die man hier gesteinigt wird :-)

Probier es einfach

Gruß Sabrina

2

Hallo Corina,

es geht halt einfach um die Zusammensetzungen der verschiedensten Milchsorten auf dem Markt.

Darf ich mal fragen, wieso Du das Gefühl hast, dass Deine Kleine nicht mehr satt wird?

Wie äußert sich das?

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

3

Hi

ich bin auch so eine die dagegen ist und die auch von der 2er und 3er Nahrung überhaupt nichts hält..

deine Kleine ist vom Februar wie willst du jetzt schon wissen das deine Kleine nicht satt wird, gab es bei der Geburt nee Beschreibung dabei das dein Kind alle 3 oder 4 Stunden hunger zu haben hat...

also Kinder sind so unterschiedlich die haben am Anfang mal mehr hunger mal weniger darüber braucht man sich nicht soviel gedanken machen. Das umstellen der Nahrung wenn das Kind so jung ist, ist meistens deswegen weil die Eltern fertig sind oder auch keine Lust haben immer wieder nee Flasche zu geben oder Nachts aufzustehen. Wenn man aber Mutter ist, gehört sowas dazu. Ich bin Nachts mal 3-4 mal aufgestanden weil er hunger hatte dann wieder nur einmal....ich habe die Pre bis zum 06. Monat gegeben. Die Pre Nahrung ist der Muttermlich am ähnlichsten wenn du stillen würdest, kannst du auch nicht der Brust sagen so jetzt sättige mein Kind mal mehr....also in einem Ernähungskurs haben die gesagt man solle so lange wie möglich bei der Pre bleiben und das ein Kind mit 3 Monate nicht mehr satt davon wird ist quatsch. Es kommen Wachsstumschübe dazwischen wo die einfach mehr brauchen und der Magen Darm Bereich ist für die 1er noch gar nicht genug ausgereift...also ich bin der Meinung fertig...#pro#pro#pro

die 2er Nahrung oder 3er Nahrung die ganzen Keksbreie und Vanillebreie, Instandstees mit Zucker und alles drum und dran was die Industrie uns verkaufen will was man ab einem bestimmten Monat kaufen soll, ist alles quatsch.....aber es muß jeder selbst wissen. Ich möchte nicht,das mein Kind später Zahnprobleme, oder Gewichtsprobleme bekommt weil ich früher zu faul war, mal einmal oder zweimal die Nacht mehr aufzustehen.

LG Ute mit Jonas 8 Monate

4

Hallo corina,
mein sohn ist am 21.03 3 Monate geworden und wir sind grade dabei, von pre auf 1er umzustellen.
ich finde es nicht fair, wenn jemand sagt, die eltern sind faul und stellen deswegen um. ich hab damit sehr lange gewartet und bereue es sehr, weil mein sohn seit 3 wochen nach jeder flasche unzufrieden ist und niemand wird mir erzählen, dass es wachstumsschub ist!:-[
wenn du merkst, dass dein baby unzufrieden wirkt, weint, obwohl es gegessen hat, dann stell schnell um und warte nicht lange. beim Julian sind zusätzlich jetzt auf einmal blähungen zurück und ich fühle mich schrecklich, wenn ich zusehe, wie er sich quält. #heul wahrscheinlich ist es so wie bei der vormilch in mutterbrust. wenn die babys nur vormilch trinken, bekommen sie blähungen, weil es nicht genug nährstoffe enthält. mit stillen hat bei uns nicht geklappt und das finde ich auch o.k., obwohl dass am anfang für mich hart war.
bevor ich 1er genommen habe, hab ich alles mögliche ausprobiert (sauger, kühle und warme milch, sogar auf dem wickeltisch hab ich den Julian gefüttert) um andere möglichkeiten auszuschließen. erst als ich gesehen habe, dass mein sohn nach der 1er lächelt und gleich einschläft#freu, wusste ich, dass er endlich satt und zufrieden ist.
mein tipp: nicht auf das hören was andere sagen, sondern sich auf eigenes gefühl verlassen.
auch wenn manche eltern aus faulheit umstellen, ist es nicht schlimm. wenn die eltern zufrieden und friedlich sind, ist das baby auch glücklicher, egal ob man stillt oder nicht.
viel erfolg und kraft wünsche ich euch beiden
LG#blume

5

Hallo,

ich finde es auch eine absolute Frechheit zu behaupten, dass Eltern die 1er füttern einfach nur faul wären Nachts aufzustehen!! :-[ ! Da geht mir echt die Hutschnur hoch!!
Ich habe noch nie Pre gefüttert!!
Habe 2 Wochen gestillt und danach gleich die 1er Nahrung genommen, weil mein Kinderarzt mir das empfohlen hat! Und Malte ist super zufrieden damit!!!!!!!! Ich finde es absolut beschämend sowas zu behaupten. Da schreibt jemand, dass jeder seine Meinung haben darf und dann werden gleichzeitig die Mütter schlecht gemacht, die die 1er Nahrung geben! WAS SOLL DAS!! Wenn ihr den anderen ihre Meinung lassen wollt, dann macht sie nicht noch dumm an!


Ich explodier echt gleich............................

Wenn man so anfangen will, ok, dann leg ich auch mal los! Ich könnte jetzt auch behaupten, dass die Mütter die stillen ihrem Kind auch nicht gerade etwas gutes tun! Immerhin ist es nachgewiesen, dass in Muttermilch Schadstoffe vorhanden sind! *grrr*

LASST DOCH EINFACH JEDEM SEINE MEINUNG!

DANKE! #danke

LG
Betty mit Malte der 2 Monate ist und super glücklich ist mit Milumil 1!

10

Hallo Corina,auf der Packung von unserer Milch-Milasan1- steht drauf SÄUGLINGSMILCH VON GEBURT AN. Ich habe gerade extra noch mal nachgesehen. Und das obwohl es von Milasan auch eine Pre Nahrung gibt.
Tim hat sie ab der 6 Woche bekommen und wird damit immer noch satt. ( Ich habe auch nicht gestillt) Er ist weder dick noch dünn, hat keine Blähungen oder sonstiges.
Meistens lässt er von den 240 ml sogar noch einen Rest drin obwohl er als Beikost nur Möhren pur oder Birne bekommt (er mag nichts anderes)
Lass Dich nicht verunsichern. Wenn Du meinst, Du solltest wechseln und der Kinderarzt befürwortet es dann tu es.

#liebe Gruss Sandra mit Tim 19.10.2005 ;der gerade nach 12 Std. Tiefschlaf wach wird #huepf

15

Hallo
Mein kleiner hat auch mit 4 wochen die 1er Nahrung bekommen, da er schon 300ml von der pre getrunken hat und immer noch nicht satt wurde. Das ist ja auch Nahrung die man gleich nach der Geburt füttern kann.
Ich verstehe die Eltern nicht die dadrüber am Meckern sind. Mir wurde vom Artzt gesagt das man lieber umstellen soll den die Muttermilch passt sich auch den bedürfnissen des Kindes an und die Nahrung halt nicht den pre bleibt pre die Nährstoffe dadrin ändern sich halt nicht und wenn du meinst das du damit besser fährst dann mach es!

M.F.G.
Stefanie & Andrew-Danny (8 Monate)

18

Ich habe auch Probleme mit dem Trinken, mein Kleiner ist jetzt 6 Wochen alt, er trinkt pro mahlzeit nicht mehr als 120 ml, alles was darüber ist spuckt er aus, läßt es nebenher laufen...

Ich habe nicht gestillt (steinigt mich, kreuzigt mich, ich Rabenmutter), habe mit HA Prenahrung angefangen und stelle gerade um auf Milumil HA. Tags bekommt er seine Prenahrung zur Nacht dann die andere...

Er wächst und gedeiht und ist glücklich, ich finde es unter aller Sau das man hier hingestellt wird, man sei zu faul um nachts aufzustehen. Auch wenn ich jetzt Mutter bin, ich brauche auch noch kraft um den rest meines Lebens zu bewältigen, eine unzufriedene frustrierte Mutter ist ja wohl das schlimmste für ein Baby...

Ich verstehe die Aufregung auch nicht um diese ganzen Nahrungen, vorher gab es diese ganzen Analysen und tests nicht und kein Kind ist gestorben....

Top Diskussionen anzeigen