Nahrungsumstellung bei Frühchen, auch ohne Rücksprache mit dem Kinderarzt?

Hallo,

Ich bin am Überlegen, die Nahrung von Milupa Aptamil Pre auf Conformil umzustellen,bin mir aber nicht 100%ig sicher...
Mein Sohn hat wahnsinnig mit Blähungen zu kämpfen, Stuhlgang nur alle 2-3 Tage (dann aber weich)....von Windsalbe über Bauchmassage etc haben wir alles ausprobiert, nichts hilft richtig.
Meint Ihr, ich sollte es mal mit der Nahrungsumstellung ausprobieren?
Laurin ist ein Frühchen (10 Wochen zu früh *21.12.05, ET war der 06.03.06) und ich bin da echt übervorsichtig und mag nciht so gerne rumexperimentieren...

Was denkt Ihr?

Liebe Grüße
Miki,

die den Kinderarzt heute nicht mehr erreichen kann und neue Nahrung kaufen muß!

1

Hi,
mein Doc hat es uns auch mal vorgeschlagen, die Milch wg. Blähungen umzustellen aber Jungs haben halt Blähungen und das ändert leider auch nicht unbedingt eine andere Milch.

Hast Du mal Lefax (in jeder Flasche zwei Pumpstöße) probiert zu nehmen? Das hat bei uns super gut geholfen.

Grüße
Lisa
21.11 zwillinge

2

Hi!
Ich würde es versuchen. Damit der Wechsel nicht so heftig ist 2Flaschenweise. Wenn er zB alle 4 STunden ißt würde ich am ersten Tag die 1. und 4. Mahlzeit umstellen, am 2.Tag die 2. und 5. dazu und am letzten dann alle.Verstanden????
So machen wir es auch in der Klinik wenn wir umstellen (Ausnahme auf Muttermilch). Bei ganz kleinen Frühchen nur 1 Flasche am Tag, aber das ist bei Laurin nicht nötig.
Viel Glück,
Hermiene

3

Vielen lieben Dank an Euch, werde jetzt noch mal das Wochenende abwarten und dann sonst Montag entscheiden! Laurin bekommt jedes Mal Sab Simplex in seine Flasche, scheint aber nicht viel zu bringen...

Liebe Grüße
und ein schönes Wochenende
Miki

Top Diskussionen anzeigen