Bei wem von Euch hat das Durchschlafen mit "Dreamfeeding" geklappt ????

Hallo Ihr Lieben,

ich hab mal ne Frage. Ich stille meinen Kleinen vier Mal am Tag (das letzte Mal gegen 20 Uhr) und ein bis zwei mal pro Nacht, so gegen zwei und wenn ich "Pech" ;-)habe gegen sechs...Bin jetzt soweit wieder in der Lage abends ein wenig länger aufzubleiben und muss ja auch noch ein bisschen was arbeiten, da ich einen Heimarbeitsplatz habe...Dann würde ich auch erst gegen Mitternacht ins Bett gehen und wäre voll im Eimer, wenn mein Sonnenschein eine Stunde später kommt....#gaehn#gaehn#gaehn

Überlege jetzt, ob ich ihn dann gegen 23.00 Uhr nochmal wecke und hoffe, dass er ab dann durchschläft....Bei wem von Euch hat das geklappt????#kratz

Klar, ist es besser nach Bedarf zu stillen, ich weiß ja auch nicht, obn sich das noch lohnt, denn wenn der Kleine mit sechs Monaten Beikost bekommt, wird das mit dem Druchschlafen ja vielleicht sowieso besser und zwingen mag ich ihn net...;-)

Liebe Grüße und vielen Dank

Natascha mit Fabian (*29.12.2005)

1

Naja, das ist immer so eine Sache, denn es kann ja gut sein dass Dein Zwerg von allein bald die Stillmahlzeit "verschläft" und das bekommst Du ja dann nicht mit wenn Du beginnst ihn immer um eine bestimmte Zeit zu wecken.

Er ist ja auch noch sehr jung und dann auch noch etwas früher gekommen, also eigentlich ja erst 2 Monate. Ich würd weiter nach Bedarf stillen.

Und das mit dem Brei und länger schlafen, trifft nicht unbedingt zu. Bei meiner Großen hat das geklappt (Flaschenkind!) und bei Flo, naja, die ist nun 8 1/2 Monate alt und dich stille immer noch ein- zweimal die Nacht.

Mach es nach Gefühl.

Alles Liebe
Mona

2

hallo natascha!!!
wir machen das "dreamfeeding" seit der 8.woche!!!!
zuerst hab ich gisele im halbschlaf gestillt,später gabs ein fläschchen.
was soll ich sagen,sie ist jetzt 8 monate und wir machen es immer noch so,bzw. sie meldet sich schon manchmal zu der zeit,als wenn sie wartet.aber sie schläft danach super weiter.
sicher,momentan wacht sie oft die nacht auf,ich denke wegen der zähne,weil der schnuller raus ist......
ich würds immer wieder so machen.wir geben um 23.oo uhr ein fläschchen und sie hat erst morgends wieder hunger.
ich kenne viele mamas die das so machen,besonders beim stillen.
versuchs einfach mal.schön gedämmtes licht,ruhig sprechen,viel schmusen.ich liebe diese "zeremonie",gisele ist da besonders geniesserisch und verschmust.
alles liebe,nadine und #babygisele(die gleich ihr nachtfläschchen bekommt)

3

Mußt Du ihn aus dem bett nehmen zum stillen? Also ich hab das auch schon mal gemacht- allerdings schläft Moritz im babybalkon- ich bin um 12 ins Bett und gegen 1 oder halb 2 wäre er gekommen. Ich hab ihn zu mir rübergezogen, angelegt und er hat im Schlaf getrunken. So hatte ich dann ein paar Stunden mehr Luft ;-)
wenn ich ihn aber aus dem Bettchen hätte nehmen müssen, hatt ich es gelassen. Da wäre er einfach "zu wach" geworden.


sparrow

4

Hallo,

ich mache es schon von anfang an so.
um 8 geht sie ins bett! um 2 wird sie wach (naja halb wach) fängt an zu stöhnen dann weiß ich das sie hunger hat. ich stille sie mache kein llicht an und lege sie einfach ins bett. sie stöhnt noch 5 minuten und schläft eein!
ich finde es super.sie schläft 12 stunden und kommt nachts 1-2 mal ohne zu weinen! ich kann es jdem nur empfehlen!
mfg nisaon und hira die schlummert!

5

wir haben es gemacht seit Ida 12 Wochen war.
Hat super geklappt und Ida hat wunderbar durchgeschlafen.
Sie ist nicht mal aufgewacht.


LG Tina

Top Diskussionen anzeigen