HILFE! BITTE! Isst nicht, schreit vor Hunger und Zahnungsschmerz

Leuts, ich brauch dringend einen Tip für Schmerzmittel beim Zahnen oder Euren sonstigen Rat, was ich machen soll!!!!

Ich bin total am Ende,
der schlimmste Tag seit Hannah da ist:
Sie ist erkältet, zahnt und ißt überhaupt rein gar nix. Zuletzt heute früh um halb 7 (vor 6 Stunden) - dabei ist sie so´n klassisches 2-Stunden-Kind, bei der 3 Stunden Pause schon ungwöhnlich sind.

Aber sie hat Hunger, schreit, wie am Spieß und das ungelogen seit Stunden, nimmt die Brust nicht: Saugt an, dann kommt ihr Schleim von der Nase runter und dann läßt sie los und schreit. Nimmt keine Flasche - verweigert sie seit einer Weile sowieso komplett; aber natürlich hab ich´s versucht...
Weint und schreit jetzt schon seit Stunden.
Ich weine inzwischen mit.

Zum Zahnen: Da scheinen sich 2 Zähne im Oberkiefer ein Rennen zu liefern (unten hat sie schon 2 im fünften Monat bekommen). Hab auch Osanith-Kügelchen gegeben und sogar das Dentinox-Gel, woraufhin ca 5 Minuten Ruhe war.
Bin jetzt bereit zu härteren Bandagen zu greifen, weil eventuell auch der Zahnungsschmerz beim Saugen an der Brust schlimmer wird.
All ihr Schmerzmittel-Erfahrenen: Was gibt´s freiverkäuflich in der Apotheke? Was hat der KiA Euch bei schlimmem Zahnungsschmerz empfohlen?

Bitte meldet Euch! Ich bin echt grad ziemlich fertig.
Katja mit Hannah (2.9.05)

1

Hi

also ich habe auch son Kind ich gebe Schmerzmittel aber nur Nachts wenn es wirklich garnicht mehr geht...über Tag hatte ich das jetzt auch er hat fast 3 Tage nichts gegessen und höchstens 200 ml am Tag getrunken waren sogar beim Zahnarzt, damit er sich das mal anguckt. Meiner hat oben ganz dicke Blasen sieht echt schlimm aus aber es kommt einfach nicht. Es war verbunden mit Fieber, nichts Essen und nachts fast 4 STd. am Stück nur weinen. Über Tag ist er zwar sehr anhänglich aber er schreit nicht soviel das ich ihm ein Zäpfchen geben würde weil man soll das ja echt nur in Ausnahmefällen machen...bei mir bekommt er jeden zweite Tag eins damit ich auch mal schlafen kann..

ich gebe Paedisup da ist 125 mg glaub ich Paracepanol drin und ein Schlafmittel ist glaub ich extra für Zahnungsbeschwerden. Nur Paracepanol hat nachts nicht geholfen, Nehme das aber in Absprache mit dem Kinderarzt weil wirklich nichts anderes ging. Und mein Sohn ja auch mal Schlaf braucht....im Moment d.h. letzte Nacht ging es eigentlich da bin ich mti einem Viburocol Zäpfchen hin gekommen hat zwar viel #heul aber nicht allzu schlimm er ließ sich auf mal beruhigen.

Also Paedisup kann ich empfehlen kosten so ca. 4 Euro auch ohne Rezept aber man darf nur eins innerhalb von 24 Std. geben...

ansonsten half bei mir auch nichts:-[ Osanit, Zahngstropfen, Chamomilla, Dentinox so für 10 min aber länger nicht....

ich weiß nicht viele können sich das bestimmt nicht vorstellen weil andere Kinder Zähne ohne Probleme bekommen, aber es ist echt schlimm wenn ein Kind 5 Std. nachts am STück weint und richtig herzzereißend mit Finger im Mund wo es ihm weh tut

Viel Glück

LG Ute mit Jonas 7,5 Monate

2

Huhu Katja,

einen wirklichen Rat kann ich Dir nicht geben. Tagsüber haben bei uns die Osanit Globulis gut angeschlagen, nachts sind wir - wenn überhaupt nötig - mit Viburcol gut gefahren.

Was bei uns tagsüber auch für Linderung gesorgt hat, war eine gekühlte Möhre auf der Lina eifrig draufrum gelutscht hat. Solange ich dabei war, konnte da auch nichts passieren.

Zur Zeit kaut sie bei Zahnungsbeschwerden eher auf einer Kinderzahnbürste rum. Ich denke manchmal, sie rubbelt sich das Zahnfleisch frei, damit es der Zahn etwas leichter hat #aha.

Was mir jedoch aufgefallen ist:
<<... dann kommt ihr Schleim von der Nase runter und dann läßt sie los und schreit... >>

Ist Hannah vielleicht verschnupft? Hört sich ein bisschen danach an. Das würde auch erklären, warum sie - trotz Hunger - nicht von der Brust und aus der Flasche trinken will. Mit ner verstopften Nase geht das so schlecht #schmoll. Dagegen - also gegen eine verstopfte Nase - kannst Du Kochsalz-Nasentropfen geben (z.B. Emser).

Wenn Du gar nicht klarkommst und keine Besserung in Sicht ist, geh zum KiA - unter Umständen hat sie ja auch Halsschmerzen o.ä.

VLG
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

3

hallo,

ich bin doch erstaunt mit wievielen schmerzmitteln die kleinen heutzutage schon vollgestopft werden#schock

bei meinen kindern hat der waffeltrick am besten geholfen. eine herzwaffel.....ich hoffe ihr wißt was ich meine....sowas ähnliches gibt es auch rechteckig als toastwaffeln zu kaufen...haben nur zuviel zucker...also lieber selber backen. also die waffel ins gefrierfach, wenn sie fest ist wieder raus...bissel antauen lassen und dem kleinen in die hand drücken. meine kinder haben draufrum gezuscht und ruhe war. nelkenöl hilft auch...is nur bissel scharf.


ohje...warum hab ich mich nur hierher verirrt. mir kommen echt zweifel ob ich das alles wirklich nochmal durchmachen will.....mein sohn ist 16, meine tochter 10 und im mai kommt noch ein töchterchen #kratz

ich wechsel mal wieder ins schwangerschaftsforum...sonst bekomme ich die wochenbettdepression schon vor der geburt ;-)

Top Diskussionen anzeigen