Abendbrei. Weclche Sorte? Vorgeschlagen wird ja Grieß oder Flocken, aber was ist mit Gluten?

Hallo,

ich habe mal 2 Fragen. Ich war vor einiger Zeit bei einer Ernährungsberatung nach der Stillzeit. Da wurde uns gesagt, dass man Haferflocken oder Grieß am Abend geben soll. Aber was ist mit Hirse? Denn Hirse ist doch das Einzige, was kein Gluten enthält. Und das sollte man doch bei Kindern vermeiden. Das hat mich doch etwas verwirrt. Auf der einen Seite soll man o.g. Getreide füttern, aber auf der anderen Seite sind Gluten ja nun nicht so gut. Ist denn Hirse genau so gut?

Und dann gehts noch um die Milchfrage. Da ich diese Stillmahlzeit ja ersetzen möchte, weiß ich nun nicht so recht, wie ich das machen soll. Milch möchte ich erstmal nicht nehmen und auf den Breien von Alnatura steht, dass man diese auch mit Wasser anrühren kann. Aber reicht dies dann in Verbindung mit Rapsöl auch aus, um eine Stillmahlzeit zu ersetzen? Wie macht ihr das mit der Milch?

Viele Fragen, aber vielleicht habt Ihr ja Anregungen für mich!

#danke schonmal

LG

kruemmel 77

1

Also zu aller erst mal. Es wird nur empfohlen Gluten in den ersten 6 Monaten zu meiden. Danach hat es keinen Vorteil mehr für das Kind es länger glutenfrei zu ernähren. Außer in der direkten Verwandtschaft gibt es Zöliakie oder beim Kind besteht der Verdacht.

Daher ist es eig. kein Problem einen glutenhaltigen Abendbrei zu füttern.

Aber du kannst klar auch Hirse nehmen. Ich nehme es auch, einfach weil Linus es am liebsten isst. Hirse ist nicht schlechter als andre Getreide, im Gegenteil. Es enthält am meisten Eisen. Damit das aber auch aufgenommen werden kann solltest du aber etwas Vitamin C in Form von nem Löffelchen Obst oder nem Schuss Saft zugeben.

Wenn du die Stillmahlzeit ersetzen willst dann stellt sich halt die Frage wie. Normalerweise gibt man nachmittags milchfreien Getreide-Obst-Brei uns abends Milchbrei.
Wenn du Abends milchfreien Brei fütterst würde ich persönlich danach noch stillen. Oder du rührst den Brei mit abgepumpter MuMi an.
Nachmittags kannst du den GOB mit Wasser anrühren und die Stillmahlzeit ausfallen lassen.
Wenn du die Mahlzeit komplett ersetzen willst und die Brüste arg spannen würd ich nur etwas ausstreichen, zur Not etwas abpumpen bis der Druck nachlässt. Aber eig. reguliert sich das recht schnell.

LG Anne mit Linus

2

Den Milchbrei kannst du auch einfach mit Pre-Milch anrühren. Hirse ist wirklich gut, es gehen aber auch Reisflocken. Mit denen haben wir angefangen. Hirse hat er aber auch schon bekommen.

LG, Musikmaus

3

hallo.
ich gebe gisele buchweizenbrei,ha brei(sie ist allergiegefährdet) oder habe heute maisgriess gekocht.
super lecker!!!!
hirse ist auch gut.ich würde mit hirse anfangen,weil sie gut bekömmlich ist.und in hirse oder buchweizenbrei kannst due auch muttermilch oder milchpulver geben.
da wir keinen dm bei uns haben kaufe ich es im reformhaus.
lieben gruss,nadine

4

Hallo Krümmel,

so ein wenig ist die Glutenfrage doch noch strittig...zur Sicherheit kannst Du bis ca. zum 10.Monat natürlich Hirse nehmen, aber auch Reisflocken...anscheinend sind auch feine Haferflocken - obwohl glutenhaltig - gut geeignet...diesbezügl. läuft eine Langzeitstudie, die erst in Jaaaahren abgeschlossen sein wird.

Mein Sohn Finn hat lange (bis er Brot wollte!) sowohl nachmittags als auch abends GOB (mit Wasser angerührt) bekommen..abends etwas weniger Obst, dafür ein TL weißes Mandelmus #mampf. Anschl. wurde er abends noch gestillt...genauer gesagt, in den Schlaf gestillt...bis nach seinem ersten Geburtstag.

Insgesamt sollte Dein Kind mind. 2 Milchmahlzeiten bekommen...falls Du also früh noch stillst, wäre das abendliche Stillen die ideale Ergänzung. Falls Du aber auf jeden Fall abends abstillen möchtest, müßtest Du auf Flaschenmilch zurückgreifen...Vollmilch vertragen die Kleinen ja in der Regel frühestens ab 1 Jahr. Oder Du rührst abends einen Milchbrei mit Fertigmilch an.

Grüße
Badefee und Finn (fast 15 Monate)

Top Diskussionen anzeigen