(BLW) Was bekommen eure Kleinen auf`s Brot?

Moin!

Mein Herr Baby (8 Monate alt) ist ein BLW-Kind und futtert sich munter durch die Obst- und Gemüsepalette, gekochtes Fleisch gibt es auch. Und auch Brot/Brötchen/Brezel/Zwieback isst er sehr gern.
Nun wollen wir langsam anfangen, ihn "ganz normal" mitfrühstücken zu lassen. (Zusätzlich bekommt er natürlich trotzdem noch Obst, wenn er es will) Jetzt stellt sich mir aber die Frage: Was geb ich ihm auf`s Brot? Kuhmilchprodukte (also Frischkäse o.Ä.) sollen die Kleinen ja im ersten Jahr noch nicht, oder? Marmelade möchte ich nicht unbedingt geben. (Ist doch eh nur Zucker pur und auch das muss ja noch nicht sein) Jetzt habe ich mir diverse (Bio-)Aufstriche angeschaut und muss sagen, dass die noch weniger in Frage kommen, weil in nahezu allen "Hefeextrakt" drin ist. < Nett umschrieben für Glutamat also Geschmacksverstärker, und das muss nun wirklich nicht sein!
Was gebt ihr euren Kleinen (unter 1 Jahr) auf`s Brot? Pflanzenmargarine? Wurst? Ungezuckerter Fruchtaufstrich?

???

Vielleicht habt ihr ja Ideen, ich bin ziemlich ratlos!

Freue mich über eure Antworten!

#winke
Jezebelle

1

Hallo,
Wir hatten erst mit Margarine begonnen, und dann gabs Bio-Leberwurts aufs Brot, das weiß ich noch von der Großen. Doch den ganzen Rest habe ich irgendwie vergessen, und nun fangen wir in Sachen Beikost und Ernährung nochmal ganz von vorne an, da sich soviel geändert hat!

4

Danke für deine Antwort!
Ja Margarine kam mir halt auch in den Sinn. Und dann schau ich mal wie`s mit Streichwurst aussieht. Bin da halt skeptisch wegen der Gewürze und dem Salz.

2

Hallo,
wir haben mit Frischkäse angefangen. Kleine Mengen Milchprodukte gelten inzwischen ab dem 6. Lebensmonat als unbedenklich (allerdings gehen die Meinungen hier auseinander) und was anderes als Frischkäse gab es bei uns lange nicht. Es gibt außerdem Brotaufstriche auf der Basis von Sonnenblumenkernen (z.B. bei DM), da muss man nur schauen, bei den Tomatenaufstrichen ist fast immer Zucker drin. Ich hab relativ bald auch die Aufstriche auf Hefebasis gegeben, ich liebe die selber sehr. Schau mal was Wikipedia dazu sagt, das fand ich ganz aufschlussreich:
"Eine Vielzahl anderer Lebensmittel enthalten ebenfalls Salze der Glutaminsäure, wie Tomaten (insbesondere getrocknete Tomaten), Muttermilch, Käse, Milchprodukte (Parmesan mit circa 7 % Glutaminsäure), Soja- und Fischsoße und gelten als Lebensmittel oder Aromen auch nicht als Geschmacksverstärker."
"Hefeextrakt besteht zu etwa sieben Prozent aus Glutaminsäure, also wie beispielsweise Parmesan."
http://de.wikipedia.org/wiki/Hefeextrakt
Naja, aber es gibt auch Alternativen. Wobei ich z.B. Leberwurst nicht geben würde. Ist supersalzig und Leber ist nunmal immer potentiell schadstoffbelastet.
LG

3

@Meram
Danke für den Artikel! Das ist sehr interessant, ich schau mir das mal durch und guck heute auch beim DM nach den Aufstrichen!

5

Nchdem eine Ernährungsexpertin bei uns in der Kita einen Vortrag gehalten hat, würde ich von Magerrine besonders bei kleinen Kinder einen sehr großen Abstand nehmen. Da ist Butter von der Zusammensetzung und den Fetten gesünder.
Ums die Magerrine herzustellen werden so viele Trennmittel und dann wieder Künstliche Zusätze eingesetzt. Dann könntest du ihm auch den Hefextrakt geben.
Sonst wenn er es mag, Banane oder Kiwi aufs Brot, finde ich sehr lecker oder die gute alte Gartensalami (Gurke).

Cloti

7

Oh gut zu wissen! Danke!

**weiterschlaules**

6

Hey,
was ist denn ein BLW-Kind ? #kratz
Meine Tochter hat nur Magerine aufs Brot bekommen ,bis sie 12 monate alt war.
Mit 18 monaten isst sie Brot auch noch gerne so.

8

BLW = Baby-Led-Weaning bedeutet frei übersetzt in etwa so viel wie "babygesteuerte Beikosteinführung"
Herr Baby bekommt keinen Brei, sondern von (Beikost-)Anfang an Fingerfood. Heißt er wird nicht gefüttert, sondern isst selbständig

9

Huhu,

schön von euch zu hören und das es so toll klappt!

Ich gebe auch lieber butter aufs brot und muss gestehen mittlerweile gibts alles drauf was lecker ist!
Manchmal mach ich auch ein rührei und würtschen dazu.
Oder Quark und Schnittlauch.

lg FameOne#winke

10

meine damen haben ja eh erst nach dem ersten geburtstag überhaupt gefrühstückt, und dann halt normal was wir auch essen... kochschinken, putenbrust und käse geht immer sehr gut. bei anderen wurstsorten bin ich etwas eigen... die mag ich selber nicht und kaufe nur was meine männer unbedingt haben wollen. so viel salz und fett würde ich nem kleinkind nicht unbedingt geben...

die jungs haben früh brot gegessen, das erste milchprodukt war frischkäse, alerdings nach dem ersten geburtstag. bis dahin gabs obstmus drauf, oder diese fleischzubereitung aus dem gläschen statt leberwurst. das mochten sie immer gerne. oder hlat das brot trocken und dazu diverseses zeugs... bratenaufschnitt mache ich gerne selber, und besagten schinekn hab ich dann auch bald angeboten, da ist ja "nur" das salz dran woran man sich stören könnte, und zumindest keine andere fiese chemie.

oooder eben die aufstriche aus dem reformhaus. ich hab noch keine mit hefeextrakt gehabt... dafür so coole sorten wie tomate basilikum, ich mag keine rohen tomaten ;-) aber das ist lecker... die sind meist auf sonneblumenkern-basis, also nicht mager, aber immerhin lecker und chemiefrei.

lg gussy

11

Hallo,

ich kann Dir diese Seite empfehlen:

http://www.wunderkessel.de/forum/saucen-dipps-brotaufstriche/

Ganz unten findest Du die verschiedenen Kategorien für Brotaufstriche. Es ist zwar ein Thermomix-Forum (also nicht über die Angaben von Stufe/Sekunden/Grad etc. wundern ;-) ), aber da findest Du wirklich eine riesige Auswahl an allen möglichen Brotaufstrichen.

Vieles kann man sicher auch ohne Thermomix mit einem normalen Mixer o.ä. machen.

Ich mache inzwischen viele Sachen selber. Zum Frühstück sehr beliebt ist bei uns das Mandelmus aus 100% Mandeln (aber das bekommt man wohl mit einem Mixer so nicht hin) und am Wochenende "Nutella" aus Mandelmus (Rezept auch auf der Website zu finden).

LG

12

Wie wäre es mit Avocado ? Das wäre die gesündere Alternative zu Butter oder Margarine. Meiner Erfahrung nach lieben Kinder Avocado, nur sollte sie bei Verzehr richtig gut reif sein.

13

statt Marmelade könnte man auch püriertes Obst als Mus draufstreichen (wäre dann ja ohne Zucker, gesund, lecker und trotzdem süß) wie Marmelade für Babys ;-)

Top Diskussionen anzeigen