8-Wochen-Baby trinkt immer kürzer an der Brust - normal?!

Hallo Still-Muttis,

habe mal eine Frage an Euch. Ab wann hat sich bei Euren Babies eigentlich die Stilldauer wieder verkürzt?

Ich habe die Stilldauer je Seite nach und nach bis auf 20 Minuten gesteigert, jetzt ist es aber so, dass mein Sohn (8 Wochen alt) immer öfter schon nach 7-8 Minuten unruhig an der Brust wird und nicht mehr weitertrinken will. Er wirft dann den Kopf hin und her, nimmt auch immer wieder die Brustwarze in den Mund, spuckt sie dann aber gleich wieder aus, zappelt unruhig, nimmt die Brustwarze wieder in den Mund, spuckt sie wieder aus usw.! Wenn ich ihm den Nuckel in den Mund tu, ist er dann sofort ruhig, ansonsten fängt er irgendwann an zu weinen.

Kann das denn schon jetzt mit 8 Wochen sein, dass er nur noch so kurze Zeit braucht, um sich sattzutrinken? Manchmal nuckelt er auch weiterhin 20 Minuten genießerisch, aber wie gesagt, immer öfter kommt es eher zu diesen kurzen Still-Sessions. Er macht danach aber einen ganz normalen zufriedenen Eindruck, lacht, juchzt, plappert und schläft irgendwann ein. Die Stillpausen sind auch nicht kürzer als sonst.

Wie war das bei Euch, wann haben Eure Babies nicht mehr so lang gebraucht, um sich sattzutrinken?

Liebe Grüße und danke fürs Antworten!

Claudia mit Ben *28.12.05

1

Hallo,

keine Sorge, das ist völlig normal. Die Kleinen werden ja immer kräftiger und brauchen nicht mehr soviel Kraft um an der Brust zu saugen. Später reicht manchmal schon 3-5 Minuten an jeder Seite!

Unser Zwerg hat auch schon von 1 Std bis auf 10-15 min verkürzt ;-)

lg

Melli

Top Diskussionen anzeigen