HILFE! magendarm virus- nicht genug flüssigkeit?

hallo ihr lieben,

meine maus (6monate) spukt seid sonntag fast jede mahlzeit aus. der arzt meinte am montag sie müße viel flüssigkeit zu sich nehmen in kleinen mengen und wenn sie ansonsten gut drauf ist (und das ist sie...lacht und spielt...) bräuchte ich erstmal nicht viel machen.

heute nacht hat sie von 19.00 bis 4.00 geschlafen und dann 150 ml getrunken dann um 10.00 ca 30ml und so gegen 13.00 100ml die sofort wieder rauskamen....jetzt hat sie gerade noch mal 50 genommen.....

ist das nicht ein bißchen wenig....sie ist ansonsten ein kräftiges baby

mach mir sorgen nur sie nimmt einfach nicht mehr auch kein tee oder wasser.

danke schon mal

1

Hallo,

kann dir leider nicht weiterhelfen, aber vielleicht tröstet es dich, dass du nicht alleine bist. Dein Beitrag hätte auch von mir sein können. Hab gestern auch schon dran gedacht zu schreiben.
Unsere Kleine hat am Sonntag früh um 5.00 Uhr ca 120 ml getrunken. Die nächsten beiden Flaschen (10.00 und 16.00 Uhr) hat sie KOMPLETT wieder erbrochen. Sie hatte dann quasi den ganzen Tag keine Flüssigkeit. Die Abendflasche 100ml + eine Stunde später ncoh mal 100ml sind dann drin gebliebe. Gestern Mittag hat sie auch die ganze Flasche wieder erbrochen.
Heute hat sie 5.30 ca 130 ml getrunken. Um 10.00 Uhr wollte sie Gar NICHTS!! Mein Mann (ich arbeite bis 13.00 Uhr) hat sie dann kurz vor 12.00 Uhr zum Schlafen hingelegt. Da hat sie dann auch 3 Stunden gepennt und hat dann um 15.00 Uhr gerade mal so 70 ml getrunken!! Zwischendrinn haben wir versucht ihr Apfelsaft-Tee-Wasser-Gemisch "einzuflößen". Davon trinkt sie aber nicht wirklich viel, so 40-50 ml. Verzieht immer das Gesicht dabei. #augen
Abendflasche dann 160ml.
Macht zusammen ganze 400 ml.
Ich find das eigentlich auch zu wenig. Sie war letzte Woche aber auch krank, hatte eine leichte Bronchities und Schnupfen und das ist immer noch nicht ganz vorbei. Hängt bestimmt irgendwie zusammen. Waren deswegen auch schon drei mal beim Arzt.
Aber ich denke mal, die Kleinen holen sich schon, was sie brauchen. Hätte unsere Kleine am Sonntag die Abendflasche auch noch ausgespuckt, wär ich sofort wieder zum Arzt gefahren. Hat sie aber Gott sei Dank nicht.

Ich mach mir auch immer viele Gedanken, ob sie denn genug Flüssigkeit bekommt. Denke wenn sie einen Tag lang, also so 12-24 Stunden (je nach Tages-bzw. nachtzeit) nichts drin behält oder nichts trinken mag, dann sollte man auf jeden Fall was unternehmen.
Lieber einmal mehr zum Arzt als ein mal zu wenig.

Liebe Grüße und Gute Besserung an deine Maus
Steffi und Lucy (die schon friedlich schlummert)

Top Diskussionen anzeigen