Brauche Tips zur Ernährung beim Stillen wegen Blähungen des Babys!

Hallo Ihr lieben!
Kann mir jemand Tips geben, was ich NICHT essen sollte, um möglichst Blähungen beim Baby zu vermeiden?
Sie ist jetzt drei Wochen alt, meine Kleine, zu früh gekommen und pubst sich was zurecht, die arme, so daß sie immer wieder schreit zwischendurch. Und ich glaub, mein Essen ist nicht ganz unschuldig, denn ich habe auch gelegentlich Blähungen.
Irina

1

Hallo Nachtwandlerin! ;-)

Soweit ich weiß, solltest du auf Zwiebeln und Kohlsorten verzichten.. Bohnen.. alles, wovon man pupsen muss. #hicks

Ich hab zwar nur ein paar Tage gestillt, aber ich hab vorher viel darüber gelesen. Vielleicht kann dir jemand anders noch besser weiterhelfen.

Ansonsten.. Fliegergriff, Bäuchlein mit Windeöl massieren.. stundenlang rumtragen #schwitz

Viel Erfolg und liebe Grüße
Edea und Lukas * 14.07.05

2

Hallo!

dann noch-
kohlensäurehaltige Getränke
und vielleicht die D Fluoretten - die verursachen ost üble Blähungen.
Kannst für paar Tagen weglassen und gucken, ob es besser wird.

Eo.

3

......außerdem viell noch erbsen....frisches brot+ auch altes,wenn du es wieder "warm machst",also aufbäckst.

trinkst du tee? fenchel-kümmel ist zu empfehlen....oder eine mischung aus: kamille,anis,fenchel,melisse,koriander+ringelblume.....nennt sich"blähungstee f stillende mütter"-hab ich aus ner kräuterapotheke!
habs literweise getrunken....wurde nach ner zeit doch besser und sonst,kannst nur abwarten-durchhalten-bis d verdauungsapparat deines #baby besser klöarkommt!....ich darf seit ca 2monaten wieder erbsen u ä essen ohne probleme!#freu

alles gute, mamijami+jakob 6.6.05.:-)

4

Nachdem ich am 2. Tag den Fehler gemacht habe, Obstsalat zu essen :-(

habe ich ein Kochbuch geschenkt bekommen "Richtig essen in der Stillzeit" (vom Verlag GU glaub ich). Ist auf jeden Fall zu empfehlen, stehen gute Tipps und leckere Rezepte drin.

Ansonsten: viel Stilltee trinken (mit Fenchel, Kümmel, Anis), besser keine Kohlsorten, nicht zu viele Zwiebeln/Knoblauch, keine Rohkost, keine Paprika, nicht zu scharf würzen.

Ich probiere aber viel aus: lea mag z.b. keine Salatgurken, hat aber mit Paprika keine Probleme (der Sohn meiner Freundin schon).

Gut sind z.B. Kartoffeln, Möhren, gedünsteter Fisch, Nudeln mit Soße....

Bei Blähungen wirkt bei Lea ein warmes Kirschkernkissen sehr gut - ansonsten Bauch massieren, auf den Bauch legen,....

viel Erfolg!! Und lass dich nicht verrückt machen. Blähungen sind auch normal, die Darmfunktion ist halt noch nicht so richtig ausgebildet bei den Kleinen.

LG

Katrin

Top Diskussionen anzeigen