Beikostbeginn Flaschenkinder/Stillkinder?

Hallo!

Mich würde es nur mal so interessieren, warum bei Flaschenkindern 'schon' nach dem 4. Monat und Stillkindern 'erst' nach dem 6. Monat mit Beikost begonnen werden sollte?

LG Claudia

1

Hallo,

von sollte kann da keine Rede sein ich denke nur das Flaschenkinder eher Beikost brauchen wie Stillkinder.
Aus dem Grund das ja die Flaschenmilch in ihrer Nährstoffzusammenstellung immer gleich bleibt und das Baby irgendwann ab den 4. Monat davon nicht mehr satt wird.Und deshalb man schon mit Beikost beginnt oder auf eine 2er Milch umstellt.
Bei Stillkindern ist es ja so das die Nachfrage das Angebot regelt.Das heißt sich die Mumi dem Bedürfniss des Babys anpasst.Was ja das Milchpulver nicht macht.
Die Mumi passt sich bis zum 7.Monat an das Bedürfniss des Babys an deshalb kann man bis zum 7.Monat voll stillen.Aber danach reicht auch die Mumi nicht mehr aus um das Baby ausreichend zu versorgen.

LG,sandra.

2

hallo claudia,

glaub das ja nicht, denn das ist totaler quatsch. man kann auch mit flasche locker bis zum 7. monat ohne beikost hinkommen, dem baby wird nix fehlen, außer man hat einen vielfraß, der sich extrem nach beikost sehnt;-) die mumi passt sich den bedürfnissen an, das ist richtig. bei der flaschenmilch gibt es deshalb die einzelnen stufen: pre, 1-ner und 2-er. wenn man mal nicht den bösen vorurteilen glaubt und die 3 stufen vergleicht, dann stellt man sehr schnell fest, dass nach oben hin von allem mehr drin ist, also vitamine, eisen, jod, biotin, folsäure, calcium usw. calcium z.b. ist in der 2-er 3 mal soviel drin auf 100ml als in der pre. früher war das mit der flaschennahrung ganz anders, aber heute ist sie wirklich voll ok. ich hab den lebenden beweis dafür zu hause;-)meine süße, die seit 1 woche(also mit 25 wochen) beikost bekommt, denn länger wollte sie echt nicht warten. sie ist richtig gierig nach ihrem kürbisbrei und schaut mich dumm an wenn das gläschen alle ist und dann muss ich ganz schnell noch ein milchfläschchen hinterher machen;-)

viele grüße

stefanie+luisa(01.08.05)

3

HI

ich gebe Sternechen recht totaler Quatsch was die andere da schreibt....Flaschenkinder habe die Pre Nahrung die genauso gefüttert werden kann wie die Muttermilch (ist Muttermlich ziemlich ähnlich und man kann nicht überfüttern)...

Du kannst ab dem 4. Monat anfangen mit Beikost ob stillen oder nicht. Viele stillen halt um sein Kind vor Allergien zu schützen, und sollten deswegen bis zum 6 Monat voll stillen. Auch Flaschenkinder kann man mit der Nahrung vor Allergien schützen auch da sollte man nicht vorher mit der Beikost anfangen.

Aber wenn wir bei uns z.b. kein Allergien bestehen, kann man eher anfangen ich bin ab dem 5 Monat mit Beikost angefangen...

es ist jeder Mutter selbst überlassen wann man anfängt ich sag immer früher sind wir auch groß geworden und unsere Eltern haben darauf bestimmt nicht geachtet....nur ist es halt empfohlen....

LG Ute mit Jonas fast 6 Monate

4

Hallo,

nach den Informationen, die ich immermal gelesen habe, wird kein Unterschied gemacht, ob Flasche oder Mumi. Generell, rät man zwischen dem 5-7 Monat mit Beikost zu beginnen.

z.B.

http://www.fke-do.de/empfehl/ernaplan.html

http://www.beebie.de/service/Ernaehrung/erste_beikost.htm


Lieben Gruß
Josy

10

Flaschenkinder sollten genauso wie Stillkinder 6 Monate nur Milch bekommen das reicht eigentlich aus auch aus

Top Diskussionen anzeigen