Beikost wieder weglassen? Baby macht mich verrückt!

Hallo liebe Mamis!

Klein Laura bringt mich zur Zeit echt zum verzweifeln, nicht dass sie scheinbar noch im 19.Wochen Schub steckt, nein nun macht sie regelmäßig auch noch Theater beim Mittagsbrei.

Sie hat eine zeitlang (bestimmt 4 Wochen) so schön den Brei gemampft und nun seit 2-3 Tagen macht sie nur Theater. Sie fängt an zu schreien und prustet rum.
Musste letztens meinen Freund füttern lassen, weil es absolut nicht ging. Aber der ist arbeiten und nun muss ich wieder ran.

An der Sorte kanns nicht liegen (Gemüseallerlei), da hat sie auch schon oft ein ganzes Gläschen weggemampft.
Nehm ja schon meist dasselbe, da sie Brei mit Fleisch auch nicht wirklich mag. Und die Kiärztin meint ich solle Gemüse füttern, wegen Eisen und Vitaminen. Hatte nämlich auch schon mal Hirsebrei mit Birne gegeben.

Soll ich die Beikost wieder weglassen?
Ich weiß nicht was ich machen soll?

LG Doreen

1

hallo liebe doreen,

guckst du mal hier?

http://www.stillen.org/docs/kongressbericht2002-mein_kind_will_nicht_essen.pdf

alles liebe euch. essen soll ja nicht zum stress geraten... einfach erst mal wieder weglassen würde ich euch so aus der ferne raten.


marie

www.stillclub.org (auch für nicht-still-mamis :-)

3

Hallo

uns geht es ganz genauso, habe vor 2 Wochen begonnen, es klappte alles 7 Tage prima und dann kam das Unheil. Seid dem weint sie und kämpft so das ich hier heute einfach nur die Flasche gegeben habe. Bin mir jetzt total unsicher was ich tuen soll?? Soll ich einfach wieder aufhören und es in nem Monat wieder versuchen??? Was macht man jetzt. Meine ist heute 6 monate

Gruß Sabrina

4

Hallo Doreen!

Bevor das Essen zum dauer-Kampf wird, würde ich eine Woche den Brei mal weg lassen und es dann nochmal probieren. Dann seid ihr beide bei dem Thema Essen wieder ein bißchen entspannter. Dann klappt es bestimmt wieder gut.

Lg Silvia

Top Diskussionen anzeigen