Beikostverweigerer - Eisenmangel, Frage an LZS-Mamas

Hallo!

Muttermilch macht bei meinem Sohn nach wie vor 95% des Nahrungsanteils aus. Er probiert bei den Mahlzeiten zwar so ziemlich alles von unserem Essen, zum satt werden reicht das aber noch lange nicht.
Jetzt wurde bei ihm ein ausgeprägter Eisenmangel festgestellt, er muss auf jeden Fall die nächsten drei Monate ein Eisenpräparat bekommen.

Die Kinderärztin drängt jetzt darauf dass er weniger gestillt wird um mehr "richtiges" essen zu sich zu nehmen - Sohnemann will aber nicht.
Ich möchte ihm ungerne die Brust verweigern, ich hatte bisher gehofft er wird schon von alleine auf den Geschmack kommen.

Jetzt bin ich aber verunsichert, er bekommt ja nun definitiv nicht mehr alles was er braucht durch die Milch.
Hat jemand Tipps für mich wie ich den Stilljunkie ein wenig mehr zum essen bekomme?

LG, Monika

1

hallo,

wenn er ein eisenpräparat bekommt, ist doch erstmal was gegen den mangel getan. dann hast du jetzt die nöchsten wochen monate in ruhe zeit. und die würede ich ihm lassen. und eben nicht zwingen. in 3 monaten kann sich in dem alter so ziemlich alles ändern.

lg

2

Zwingen kann ich ihn ja eh nicht -will ich auch gar nicht!

Na gut, dann versuch ich mal locker zu bleiben und abzuwarten.
#danke

3

was du aber tun kannst: versuch mal rauszufinden, wie es zu so einem starken eisenmangel kommen konnte. ich meine, normal ist es nicht udn irgendeinen grund muss es ja dafür geben. wie siehts denn bei dir aus?

lg

weitere Kommentare laden
4

ich hab nur noch einen tipp für dich, falls dir das die ärztin nicht schon gesagt hat!

versuch ihm das eisenpräparat (wahrscheinlich ferro sanol) mind. 30min besser 1h vor dem stillen zu geben; durch milch wird nämlich die eisenaufnahme gehemmt und dann würde es nicht so gut wirken! wenn er feste stillzeiten hat, ist das ja auch kein problem!

eisen kann übrigens zu verstopfung führen und den stuhlgang schwarz färben!

für dein anderes problem, dem kleinen stilljunkie, würd ich auch erst mal locker bleiben und ihm halt immer wieder essen anbieten; vielleicht drauf achten, dass du ihm besonders eisenhaltige dinge anbietest, wie z.B. haferflocken, rindfleisch, brokkoli, rote beete

5

Gestillt wird meist zum Einschlafen, dürfte also kein Problem sein da Abstand zu halten.
Das mit der eventuellen Verstopfung macht mir ein wenig Sorgen, aber das wird sich zeigen.

Mathis sitzt bei den Mahlzeiten mit uns am Tisch und bekommt zusätzlich Vormittags und Nachmittags eine Zwischenmahlzeit angeboten. Er hat also reichlich Gelegenheit seine Liebe zum Essen zu entdecken.

Über besonders Eisenhaltige Lebensmittel werd ich mich auch noch mal ausgiebig informieren.

Schwierig für mich ist jetzt erst mal wieder dieses "siehst du, ich hab dir ja gesagt so lange zu stillen kann nicht gesund sein" #augen

#danke für deine Antwort

Top Diskussionen anzeigen