Welche Milch nimmt man denn für den Abendbrei???

Mahlzeit Mädels,

hmm, ich dachte man nimmt die frische Vollmilch aus dem Kühlregal.
Nun meint meine Freundin aber man darf nur die Milch nehmen die Ultrahocherhitz ist?
Also, die die länger haltbar ist.

Was stimmt denn nun?
Und welche nimmt man 1,5 oder 3,5 % ?

(ich koche den Brei selbst, also Weizengrieß aus dem Bioladen)


Lg
Kati

1

Hallo,

ich glaube es spricht nichts gegen die Vollmilch das Sie Ultrahocherhitzt sein muss ist qutasch.

Aber ich nehm bis heute keine Vollmilch, und hatte auch nicht selber gekocht. Aber wir haben immer die Pre genommen um Brei anzurühren.

Liebe Grüße Anja.

2

Hallo,

also uns wurde gesagt Frischmilch, und das mache ich auch so, wird ja auch nochmal aufgekocht.
Auf jeden Fall mit 3,5% Fett, die Kleinen brauchen noch die Energie.

Würde übrigens mit Hirse anfangen, Weizen ist das Getreide mit dem höchsten Glutenanteil. Lieber was nehmen ohne Gluten und zur Gewöhnung immer ein TL Weizen oder Dinkel dazu, immer ein wenig ehöhen, und nach 2-3 Wochen kann man dann komplett umsteigen.

LG Simone

3

Achso, wusste ich gar nicht.
Ich hab jetzt immer etwas Hirse mit in den Mittagsbrei getan, wegen dem Eisen (gebe noch kein Fleisch).

Kann ich denn die "normale" Hirse nehmen? Also nicht dieses Pulver?

4

Klaro, wenn dein Kleiner das nimmt, kein thema (kenne Babys die mögen das körnige am Anfang noch nicht, aber wenn er es ja schon gewöhnt ist.
Oder eben Hirseflocken, ist im Brei vielleicht angenehmer.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen