Hat jemand Erfahrung mit Aptamil Comfort?

Hallo,

wir müssen auf die Aptamil Comfort umstellen, da unser Kleiner scheinbar die "normale" Pre nicht verträgt (Blähungen, Verstopfung, Spucken).
Hat jemand von Euch Erfahrung damit? Wie lange füttert man die?

Danke schon mal.

Lg
Mondschein1981

1

Hallo
bei usn wurden die blähungen schlimmer und keinen stuhlgang mehr oder sehr sehr hart!erst mit der novalac BK1 aus der apo wurde alles besser!!
ich habe sie gefüttert bis zum 6 moant dann hipp genommen!ne freundin hat gute erfahrungen gemacht mit der aptamil am besten ausprobieren!!

lg
sonja und oliver*06.03.08

2

Danke schön :-)
Hat Dein Oliver auch ne Unverträglichkeit?

5

hallo
ja er hatte wahrscheinlich ne milchunverträglickeit den immer um 4uhr morgens hat er seien beine im schlaf zusich gezogen und gestöhnt aber dabei geshclafen habe ich seine beine hoch gelegt gings im gut!blähungen hatte er 3wochen lang sobald ich diese apo milchnahrung genommen habe nicht mehr!!
(konnte nicht lange stillen hatte kaum milchbildung 10ml pro seite nach 4std des nicht stillen auch std anlegen hat nichts gebracht schniefffffffffffffffffffffffffffff)

auch heute muss ich aufpassen was er zum essen bekommt den er bekommt schnell blähungen muss aber dazu sagen es wird von monat zu monat besser!bei jeder beikoststart hatte mein olli 1 woche lang bauchweh!!

wirst du die apamil nehmen??
lg
sonja

weitere Kommentare laden
3

Hallo!

Wir haben hier in Österreich Aptamil Comformil 1 und 2. Ihr hbt ja nur Aptamil comfort (bei uns auch bei Müller). Habe mal bei der Hotline angerufen, was da Unterschied ist. Die meinzen Aptamil Comfort is eher noch wie Pre, das andere halt 1 und 2. Komisch, dass da zwischen Ö und D so Unterschiede gemacht werden, aber naja.
Wir hatten nach dem Stillen große Problem mit Blähungen und Stuhlgang, ohne Hilfe war an keine Ruhe zu denken.
HAbe dann das oben genannte ausprobiert und es funktioniert toll, keine Probleme mehr. Stuhl wird zwar etwas grün und stinkt erbärmlich, ist aber anscheinend normal bei dieser Nahrung, hauptsache keine Schmerzen mehr.
Angeblich kann man nach ca. 3 /4 Monaten auf eine andere Nahrung umstellen. Ich habe langsam damit aufgehört mit ca. 6 Monaten, aber ab da war nachts jede Stunde Schreialarm. Habe dann wieder damit begonnen und es ist wieder besser. Kann auch Zufall sein, aber anscheinend braucht sies noch. Kann man halt nicht ändern. Hauptsache ihr geht es gut.
Einen Versuch ist es jedenfalls wert.

4

Huhu,

wir füttern die o.g. Milch seit gut 1 1/2 Wochen und Linas Bauchschmerzen/Blähungen sind dadurch wesentlich besser geworden bzw. sie kann die Schmerzen im Schlaf gut verarbeiten und wacht nicht mehr schreiend auf.
Allerdings hat sie nur noch 1x täglich bis hin zu alle zwei Tage Stuhlgang. Dafür drückt sie auch echt lange rum, dabei ist dieser ja total weich....hmm.
Und ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen, er stinkt erbärmlich und hat eine grüne Farbe (mit kleinen gelbl. Stückchen). So genug von dem "leckerem" Thema.

Also meine Erfahrungen mit Aptamil Comfort sind noch ganz frisch, aber bisher nur positiv.

LG, Lynley

P.S.: Wenn du es kaufst, schau in den versch. Drogeriemärkten mal auf den Preis. Bei uns ist es bei DM am günstigsten mit 12,95 Euro, in den anderen Geschäften kostet es hier zwischen 13,45-13,95 Euro.

Top Diskussionen anzeigen