Dringend! Antibiotikum und Stillen!

Hallo!

Ich war heute beim HNO-Arzt, weil ich ganz starke Kopfschmerzen habe und er hat festgestellt das ich einen Nasennebenhöhlenentzündung mit Eiter habe und jetzt ein Antibiotikum (Cefaclor) nehmen muss. Er meinte noch das ich abstillen soll, weil man nicht länger als 6 Monate stillen sollte, weil es dem Kind nur schadet.#kratz (bin da anderer Meinung)
Ich muss dazu sagen das ich nicht mehr voll stille, aber er meinte das halt ein Risiko besteht das er einen Pilz bekommt und das möchte ich natürlich nicht.
Soll ich jetzt abstillen und wen ja wie? Weiss echt nicht was ich machen soll. Könnt ihr mir da weiter helfen?

L.G. klan82 mit Justin *03.06.05 und Elias *21.07.08

1

Hallo,

lt. meinem FA gibts es auch Antibiotika, die man während dem Stillen nehmen kann.
Frag einfach deinen FA.

Die Aussage von deinem HNO ist bekloppt.

2

Hallo!

Ja das gibt es, aber leider schlägt es bei Nasennebenhöhlenentzündungen kaum an.

L.g.

3

Hallo

Ich denke es gibt bestimmt AB, dass hilft bei NNH-Entzündung und womit du weiterstillen kannst. Dein HNO-Arzt muß nur wollen!
Frag doch mal bei deinem Hausarzt nach! Mit 6 Monaten abstillen weils dem Kind schadet so ein Blödsinn. Tu es nicht wenn du nicht willst. Es gibt bestimmt eine Lösung!

LG Petra

4

HUHU

ich habe 2 verschiedene Antibiotika genommen im Wochenbett die beide stillverträglich sind...

Vielleicht gehst Du nochmal zu einem anderen Arzt bevor Du was nimmst? Abstillen würde ich auf keinen Fall wenn Du eigentlich noch gerne stillst...

GLG

5

hallo, wenn die einzige mögliche nebenwirkung des medis für dein kind ein ev. pilz ist, dann ist es wahrscheinlich sogar stilltauglich. da dein arzt aber so ein ignorant zu sein scheint was das stillen betrifft, würde ich dir raten bei deinem hausarzt nachzufragen und den ggf. bei embryotox anrufen lassen, oder du fragst bei einer stillberaterin nach, die kann dort auch anrufen. privatpersonen leider nicht mehr.

lg,

schullek

6

Hallo,

wenn sich das AB mit dem Stillen nicht verträgt, Du aber weiter stillen möchtest, gibt es noch eine Möglichkeit: Pumpen bis die Einnahme vorbei ist. Dein Baby bekommt, solange Du das AB nimmst Pre Milch und damit Deine Milch nicht zurück geht, pumpst Du (am Besten mit einer elektrischen Pumpe aus der Apotheke; jede Seite je 7 min, dann je Seite 5 min, dann je Seite 3 min). Wenn das AB abgesetzt ist plus ein oder zwei Reservetage, kannst Du weiterstillen.

Aber da Du noch stillst, kannst Du Dich in dem Punkt auch von Deiner Hebamme beraten lassen.

Viele Grüße

Sidera

7

Da Babies auch Cefaclor kriegen, wird das keine Problem sein.

Gruss, Ma

8


Stillzeit

Pharmakokinetik: HWZ: 0,5-1 h; Proteinbindung: 25%; molare Masse: 386; relative Dosis: 0,44%; Anteil einer therapeutischen Säuglingsdosis von 30 mg/kg/d: ca. 0,1%; orale Bioverfügbarkeit: 100%.

Klinik: Die meisten gestillten Kinder haben keine Symptome. Im Einzelfall kann es zu dünnerem Stuhlgang, selten zu Durchfall kommen.

Empfehlung: Cefaclor gehört zu den Antibiotika der Wahl in der Stillzeit.

http://www.embryotox.de/

Lg

9

Danke für den Link! Jetzt weiss ich Bescheid!

L.G. klan82

Top Diskussionen anzeigen