Hilfe! Meine Schwiegermutter weiß alles besser

Hallo Liebe Mamis,

meine Schwiegermutter bringt mich noch um den Verstand. Als meine Jenny 3 Monate alt war, hat sie ihr Marmelade in den Mund geschmiert. Sie macht immer so einen Mist. Ständig muß ich mir anhören, dass ich es übertreibe mit dem Beikoststart. Sie kennt ein Baby, das mit 4 Monaten schon abends Brei bekommen hat und dadurch besser schläft usw. Dabei schläft meine Jenny durch, obwohl sie "nur" Milch trinkt.

Jenny ist jetzt 6 Monate alt. Ich habe vor 2 Wochen mit der Beikost begonnen. Sie bekommt mittags Gemüsebrei. Aber auch das passt jetzt meiner Schwiegermutter nicht. Gestern hat sie ihr ein CROSSAINT in den Mund gesteckt!!!!! Ich würde es total übertreiben. Andere Babys würden jetzt schon Kekse essen usw. Ich hab ihr gesagt, dass ich mich an die Regeln der Hebamme und Kinderärzte halte und es schon richtig mache. Sie kann noch ihr ganzes Leben lang Crossaint essen, wenn sie möchte. Aber das will sie nicht hören. Sie meint, dass andere nicht so blöd rummachen wie ich.

Sehe ich das zu eng?

Danke für Eure Antworten.

Petra

1

Hallo!

Nein du siehst das nicht zu eng! Ich kann mir aus der familie auch immer wieder so sachen anhören wie, was er bekommt nur Gemüse? Meinst du nicht du übertreibst? Du sollstest mal zusehen das er langsam mal vom Tisch mitisst, u.s.w.!
Mein kleiner ist auch gerade mal 6 Monate und kann nicht mal sitzten! Wenn jemand meinem Kind was in den Mund schiebt, dann frag ich auch immer ob es noch passt, jetzt macht das keiner mehr!

Lg

Nadine

3

Danke, dann bin ich echt beruhigt. Hab schon langsam an mir gezweifelt. Meine Schwiegermutter ist 68 Jahre alt...

4

"gg" erklärt ja einiges:-)

Schönen Tag Dir und Deinem Zwerg!
GLG

2

Hallo,
nein(!!!), Du siehst es nicht zu eng! Würde mir das sofort abstellen,zur Not fahr ihr mal anständig drüber!
Mach ihr klar das das DEIN Kind ist und Du es so machst wie Du denkst. Sie hat ja ihre Kinder auch so erzogen wie sie dachte.

Mich würde interessieren wie alt sie ist.

Meine Mama ist zb auch noch mit Kuhmilch und ein Stückchen Butter drinnen ernährt worden. Mach das heute mal #schwitz

LG und rege Dich nicht so auf, sind Deine Nerven#liebdrueck

5

Huhu,

nee bin ganz deiner Meinung.Ich hab auch solch ein Exemplar.Die kleine war 3 Monate alt und Schwiegermu sollte aufpassen,komme ich sie abholen was ist?Das sitzt mein 3 Monate altes Baby im Hochstuhl und lutscht Schokoladenkekse.Ich bin echt ausgerastet und hab zu meiner Schwiegermutter gesagt: Warum gibts du ihr nicht noch ne Zigarette und gibts ihr ein Bier?

Also wirklich so etwas hirnverbranntes...

6

Klingt wie meine Oma! Die wollte mir letzte Woche erzählen, das ich meiner Tochter (6 Wochen alt) langsam die Brust abgewöhnen soll! Dem Großen wollte sie mit 4 Monaten auch schon Kloß mit Soße füttern. Konnte sie dann gerade noch so überreden, nur ein paar Möhren zu pürieren.
Ich kenne auch Kinder, die mit 4 Monaten schon von den Eltern mitgegessen haben. Komisch, dass genau diese Eltern sich jetzt wundern, dass die Kinder auf alles mögliche allergisch sind.
Beim Großen habe ich ziemlich zeitig mit Beikost angefangen, er war mit der Flasche einfach nicht mehr satt zu bekommen. Probleme hat er eigentlich nicht, aber ich habe auch immer darauf geachtet, dass er etwas bekommt, was seinem Alter entspricht, also Gemüsebrei und vielleicht mal etwas trockenes Brot (für die Zähne).
Ich denke nicht, dass du es zu eng siehst. Wenn deine Kleine so zufrieden ist, mach weiter so.

7

Hi Petra!

Das Zauberwort heißt Durchsetzungsvermögen!
DU bist die Mutter und allein DU entscheidest, was richtig für Dein Baby ist. Sag Deiner Schwiemu höflich aber bestimmt, dass Du Dein Baby nicht mit Süßigkeiten Ernähren möchtest und vertröste sie darauf, dass das Kind mit 1 Jahr dann ja fast alles Essen kann.

Ich kenne das Problem, meine Schwiemu hat auch ihre eigenen Ansichten.
Sie hat mir anfangs das Kind immer weggerissen, wenn es mal Stuhlganz hatte und so schnell unter den fließenden Wasserhahn gehalten, ohne die Temperatur des Wassers überhaupt richtig zu kontrollieren, so schnell konnte ich gar nicht hingucken. ;-) Ich fand das fruchtbar.

Mit allem möglichen Zeugs (Weintrauben, schwarzen Tee, etc.) wollte sie das Baby auch schon nach nicht mal 3 Monaten füttern. Hätte ich sie dabei erwischt, hätte ich aber schnell alles wieder aus seinem Mund gepult.

Sie MUSS nunmal akzeptieren, dass ich das nicht möchte.
Übrigens, andere machen genauso "blöd rum" wie Du. ;-) Sie redet wohl eher von den Generationen von 50 Jahren und höchsten noch von sehr sehr ungebildeten uninformierten Leuten. ;-)

LG, Brilli

8

au man :-(


nein, du siehst es absolut nicht zu eng #liebdrueck


und du hast völlig recht, sie kann noch genug croissants essen, auch eis und süßigkeiten wird sie sicher auch mal bekommen.
das ergibt sich von allein.

aber es gibt wirklich keinen grund, es jetzt einem baby aufzuzwingen!


meine schwiegermutter wollte meiner tochter damals immer sahne geben, ich habe immer gesagt, meine milch hat genug sahne ;-)


##
Sie meint, dass andere nicht so blöd rummachen wie ich.
##
doch, doch, tun gaaaaaaaaaaaaaanz viele, ich auch und ich kenne eigentlich nur eltern, die auch so "blöd rummachen" kannst du ihr sagen ;-)

Top Diskussionen anzeigen